Paris

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Paris in Frankreich; zu weiteren gleichnamigen Bedeutungen siehe Paris (Begriffsklärung).
Das Wahrzeichen von Paris und Frankreichs

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs und der Region Île-de-France. Sie liegt an der Seine. 2007 wurden 2.193.031 Einwohner gezählt, im Großraum Paris (Unité urbaine) leben 10.197.678 Menschen. Paris ist der Sitz der UNESCO, der OECD (int. Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und der ICC (Internationale Handelskammer). Auch Staatspräsident, Regierung, Parlament und höchste Gerichte des zentralistisch regierten Frankreich residieren in der Landeshauptstadt.

1 Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich von den keltischen Parisii bewohnt wurde Paris in römischer Zeit zur bedeutenden Handelsstadt. Ca. nach dem Jahr 500 war es Hauptstadt des Frankenreichs, seit 987 des französischen Königreichs. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde es unter dem französischen Absolutismus politischer und kultureller (Barock) Mittelpunkt Europas. 1940 bis 44 war Paris von Hitlers Wehrmacht besetzt.[1]

2 Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

3 Galerie[Bearbeiten]

4 Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paris – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

5 Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Knaurs Lexikon - Das Wissen unserer Zeit

6 Andere Lexika[Bearbeiten]