Kelten

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kelten (lateinisch Celtae oder Galli) werden seit der Antike bestimmte Volksgruppen der Eisenzeit in Europa bezeichnet. Der Name ist wahrscheinlich indogermanischen Ursprungs.[1] abgeleitet und bedeutet sinngemäß „die Mächtigen, Erhabenen, Starken“.[2] Bei Herodot[3] und anderen Autoren aus dem 6. und 5. Jahrhundert v. Chr. wird für Volksstämme von den Quellen der Donau bis zum Hinterland von Massilia (Marseille) der Begriff Keltoi (griechisch Κέλτοι) verwendet. Griechische und römische Schriftsteller kannten jeweils nur einen Teil der heute als keltisch angesehenen Stämme. Sie übertrugen die Bezeichnung Kelten auf weitere Stämme und Völker, die sie als zusammengehörend beschrieben.

1 Einzelnachweise

  1. K. McCone: „Greek Keltós and Galátēs, Latin Gallus ‚Gaul‘“. In: Die Sprache 46/2006, S. 94–111, spez. 95.
  2. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 47 f.
  3. Herodot, Historien 2, 33, 3; 4, 49, 3.

2 Andere Lexika