John F. Kennedy

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Kennedy, John F.
Namen Kennedy, John Fitzgerald (vollständiger Name); JFK; Kennedy, Jack
Beruf US-amerikanischer Politiker, 35. Präsident der USA (1961–1963)
Persönliche Daten
29. Mai 1917
Brookline, Massachusetts
22. November 1963
Dallas, Texas


John F. Kennedy und Jacqueline Kennedy kommen in Dallas, Texas an. Jacqueline Kennedy trägt das berühmte Kostüm von Chanel
.

John Fitzgerald Kennedy (* 29. Mai 1917 in Brookline, Massachusetts; † 22. November 1963 in Dallas, Texas) war der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

1 Leben

Kennedy war Mitglied der Demokratischen Partei. Er hat vor und während seiner Präsidentschaft gewisse Bemühungen unternommen für eine bessere Behandlung des schwarzen Bevölkerungsteils der USA.

Der beliebte Präsident konnte in einem dramatischen Kräftemessen den sowjetischen Parteiführer Nikita Chruschtschow überzeugen, dass es für alle Beteiligten besser sei, wenn er die auf Kuba geplante Raketenstation wieder einmottet und abtransportiert (siehe Kubakrise).

Beim Bau der Berliner Mauer hielt sich Kennedy allerdings zurück, trotz seines berühmten Spruchs Ich bin ein Berliner vor den jubelnden Massen.

Er fiel 1963 einem Attentat in Dallas (Texas) zum Opfer. Um seinen Tod ranken sich bis heute zahlreiche Verschwörungstheorien. Zeitweise war in der englischen Wikipedia auch der Journalist John Seigenthaler senior als Mitverschwörer im Verdacht.

2 Kennedy und die Frauen

Auch über Kennedys Zuneigung zum weiblichen Geschlecht ranken sich die wildesten Rekord-Gerüchte. Er soll - wie sein Bruder Robert F. Kennedy - zeitweise der unglücklichen Schauspielerin Marilyn Monroe sehr nahe gestanden haben.

3 Siehe auch

4 Weblinks

 Commons: John F. Kennedy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien