Freie Demokratische Partei

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freie Demokratische Partei (FDP) ist eine liberale Partei in der Bundesrepublik Deutschland. Sie betrachtet sich als Nachfolgerin der Deutschen Fortschrittspartei, die 1861 gegründet wurde. Den heutigen Namen hat sie seit der Neugründung 1948. Im Deutschen Bundestag war sie 1949-2013 ununterbrochen vertreten. Seit 1949 prägte sie die Politik Deutschlands maßgeblich mit, da sie im Rahmen eines Dreiparteiensystems das "Zünglein an der Waage" zwischen den großen Parteien SPD und CDU spielte. Sie war oft als Koalitionspartner an der Bundesregierung beteiligt und stellte mehrere Außenminister, zum Beispiel 1974-1992 mit Hans-Dietrich Genscher. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte sie 2009 mit 14,9% unter Guido Westerwelle. 2013 scheiterte sie erstmals bei einer Bundestagswahl an der 5%-Hürde und ist seitdem nicht mehr im Bundestag vertreten.

1 Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Freie Demokratische Partei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

2 Andere Lexika[Bearbeiten]