Österreich

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Wappen
Amtssprache Deutsch[1]
– Regionale Amtssprachen: Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch
– Anerkannt: österreichische Gebärdensprache
Hauptstadt Wien
Staatsform Bundesrepublik
Regierungssystem semipräsidentielle repräsentative Demokratie
Staatsoberhaupt Bundespräsident
Alexander Van der Bellen
Regierungschef Bundeskanzler
Werner Faymann
Fläche (112. Platz) 83.878,99 km²
Einwohnerzahl (93.) 8.507.786 (1. Jänner 2014)[2]
Bevölkerungsdichte (78.) 101 Einwohner pro km²
Bevölkerungsentwicklung +0,66 %[3] (2014) pro Jahr
Bruttoinlandsprodukt
  • Total (nominal)
  • Total (KKP)
  • BIP/Einw. (nominal)
  • BIP/Einw. (KKP)
2011[4]
  • 419,2 Milliarden USD (28.)
  • 352,0 Milliarden USD (35.)
  • 49.809 USD (11.)
  • 41.822 USD (11.)
Human Development Index 0,895 (18.) (2012)[5]
Währung Euro (EUR)
Gründung 976: Markgrafschaft Ostarrichi
1156: Herzogtum Österreich
1453: Erzherzogtum Österreich
1804: Kaisertum Österreich
1867: Doppelmonarchie Österreich-Ungarn
1918: Erste Republik
1934: Bundesstaat Österreich („Ständestaat“)
1938: Deutsches Reich / Ostmark bzw. Alpen- und Donau-Reichsgaue
1945: Zweite Republik (souverän ab 1955)
Nationalhymne Land der Berge, Land am Strome
155x125px
Nationalfeiertag 26. Oktober (Beschluss des Neutralitätsgesetzes)
Zeitzone UTC+1 MEZ
UTC+2 MESZ (März bis Oktober)
Kfz-Kennzeichen A
ISO 3166 AT, AUT, 040
Internet-TLD .at
Telefonvorwahl +43
Vorlage:Imagemap Europa1
Vorlage:Imagemap Bundesländer von Österreich

Österreich ist ein Staat in Mitteleuropa mit 2013 8.488.511 Einwohnern auf 83.871 km² Fläche.[6]

Die Landessprache ist Deutsch. Österreich ist eine parlamentarische Demokratie. Bundeskanzler ist 2013 Werner Faymann und Vizekanzler Michael Spindlegger, Bundespräsident ist Heinz Fischer.

Österreich besteht aus neun Bundesländern: (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und die Landeshauptstadt Wien) und grenzt an sieben Staaten: Deutschland, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Slowenien, Italien und die Schweiz. Sie ist Mitglied der Europäischen Union, der Vereinten Nationen, der OECD und der OSZE.

Das Bruttoinlandsprodukt beträgt nominal 373 Mrd. $ (Weltrang 26), das sind 45.181 $ pro Kopf (Weltrang 13).

Österreich war über 1000 Jahre lang ein Vielvölkerstaat. Aufgeteilt in die österreichisch-habsburgische Erblande, das Kaisertum Österreich und der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn zur Monarchie Zeit, als noch die Habsburger-Familie an der Macht war.

1 Weblinks

 Commons: Empire of Austria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

2 Einzelnachweise

  1. Bundes-Verfassungsgesetz – Artikel 8, Bundeskanzleramt, aufgerufen am 5. Oktober 2011.
  2. Statistik Austria - Bevölkerungszahl
  3. Statistik Austria - Bevölkerungszahl Daten von der Statistik Austria. Abgerufen am 29. Mai 2014.
  4. World Economic Outlook Database, April 2012 des Internationalen Währungsfonds.
  5. Bericht über die menschliche Entwicklung 2013 – Der Aufstieg des Südens: Menschlicher Fortschritt in einer ungleichen Welt (PDF; 5,9 MB) S. 176. Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen. Abgerufen am 29. April 2013.
  6. http://www.statistik.at/web_de/presse/070030(Stand 22.12.2013)

3 Andere Lexika