Galileo Galilei

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Galileo Galilei (* 15. Februar 1564 in Pisa; † 8. Januar 1642 in Arcetri bei Florenz) war ein italienischer Mathematiker, Physiker, Astronom und Philosoph, der bahnbrechende Entdeckungen auf mehreren Gebieten der Naturwissenschaften machte.

Die astronomischen Entdeckungen Galileis wurden teilweise erst durch Erfindungen wie das Fernrohr möglich. So entdeckte er die Monde des Jupiter (Planet), die Ringe des Saturn (Planet) und beobachtete den Neptun (Planet). Die astronomischen Beobachtungen des Nikolaus Kopernikus ergänzte und erweiterte er durch eigene Untersuchungen und verhalf so dem heutigen heliozentrischen Weltbild zum Durchbruch. Er wandte sich aber auch gegen die damalige Alchemie und Astrologie.

Aus der Physik bestens bekannt sind vor allem Galileis Gesetz des freien Falls oder die von ihm in Versuchen auf einer hölzernen schiefen Ebene mit Kugeln entwickelte Formel der gleichförmig beschleunigten Bewegung.