Jan Fleischhauer

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Fleischhauer, Jan
Beruf deutscher Journalist und Autor
Persönliche Daten
1962
Hamburg


Jan Fleischhauer (* 1962 in Hamburg) ist ein deutscher Journalist und Autor.

1 Werdegang[Bearbeiten]

2 Auftritte[Bearbeiten]

3 Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Unter Linken: Von einem, der aus Versehen konservativ wurde. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2009, ISBN 978-3-498-02125-2.

4 Auszeichnungen[Bearbeiten]

5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Sexismus-Debatte: Was hat sie gebracht? - ARD, 16. April 2013
  2. Sexismus-Aufschrei - hysterisch oder notwendig? - ARD, 30. Januar 2013
  3. Röttgens Rausschmiss - Merkel im Abstiegskampf? - ARD, 16. Mai 2012
  4. Will-Talk zu Merkels Röttgen-Rauswurf - "Sie hat diesen Mann benutzt" - Der Spiegel, 17. Mai 2012 - Autor: Mathias Zschaler
  5. Markus Lanz Sendung - ZDF, 11. April 2012
  6. Die Geister, die wir riefen: Atomkraft außer Kontrolle? - Sendung vom Montag, 15.03.2011
  7. TV-Kritik: Maischberger zu Japan Bleibt alles noch schlimmer - sz, 16. März 2011
  8. Wirtschaftsboom und Jobwunder – wer träumt da noch vom Kommunismus? - Das Erste, 16. Januar 2011
  9. Kommunismus-Debatte bei „Anne Will“ Vermeiden Sie Fremdwörter! - FAZ, 17, Januar 2011
  10. "Auf dem Weg zur Volkspartei? - Die Grünen im Aufwind" - Phoenix, 18. November 2010
  11. Die Gäste im Studio Sendung vom 26.09.2010, 21.45 Uhr Das Erste
  12. Hartz-IV-Debatte bei Anne Will Für ein paar Euro Wärme - Spiegel, 27. September 2010

6 Weblinks[Bearbeiten]

7 Andere Lexika[Bearbeiten]