Amtssprache

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amtssprache bezeichnet die Sprache, in der die Behörden (Regierung, Verwaltung, Gerichte) eines Staates miteinander und mit der Bevölkerung kommunizieren. In vielen Staaten ist die am häufigsten gesprochene Sprache eines Landes auch gleichzeitig dessen Amtssprache. In ihr müssen auch Schriftsätze vor Gericht und Anträge (Bauanträge, Gesuche ect.) eingereicht werden. Die Landessprache ist oft zugleich die Amtssprache.

Weitere Begriffe[Bearbeiten]

  • Sinnverwandter Begriff: Arbeitssprache
  • Unterbegriff: Verwaltungssprache
  • Gegenwörter: Fremdsprache, Minderheitensprache