Bernd Lucke

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Lucke, Bernd
Beruf Volkswirtschaftler und Politiker
Persönliche Daten
19. August 1962
Berlin


Bernd Lucke (* 1962 in Berlin) ist ein deutscher Ökonom und Politiker.

Lucke gehörte zu den Mitbegründern der Alternative für Deutschland (AfD). 2014 wurde er für die AfD in das Europäische Parlament gewählt. Er trat im Sommer 2015 aus und gründete zusammen mit weiteren ehemaligen Mitgliedern der AfD eine neue Partei namens ALFA, heute Liberal-Konservative Reformer.

1 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

Er ist Professor für Makroökonomie an der Universität Hamburg. Sein Amt als Professor ruht während seiner Mitgliedschaft im Europaparlament.

2 Zitate[Bearbeiten]

  • „Und deshalb sage auch ich, was man nicht sagen darf: Böhmermann ist eine feige Drecksau.“[1]
  • 25.02.2014: „Außer in bestimmten Problemzonen in Deutschland gibt es von quantitativer Seite kein Problem“[2]

3 Auftritte[Bearbeiten]

4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://bernd-lucke.de/was-man-nicht-sagen-darf-boehmermann-ist-eine-feige-drecksau
  2. http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/maischberger-kritik-wir-haben-keine-massenhafte-einwanderung-in-die-sozialsysteme/9539224-2.html
  3. Steuern, Schulden, Eurorettung - werden wir jetzt abkassiert? - WDR, 30. September 2013
  4. Euro-Kritiker auf dem Vormarsch – kann Merkel sie kleinhalten? - ARD, 25. September 2013
  5. Der große Euro-Schwindel - ZDF, 5. September 2013
  6. Den Euro einfach abwählen - entscheidet die D-Mark-Partei die Wahl? - WDR, 6. Mai 2013
  7. Sündenfall Zypern - Vertrauen weg bei Europas Sparern? - ARD, 20. März 2013
  8. Chaos, Clowns und Euro-Krise - ZDF, 07. März 2013
[[Kategorie:Wikipedia:GND fehlt {{#invoke:Str|left|2013-09-18|7}}]]