Fernrohr

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einfaches Fernrohr mit Stativ

Das Fernrohr (auch: Teleskop) ist ein optisches Instrument, welches hauptsächlich für die Himmelsbeobachtung eingesetzt wird. Das Funktionsprinzip wurde von dem deutsch-niederländischen Optiker Hans Lipperhey entdeckt und von Galileo Galilei weiterentwickelt. Allgemein durchgesetzt hat sich das Fernrohr jedoch nach dem Prinzip von Johannes Kepler: Es besteht im wesentlichen aus einer großen Sammellinse als Objektiv (zum Objekt hin gerichtet) und einer kleinen Sammellinse als Okular (zum Auge hin). Diese Bauart wird als Refraktor bezeichnet und wurde zum Beispiel auch in der optischen Telegrafie eingesetzt. Neben dem Refraktor, der nur mit Glaslinsen arbeitet, wurde das Spiegelteleskop entwickelt, das zusätzlich einen Hohlspiegel verwendet. Bei Spiegelteleskopen und auch in anderen Anwendungsbereichen werden Refraktoren als Zielfernrohr eingesetzt.

Andere Lexika[Bearbeiten]