Brandenburg

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Brandenburg (Begriffsklärung) aufgeführt.
Brandenburg
Flagge
Flagge von Brandenburg
Wappen
Wappen von Brandenburg
Hauptstadt des Landes Potsdam
Fläche des Landes 29.478,61 qkm
Zahl der Einwohner 2.515.896 Einwohner
Einwohnerdichte 85 Einwohner/qkm
Erwerbslosenquote 10,6 %
Schulden des Landes 18 Mrd. Euro
Kennzeichnung ISO 3166-2 DE-BB
Homepage des Landes http://www.brandenburg.de
Regierungschef Dietmar Woidke (SPD)
Regierungsparteien SPD und Die Linke
Verteilung der Sitze Die Linke: 17, SPD: 30, Grüne: 6, BVB/FW: 3, CDU: 21, AfD: 10, Sonstige: 1
Letzte Wahl 2014
Nächste Wahl 2019
Stimmen im Bundesrat 4
Verwaltungsgliederung 4 Kreisfreie Städte und 14 Landkreise

Brandenburg ist ein teilsouveräner Gliedstaat der Bundesrepublik Deutschland und eines der 16 deutschen Bundesländer. Das Land liegt im Nordosten von Deutschland und grenzt im Norden an Mecklenburg-Vorpommern, im Osten an Polen, im Süden an Sachsen und im Westen an Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Brandenburg umschließt außerdem die Stadt bzw. das Bundesland Berlin.

1 Geschichte[Bearbeiten]

Im Gebiet des heutigen Landes Brandenburg erfolgte nach der Völkerwanderung eine Landnahme durch westslawische Stämme. Während der ersten Phase der Ostexpansion eroberte 929 ein ostfränkisches Heer unter König Heinrich I. das Gebiet der Heveller mit der Brandenburg. Sie wurden fränkischer Lehensherrschaft unterworfen und tributpflichtig. Zur Christianisierung der Slawen wurden die Bistümer Havelberg und Brandenburg gegründet und dem Erzbistum Magdeburg unterstellt. Da die Spannungen in der Mark stetig zunahmen, bildeten die slawischen Stämme den Liutizenbund. Im Großen Slawenaufstand wurde 983 das Gebiet Brandenburgs von den Slawen zurückerobert. Der westslawische Hevellerfürst Pribislaw (1075-1150) war kinderlos und vermachte sein Land Albrecht dem Bären, einem Askanier. Als Gründungsjahr der Mark Brandenburg gilt das Jahr 1157, als es zum Heiligen Römischen Reich kam. Von 1415 bis 1918 stand die Region unter der Herrschaft der Hohenzollern. Ab 1701 entwickelte sich die Mark zum Kernland Preußens.[1] Brandenburg war vor dem Zweiten Weltkrieg eine Provinz des Staates Preußen.

2 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Brandenburg

3 Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brandenburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien