Templerorden

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Templerorden
Kategorie
Slogan Weniger ist mehr.
Beschreibung Kurzartikel auf PlusPedia


Bild zum Thema
Das rote Tatzenkreuz auf weißem Grund - Symbol der Tempelritter


Der Templerorden war eine Ordensgemeinschaft, die von 1118 bis 1312 bestand. Seine Mitglieder werden als Templer, Tempelritter oder Tempelherren bezeichnet. Sein richtiger Name war lateinisch und lautete: „Pauperes commilitones Christi templique Salomonici Hierosolymitanis“ (deutsch: Arme Ritter Christi und des Salomonischen Tempels zu Jerusalem). Der Ritterorden wurde infolge des Ersten Kreuzzugs gegründet. Er war der erste Orden, der die Ideale des Rittertums mit denen der Mönche vereinte, zweier sozialer Gruppen, die sich bis dahin getrennt voneinander entwickelt hatten.[1] Aufgrund der vielen Legenden wird vermutet, dass sich der Templerorden zu einem Okkultorden mit esoterischen, neugnostischen und magischen Ritualen entwickelte.

1307 wurden die Mitglieder des Ordens der Ketzerei und der Sodomie angeklagt. Am 13. Oktober 1307 ließ Philipp IV. von Frankreich alle Templer verhaften, derer er habhaft werden konnte. Mehr als 50 Templer wurden auf dem Scheiterhaufen verbrannt, und der Orden wurde aufgelöst. Erst im Jahr 2007 erfolgte die Freigabe der Akten über den Templerprozess durch den Vatikan.

1 Siehe auch

2 Einzelnachweise

  1. Christian Staas: Der letzte Kampf der Tempelritter, in Die Zeit, 22. März 2012, Nr. 13/2012

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway