Euro

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rückseite einer Euromünze

Der Euro (Abk. EUR, Währungssymbol €) ist eine übernationale Währung in Europa. Er ersetzt seit 1999 (als Buchgeld) beziehungsweise 2002 (als Bargeld) in der Eurozone der Europäischen Union die vormaligen Landeswährungen. Ein Euro beträgt 100 Cent. Die Eurobanknoten weisen ebenso wie die Zahlseite der Münzen Einheitsmotive auf. Die Euromünzen zeigen auf der Rückseite besondere Motive der Mitgliedsländer. Viele Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sehen Vorteile im Euro, insbesondere durch die Währungsstabilität und den Wegfall der Wechselkurse. Inzwischen gilt der Euro in 25 europäischen Staaten.

Währungspolitisch ist die Europäische Zentralbank zuständig. Wirtschaftspolitische Belange werden von den Mitgliedern der Euro-Gruppe untereinander abgestimmt.

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Geschichte

Der Euro wurde am 1. Januar 1999 als Buchgeld und drei Jahre später am 1. Januar 2002 als Bargeld eingeführt.[1] Die Einführung des Euro war in vielen Staaten ein Anlass für Aktiensplits, wurde aber auch zu versteckten Preiserhöhungen genutzt.

Probleme gab es durch das unterschiedliche Wirtschaftswachstum von über 5 % in Irland auf der einen Seite und der Stagnation in Spanien und Portugal auf der anderen Seite. 2001 wurde Griechenland als 15. Mitglied aufgenommen.

Nach der weltweiten Finanzkrise 2007/2008 macht seit 2009 der Wirtschafts- und Währungsunion auch eine Euro-Krise zu schaffen. Vor allem die enorm angehäuften Staatsschulden Griechenlands bedeuteten eine Zerreißprobe für die Eurozone. Der Einfluss der Banken wird in diesem komplexen Zusammenhang vielfach sehr kritisch gesehen.

2 Mitglieder der Euro Währungsunion

Der Euro ist die gemeinsame offizielle Währung, die zunächst in 14 EU-Mitgliedstaaten eingeführt wurde, die zusammen die Eurozone bilden. Inzwischen hat sich die Zahl der Mitglieder auf 19 erhöht:

B:Belgien
D:Deutschland
E:Estland
F:Finnland, Frankreich
G:Griechenland
I:Irland, Italien
L:Lettland, Litauen, Luxemburg
M:Malta
N:Niederlande
Ö:Österreich
P:Portugal
S:Slowenien, Slowakei, Spanien
Z:Zypern

Außerdem ist der Euro in sechs weiteren europäischen Staaten eingeführt. Zudem gilt die Währung auch in einigen außereuropäischen Gebieten, zum Beispiel in Französisch-Guayana und den anderen französischen Übersee-Départements.

3 Literatur

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Fachliteratur
Du kannst Pluspedia helfen, indem du den Artikel bearbeitest
  • The Making of the Euro - Ein Historienmosaik von Claudio Hils: Ausstellungskatalog; Verlag Stadt Aachen Suermondt-Ludwig-Museum (April 2002) ISBN 978-3-9292-0343-1

4 Einzelnachweise

  1. Texte zum Euro: Die Euro-Münzen – von der Konzeption bis zur Emission, Mai 2000, S. 26–28 (PDF)

5 Weblinks

 Commons: Euro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

6 Vergleich zu Wikipedia




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway