Römisch-katholische Kirche

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Römisch-katholische Kirche ist die größte Kirche innerhalb des Christentums. Zu ihr gehören 24 Teilkirchen mit jeweils eigenem Kirchenrecht und begrenzt voneinander abweichenden Ritualen. Weltweit hat die Kirche etwa 1,2 Milliarden Mitglieder. Oberhaupt ist zur Zeit Papst Franziskus I, da der vorherige Amtsinhaber Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt erklärte. Als Zentrum gilt der Vatikan in Rom.
Auch in der katholischen Kirche bleiben die Bänke zusehends leer

Traditionsverbundene Katholiken werden umgangssprachlich als Tradis bezeichnet, die die Neuerungen des 2. Vatikanischen Konzils ablehnen.

1 Bekannte Persönlichkeiten

2 Siehe auch

3 Andere Lexika