Römisches Reich

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Verwaltungsgliederung des Römischen Reiches

Das Römische Reich (lateinisch Imperium Romanum) war ein Großreich im Mittelmeerraum, das um 300 n. Chr. als Weltmacht in Europa, Nordafrika und Vorderasien seine größte Ausdehnung erreichte. Um das Jahr 395 kam es zur Spaltung in das Oströmische Reich und das Weströmische Reich, die in der Folgezeit eine unterschiedliche Entwicklung machten.

Der Name des Reiches leitet sich von der Stadt Rom ab, die Ursprung und politischer Mittelpunkt war und dies für den weströmischen Teil auch nach der Spaltung blieb. Amtssprache war Latein. Das Römische Reich war nach den griechischen und etruskischen Hochkulturen die letze europäische Hochkultur der Antike.

1 Bücher[Bearbeiten]

  • Mary Beard: SPQR. Die tausendjährige Geschichte Roms. S. Fischer, Frankfurt am Main 2016, ISBN 978-3100022301 (populärwissenschaftlich)
  • Ada Gabucci: Rom und sein Imperium. Theiss, Stuttgart 2005, ISBN 3-8062-1932-X (reich bebildert)

2 Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roman Empire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien