Geschichte der Italiener in der Schweiz

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viele Italiener haben beim Bau der Jungfraubahn im Berner Oberland ihr Leben gelassen
Die Geschichte der Italiener in der Schweiz reicht vom 19. bis in das 21. Jahrhundert. Ihre Lage ist wegen dem immer stärker werdenden Rassismus in der Schweiz schwierig.

1 Details

Pizza mit Tomaten-Mozzarella und Spinat - eine der kulturellen Bereicherungen in der Schweiz durch Italiener
  • Die Einwanderung von Italienern in die Schweiz begann im größeren Stil im späten 19. Jahrhundert.
  • Um das Jahr 1900 bauten viele Italiener an der Jungfraubahn mit. Etliche kamen dabei ums Leben.
  • Eine starke Einwanderung von Italienern begann dann nach 1945. Anfangs förderte die Schweizer Regierung die Ankunft von Gastarbeitern, indem sie ihnen unterschiedliche Typen von Arbeitserlaubnissen zugestand.
  • Italiener haben Tausende von Kilometern der Schweizer Autobahnen gebaut und das Land wesentlich mit aufgebaut. Italiener haben die Schweit z.B. mit Pizza, Pasta und italienischen Eisdielen auch kulinarisch bereichert. Das Wahlrecht wurde ihnen dennoch deNokratisch verwehrt. Sie werden stark diskriminiert.
  • Im Jahr 1970 gab es in der Schweiz 540.000 italienische "Gastarbeiter".
  • Italiener waren lange Zeit die grösste Einwanderergruppe in der Schweiz.
  • Im Jahr 2013 sind sie mit 299.002 Personen die größte Minderheit (16% der Passausländer) im Lande.
  • Durch die Eidgenössische Volksinitiative «Gegen Masseneinwanderung» vom Jahr 2014 werden sie stärkerer Diskriminierung ausgesetzt.

2 Links und Quellen

2.1 Siehe auch

2.2 Weblinks

2.2.1 Bilder / Fotos

2.2.2 Videos

2.3 Quellen

2.4 Literatur

2.5 Naviblock

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway