Oskar Lafontaine

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Lafontaine, Oskar
Beruf deutscher Politiker
Persönliche Daten
16. September 1943
Roden


Oskar Lafontaine ( * 16. September 1943 in Saarlouis - Roden ) ist ein deutscher Politiker und lebt in Wallerfangen, Saarland. Bekannt wurde folgende fremdenfeindliche Äusserung im Juni 2005 in Chemnitz: Der Staat ist verpflichtet zu verhindern, dass Familienväter und Frauen arbeitslos werden, weil Fremdarbeiter zu niedrigen Löhnen ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen. Von 1985 bis 1998 war er Ministerpräsident des Saarlandes. Er war Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl 1990 und von 1995 bis 1999 SPD-Vorsitzender.
Nach der Bundestagswahl 1998 übernahm er das Bundesministerium der Finanzen. Im März 1999 legte er alle politischen Ämter nieder, was die deutsche Börse mit einem deutlichen Kursanstieg honorierte, und trat fortan als Kritiker des rot-grünen Regierungskurses Gerhard Schröders auf.

2005 wechselte Lafontaine von der SPD zur neu gegründeten Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit (WASG). Diese ging durch seine Initiative im Juni 2005 ein Wahlbündnis mit der PDS ein, die sich dafür in "Die Linkspartei.PDS" umbenannte. Von 2005 bis 2009 war Lafontaine mit Gregor Gysi Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Seit dem 16. Juni 2007 ist er neben Lothar Bisky Parteivorsitzender der neugebildeten Partei Die Linke. Seit September 2009 führt er die Fraktion der Linken im saarländischen Landtag, bleibt aber Mitglied des Bundestages. Lafontaine gilt als Linkspopulist und wird zugleich zu den Luxus-Linken gezählt.

1 Auftritte[Bearbeiten]


2 Siehe auch[Bearbeiten]


3 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. USA vorübergehend geschlossen – Ist das noch eine Supermacht? - ARD, 9. Oktober 2013
  2. Rente, Arbeit, Mindestlohn - wer sorgt für Gerechtigkeit? - WDR, 9. September 2013
  3. Den Reichen an den Kragen - wie viel Umverteilung verträgt Deutschland? - WDR, 11. März 2013
  4. Chaos, Clowns und Euro-Krise - ZDF, 07. März 2013
  5. Die Glaubens-Frage: Wie lebensnah ist die Kirche? - ARD, 10. Februar 2013
  6. Angespart, angelegt, angeschmiert – Armutsfalle private Vorsorge? - WDR, 26. November 2012
  7. Was verdient Deutschland? Der Streit um einen gerechten Lohn - ARD, 11. November 2012
  8. Die drohende Inflation - geht es jetzt an Rente und Erspartes? - Phoenix, 15. Oktober 2012
  9. Spar-Angie gegen Spendier-François - das letzte Euro-Gefecht? - ARD, 23. Mai 2012
  10. Die verwulffte Republik - Wie nah dürfen sich Wirtschaft und Politik kommen? - ZDF, 12. Januar 2012
  11. "Ordnungsmacht oder Notnagel - welche Rolle spielt der Staat?" - Phoenix, 31. Oktober 2011
  12. Alte an die Arbeit! Können wir uns Rentner überhaupt noch leisten? - Sendung vom Sonntag, 02.10.2011
  13. Ohne uns gegen Gaddafi - Ist Deutschland ein Drückeberger? - ZDF, 23. März 2011
  14. Wirtschaftsboom und Jobwunder – wer träumt da noch vom Kommunismus? - Das Erste, 16. Januar 2011
  15. Kommunismus-Debatte bei „Anne Will“ Vermeiden Sie Fremdwörter! - FAZ, 17, Januar 2011
  16. Deutschland, Zahlmeister Europas - Geht unser Geld jetzt kaputt? - ZDF, 5. November 2010
  17. Währungsdebatte bei Illner - Henkel gibt den Euro-Sarrazin - Der Spiegel, 26. November 2010
  18. Hartaberfair 20.10.2010
  19. Zwischen dunkelrot und tiefschwarz: Wohin steuert Deutschland? - ARD, 13. Januar 2002
  20. Schill regiert in Hamburg! Signal für Deutschland? - ARD, 4. November 2001
  21. Allmacht des Geldes – Ohnmacht der Politik? - ARD, 5. August 2001

4 Quelle:[Bearbeiten]

5 Init[Bearbeiten]

Benutzer:WikiGirl, Wissmeier, Elvis, 85.182.74.82, Admin, 87.176.88.151, Testfest, Mutter Erd, wikibay