Hans-Peter Friedrich

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Friedrich, Hans-Peter
Beruf deutscher Politiker (CSU)
Persönliche Daten
10. März 1957
Naila


Hans-Peter Friedrich (* 10. März 1957 in Naila, Oberfranken) ist ein deutscher Politiker der (CSU).

1 Vita[Bearbeiten]

1.1 Privates[Bearbeiten]

1.1.1 Mitgliedschaften[Bearbeiten]

  • Ehrenamtliches Mitglied des Beirates des Ostbayerischen Technologie-Transfer-Instituts e.V., Regensburg
  • ehrenamtliches Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Familienunternehmen, Stuttgart
  • ehrenamtlicher Stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Martinsberg des Diakoniewerkes Martinsberg e.V., Naila

1.1.2 Ehrungen[Bearbeiten]

  • Im Münchhausen-Check bekam Friedrich eine glatte Sechs.[1]

1.2 Ausbildung[Bearbeiten]

1.3 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

  • 21. Juni 2012: Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich forderte Solidarität mit Mesut Özil[2] Einen Tag später befürwortet er , dass in Deutschland geborene Kinder von "Ausländern" ihre Deutsche Staatsbürgerschaft wieder verlieren, wenn sie sich nicht von der Staatsbürgerschaft der Eltern lossagen wollen. Dies betrifft Hunderttausende in Deutschland geborene Kinder. Sinngemäße Begründung: weil sie für die Deutsche Staatsbürgerschaft nicht Deutsch oder Europäisch genug sind, um eine doppelte Staatsbürgerschaft haben zu dürfen. Das ist kompletter Unfug. Das ist weder die sinngemässe noch die genannte Begründung. Das ist eine Verdrehung der Tatsachen, um es sehr freundlich zu formulieren. Mit Mesut Özil hat das zudem nicht ansatzweise etwas zu tun .[3]
Anmerkung: das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun.
  • Am 1. Juli 2012 ließ Friedrich zwei extremistische Webseiten verbotener Salafisten vom Netz nehmen, da auf diesen für den Heiligen Krieg geworben wurde. [4]
  • 3. März 2012 kritisierte er auf Basis einer Studie die mangelnde Integrationsbereitschaft der Muslime. [5]
    • Doch die Autoren der Studie zum Integrationswillen junger Muslime in Deutschland beklagen "eine völlige Verfälschung der Ergebnisse". Allerdings widersprechen sie nicht Friedrichs Aussage, daß zwischen 20 und 25 Prozent der hier lebenden Muslime mit deutschem Pass nicht ingtegrationswillig sind. Bei den Muslimen ohne deutschen Pass liegt die Quote der Integrations-Unwilligen bei etwa der Hälfte.[6][7]

1.4 Zitate[Bearbeiten]

  • Richtig. Und daran können sie auch sehen, dass die doppelte Staatsbürgerschaft - also sich, wie man es braucht, auf die eine oder andere Staatszugehörigkeit zu berufen - nur Schwierigkeiten mit sich bringt. Und das ist unter anderem der Grund dafür, warum ich die doppelte Staatsbürgerschaft für Deutschland klar ablehne.​[8]
    • Anmerkung: Hätte Onur nur die türkische Staatsbürgerschaft, so wäre überhaupt nichts anders. Hier wird ein Einzelfall dazu verwendet, Millionen zu benachteiligen. Wer Onur ist und was es mit diesem Zitat auf sich hat, ist nicht ersichtlich.
      • Frage zu dieser Anmerkung: wer ist eigentlich dieser Onur? Was hat der mit dem Zitat zu tun?


2 Auftritte[Bearbeiten]


3 Links und Quellen[Bearbeiten]

3.1 Siehe auch[Bearbeiten]

3.2 Weblinks[Bearbeiten]

3.3 Quellen[Bearbeiten]

3.4 Literatur[Bearbeiten]

3.5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Münchhausen-Check: Friedrich und die Einwanderer - Spiegel, von Hauke Janssen
  2. Friedrich empört: "Ich schäme mich als deutscher Patriot" - Hamburger Abendblatt, 21. Juni 2012
  3. Doppelte StaatsbürgerschaftFriedrich bleibt bei Einbürgerung hart - Focus, 22. Juni 2012
  4. Bericht auf Welt-online.de
  5. Innenminister Friedrich im Interview Die Multikulti-Illusion ist gescheitert​ - bild, 3. März 2012
  6. Integration - Autoren der Integrationsstudie kritisieren Fehldeutungen - DerWesten.de, 4. März 2012
  7. Integrationsdebatte - Die Muslim-Studie? Völlig missverstanden - Der Spiegel, 3. März 2012
  8. http://www.bild.de/politik/ausland/hans-peter-friedrich/tuerkei-reise-auslieferung-onur-u-28431670.bild.html
  9. Tatort U-Bahnhof – machtlos gegen Jugendgewalt? - ARD, 8. September 2013
  10. Deutscher Hass – wie tief ist der Neonazi-Sumpf? - ARD, 28. Oktober 2012
  11. Braune Armee-Fraktion - Wie groß ist unser Versagen? - ZDF, 24. November 2011