Chile

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
República de Chile
Republik Chile
Flagge Chiles
Wappen Chiles
Flagge Wappen
Wahlspruch: Por la Razón o la Fuerza
(spanisch für „Durch Vernunft oder durch Stärke“)
Amtssprache Spanisch
Hauptstadt Santiago de Chile
Staatsform Republik
Regierungssystem Präsidentielle Demokratie
Staatsoberhaupt und
Regierungschef
Präsident Michelle Bachelet
Fläche 755.696 km²
Einwohnerzahl 16.634.603
(Zensus 2012)[1][2]
Bevölkerungsdichte 22,18 Einwohner pro km²
Bevölkerungsentwicklung +0,91 % (2011)[3] pro Jahr
Bruttoinlandsprodukt
  • Total (nominal)
  • Total (Kaufkraftparität)
  • BIP/Einw. (nominal)
  • BIP/Einw. (PPP)
2011[4]
  • $ 248,4 Milliarden
  • $ 299,6 Milliarden
  • $ 14.278
  • $ 17.222
Währung 1 Chilenischer Peso = 100 Centavos
Unabhängigkeit 12. Februar 1818 anerkannt
Nationalhymne Puro
Nationalfeiertag 18. September 1810 (Beginn des Unabhängigkeitsprozesses)
Zeitzone UTC−4

Chile Standard Time (CLST)

UTC−3 Chile Daylight Time (CLDT) Sommerzeit

Kfz-Kennzeichen RCH
Internet-TLD .cl
Telefonvorwahl +56

Chile ist ein Staat in Südamerika. Das Land erstreckt sich über 39 Breitengrade, was einer Länge von 4275 Kilometern in Nord-Süd-Richtung entlang des Pazifischen Ozeans entspricht; in der Breite misst das Land durchschnittlich nur ca. 180 Kilometer. Die engste Stelle beträgt im kontinentalen Chile 90 km, die breiteste Stelle etwa 440 km. Ein langer Abschnitt der Anden erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über Chile.

Lage von Chile

1 Lage

Im Norden grenzt Peru an Chile, im Osten grenzen Argentinien und Bolivien an Chile. Der Pazifik begrenzt das Land im Westen und Süden.

Etwa 160 km vor der chilenischen Küste im Pazifik liegt der Atacama-Graben mit bis zu 8065 m Meerestiefe. Vor fast der gesamten chilenischen Küste liegt die Nasca-Platte. Diese tektonische Platte ist die Ursache vieler schwerer Erdbeben und Tsunamis in Chile.

Am 27. Februar 2010 ereignete sich ein schweres Erdbeben. Nach Angaben der Regierung waren rund zwei Millionen Menschen direkt von dem Beben betroffen und 1,5 Millionen Wohnungen wurde teilweise oder ganz zerstört. Auf Grund des Erdstoßes der Stärke 8,8 lösten die Behörden im gesamten Pazifikraum einen Tsunami-Alarm aus.

2 Bevölkerung

Am dichtesten besiedelt ist der Großraum der Hauptstadt Santiago de Chile, wo etwa die Hälfte der chilenischen Einwohner lebt. Nur 100 km westlich von Santiago liegt der Großraum der größten chilenischen Hafenstadt Valparaíso mit ca. 1 Million Einwohnern. Nach Norden und Süden verringert sich die Bevölkerungsdichte. Die Wüstengebiete im äußersten Norden und stürmischen Gebiete im Süden sind aufgrund der ungünstigen klimatischen Bedingungen nur sehr dünn besiedelt.

3 Siehe auch

4 Weblinks

5 Quelle

  1. censo_2012
  2. http://cnnchile.com/noticia/2013/04/02/censo-2012-hay-16634603-chilenos
  3. Google Public Data – Chile. Abgerufen am 13. Januar 2013.
  4. World Economic Outlook Database, April 2012 des Internationalen Währungsfonds



6 Andere Lexika