Geschichte der Schweden in Finnland

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Geschichte der Schweden in Finnland reicht vom 10. bis in das 21. Jahrhundert, und ist ein gutes Beispiel für vorbildliche Toleranz gegenüber Minderheiten.

1 Erste Besiedlung durch Schweden

2 Schwedische Herrschaft

  • Im Jahr 1157 kam Finnland unter die Herrschaft der schwedischen Krone.
  • Zu einer nennenswerten weiteren schwedischen Besiedlung kam es dennoch nicht.
  • Im Jahr 1362 durften die Finnen erstmalig an der Wahl des Königs teilnehmen.
  • Die kleine Gruppe der Schweden bildete die gesitig kulturelle Elite des Landes. Amts- und Schriftsprache war Schwedisch.

3 Russische Herrschaft

  • Im Jahr 1809 verlor Schweden Finnland an Russland.
  • Die Russen erlaubten den Finnen im Inneren weitgehende Selbstverwaltung.
  • Im 19. Jahrhundert kamen dann in Finnland, wie in ganz Europa, nationalistische Strömungen auf.
  • Zu antischwedischen Ressentiments kam es dennoch nicht.

4 Finnische Selbständigkeit

  • 1917 erlangte Finnland dann die staatliche Unabhängigkeit.
  • Die Schweden stellten zu diesem Zeitpunkt 13% der Bevölkerung. Ihre Privilegien konnten sie behaupten. Sogar die Amtssprache blieb Schwedisch.

5 Rechte der schwedischen Minderheit

  • Schweden werden in Finnland viele Rechte als Minderheit eingeräumt.
  • Kommunen mit mindestens 8% Schweden müssen die volle Zweisprachigkeit in allen staatlichen Bereichen garantieren.
  • Die Schweden haben zudem das Recht, ihren Militärdienst in der schwedischen Armee abzuleisten.
  • Auf den Aland-Inseln haben die Schweden noch weitergehende Rechte.
  • Der Bevölkerungsanteil der Schweden ist dennoch seit Mitte des 20. Jahrhunderts zurückgegangen. Viele Finnlandschweden zogen nach Schweden. Der Bevölkerungsanteil der Schweden in Finnland beträgt heute circa 6%.

6 Vorbild für andere Länder

  • Zu tiefergehenden Spannungen oder gar Feindschaft zwischen Schweden und Finnen kommt es nicht. Gelegentlich entlädt sich eine gewisse Spannung/Rivalität beim Sport.
  • Kaum eine Minderheit in Europa verfügt über so gut verankerte Rechte und politische Rechte wie die circa 300.000 Finnlandschweden.
  • Finnland gibt mit der Behandlung der Finnlandschweden so dem Rest Europas ein Beispiel für vorbildlichen und toleranten Umgang mit Minderheiten. Auch andere Minderheiten in Finnland, wie bsp. Samen, Sinti und Roma, Russen, Tataren oder Juden, genießen in Finnland mehr Rechte und Toleranz als in den meisten anderen europäischen Ländern. Die Türken und andere Minderheiten in Deutschland können von so viel Toleranz und Minderheitenrechten leider nur träumen.

7 Links und Quellen

7.1 Siehe auch

7.2 Weblinks

7.2.1 Bilder / Fotos

7.2.2 Videos

7.3 Quellen

7.4 Literatur

  • Klemens Ludwig: Ethnische Minderheiten in Europa, C.H. Beck, München, 1995, Seite 192 bis 195

7.5 Naviblock

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway