Manfred Stolpe

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manfred Stolpe (* 16. Mai 1936 in Stettin) ist ein deutscher Politiker (SPD).

1 Werdegang

  • 22. Oktober 2002 bis 22. November 2005 Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
  • Sommer 2002 Rücktritt als Ministerpräsident zugunsten von Matthias Platzeck
  • Von 1991 bis 2002 war er Mitglied im SPD-Bundesvorstand.
  • Vom 1. November 1990 bis zum 26. Juni 2002 war er Ministerpräsident des Landes Brandenburg
  • Seit 1990 ist Stolpe Mitglied der SPD
  • Von 1982 bis 1989 war er stellvertretender Vorsitzender des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR.
  • 1959 Juristisches Staatsexamen
  • Abitur 1955 in Greifswald

2 Ehrungen

3 Werke

4 Literatur

  • Ehrhart Neubert: Untersuchung zu den Vorwürfen gegen den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Manfred Stolpe im Auftrag der Fraktion BÜNDNIS im Landtag Brandenburg. Berlin 1993.
  • Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.): Abschlußbericht des Stolpe-Untersuchungsausschusses (lesbar gemacht von Ehrhart Neubert, mit einem Vorwort von Viktor Böll). Köln: Heinrich-Böll-Stiftung e. V., 1994. ISBN 3-927760-23-4
  • Wolfgang Brinkschulte, Hans Jörgen Gerlach & Thomas Heise: Freikaufgewinnler. Die Mitverdiener im Westen. Frankfurt/M. & Berlin: Ullstein Report, 1993. ISBN 3-548-36611-2
  • Sabine Gries & Dieter Voigt: Manfred Stolpe in Selbstzeugnissen. Eine kritische Untersuchung von Veröffentlichungen, Schriften und Reden aus den Jahren 1972 bis 1990. Frankfurt/M. & Berlin: Ullstein Verlag, 1993. ISBN 3-548-36621-X
  • Andreas Morgenstern: Manfred Stolpe. in: Kanzler und Minister. Biografisches Lexikon der deutschen Bundesregierungen, hg. von Udo Kempf/ Hans-Georg Merz, Wiesbaden: VS-Verlag 2008. ISBN 978-3-531-14605-8
  • Ralf Georg Reuth: IM „Sekretär“. Die „Gauck-Recherche“ und die Dokumente zum „Fall Stolpe“. Frankfurt/M. & Berlin: Ullstein Report, 1992 (2. Auflage). ISBN 3-548-36604-X
  • Klaus Roßberg: Das Kreuz mit dem Kreuz. Ein Leben zwischen Staatssicherheit und Kirche (Aufgezeichnet von Peter Richter). Berlin: Edition Ost, 1996. ISBN 3-929161-60-5
  • Reymar von Wedel: Als Anwalt zwischen Ost und West. Prozesse - Gefangene - Aktionen (mit einem Vorwort von Jürgen Schmude. Berlin: Verlag am Park, 2005. ISBN 3-89793-102-8
  • Freya Klier: Die Stolpe-Legende wuchert weiter in dies.: Penetrante Verwandte. Kommentare, Aufsätze, Essays Ullstein, Frankfurt 1996 ISBN 3-54833-212-9 S. 237 - 239 (gekürzt aus: DIE WELT 4. April 1995)

Weiterführende Literatur

  • Frank Bartel: Auszeichnungen der Deutschen Demokratischen Republik von den Anfängen bis zur Gegenwart. Berlin: Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik, 1979.

5 Weblinks

6 Einzelnachweise