Karl Marx

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Marx auf dem „Abzeichen für gutes Wissen“ der FDJ (1962-1975)

Karl Marx (* 5. Mai 1818 in Trier, † 14. März 1883 in London) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, Journalist und Politiker. Zusammen mit Friedrich Engels wurde er zum einflussreichsten Gründungsvater von Sozialismus und Kommunismus. Soweit sich Theorien und Ideologien explizit auf seine Werke beziehen, wird auch der Begriff Marxismus verwendet.

1 Leben und Wirken

Marx studierte Jura und Philosophie. 1843 heiratete er Jenny von Westphalen und siedelte mit der Familie nach Paris über, wo er sich als Journalist freier entfalten konnte. Wegen seiner politischen Kritik in einem deutschen Wochenblatt namens "Vorwärts!" setzte die preußische Regierung seine Ausweisung aus Frankreich durch, so dass Marx 1845 Paris verlassen musste. Er ging nach Brüssel, wo er Anfang 1846 mit Engels das Kommunistische Korrespondenz-Komitee gründete. Im Revolutionsjahr 1848 wurde das Manifest der Kommunistischen Partei veröffentlicht. Ab 1849 lebt er überwiegend im Londoner Exil.

2 Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie, Paris 1843
  • Manifest der Kommunistischen Partei, London 1848, gemeinsam mit Engels
  • Zur Kritik der politischen Ökonomie, Berlin 1859
  • Das Kapital: 1. Band. Buch I: Der Produktionsprocess des Kapitals, Hamburg 1867

3 Literatur

  • Folgen einer Theorie. Essays über Das Kapital von Karl Marx. Edition Suhrkamp, Frankfurt am Main 1967

4 Andere Lexika




5 Siehe auch