Herodot

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herodot von Halikarnass(os) (Hēródotos Halikarnasseús Ἡρόδοτος Ἁλικαρνασσεύς; * 490/480 v. Chr.; † um 424 v. Chr.) war ein antiker griechischer Geschichtsschreiber. Er wurde von Cicero[1] zugleich als „Vater der Geschichtsschreibung“ (lateinisch pater historiae) und als Erzähler zahlloser „Geschichten“ (lateinisch fabulae) bezeichnet. Sein einziges erhaltenes Werk sind die neun Bücher umfassenden Historien, die in Form einer Universalgeschichte den Aufstieg des Perserreichs im späten 6. Jahrhundert v. Chr. und die Perserkriege im frühen 5. Jahrhundert v. Chr. schildern.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cicero, De legibus 1,5.