Charles Darwin

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Darwin, Charles
Namen Darwin, Charles Robert (vollständiger Name)
Beruf Britischer Naturforscher
Persönliche Daten
12. Februar 1809
The Mount
19. April 1882
London Borough of Bromley


Charles Darwin (* 12. Februar 1809 in Shrewsbury; † 19. April 1882 in Downe) war ein bedeutender britischer Naturforscher, der mit seiner streng naturwissenschaftlichen Evolutionstheorie die menschliche Sicht auf die Natur und die Entstehung der Welt sowie die in ihr wirksamen Kräfte revolutioniert hat.

1 Leben und Werk[Bearbeiten]

Darwin sammelte für seine Naturforschung wegweisende Eindrücke bei der Teilnahme an der Weltumseglung der "Beagle" vom 27. Dezember 1831 bis zum 2. Oktober 1836, die ihn nach Südamerika, auf die Galapagos-Inseln, nach Tahiti, Neuseeland, Australien, Mauritius und Südafrika führte.

Nachdem er sich in der Naturwissenschaft schon einen Namen gemacht hatte, wurde er berühmt durch seine Selektionstheorie ("On the origin of species by means of natural selection, or preservation of favoured races in the struggle for life", 1859).

Tiergeographische Beobachtungen an der südamerikanischen Küste, besonders die Entwicklung von Varietäten einer Tiergruppe wie des Darwin-Finken auf den einzelnen Galapagos-Inseln, ließen ihn an der bis dahin unangefochtenen Vorstellung der Konstanz der Arten zweifeln. Er entwickelte die Hypothese der gemeinsamen Abstammung und der allmählichen Veränderung der Arten.

2 Trivia[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 wurde sein Bild auf die englische 10-Pfund-Note gedruckt und ersetzte damit Charles Dickens. Ein Grund soll gewesen sein, dass sein eindrucksvoller Bart schwer zu fälschen sei.

3 Andere Lexika[Bearbeiten]