Trier

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porta Nigra

Trier ist eine kreisfreie Stadt im Westen von Rheinland-Pfalz und die älteste Stadt Deutschlands, mit rund 105.000 Einwohnern.

Das Wahrzeichen der Stadt Trier ist die Porta Nigra (lat. für "Schwarzes Tor"), welche 180 n. Chr. erbaut wurde.

Trier ist neben Luxemburg, Metz und Saarbrücken ein Oberzentrum der Großregion Saar-Lor-Lux.

Trier Karte.jpg

1 Sehenswürdigkeiten

Einge interessante Sehenswürdigkeiten in Trier:

  • Palastgarten
  • Basilika Trier
  • Kaiserthermen Trier
  • Viehmarkt Trier
  • Barbarathermen
  • Dom Trier
  • Amphitheater Trier
  • Porta Nigra

2 Ortsbezirke

Trier ist in 19 Ortsbezirke aufgeteilt:

  • Mitte/Gartenfeld
  • Nord (Nells Ländchen, Maximin)
  • Süd (St. Barbara, St. Matthias bzw. St. Mattheis)
  • Ehrang/Quint
  • Pfalzel
  • Biewer
  • Ruwer/Eitelsbach (Kenner Flur bzw. Siedlung Wasserwerk)
  • West/Pallien
  • Euren (Herresthal)
  • Zewen (Oberkirch)
  • Olewig
  • Kürenz (Alt-Kürenz, Neu-Kürenz, Petrisberg)
  • Tarforst
  • Filsch
  • Irsch
  • Kernscheid
  • Feyen/Weismark
  • Heiligkreuz (Alt-Heiligkreuz, Neu-Heiligkreuz, St. Maternus)
  • Mariahof (St. Michael)

3 Partnerstädte

Trier hat 9 Partnerstädte:

  • Metz (Frankreich) seit 13. Oktober 1957
  • Ascoli Piceno (Italien) seit 31. August 1958
  • Gloucester (Vereinigtes Königreich) seit 29. Juni 1959
  • Herzogenbusch (Niederlande) seit 7. Juni 1968
  • Pula (Kroatien) seit 8. September 1971
  • Fort Worth (Vereinigte Staaten) seit 13. Juli 1987
  • Weimar (Deutschland) seit 24. Mai 1987
  • Nagaoka (Japan) seit 2. Juni 2006
  • Xiamen (Volksrepublik China)seit 11. November 2010

4 Lage

7

5 Links und Quellen

5.1 Siehe auch

5.2 Weblinks

5.3 Einzelnachweise


5.4 Quellen


6 Andere Lexika