Wasserkraftwerk

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserkraftwerk in Kanada

Ein Wasserkraftwerk (auch Wasserkraftanlage) ist ein Kraftwerk, das Energiepotentiale des Wassers in mechanische Energie bzw. elektrische Energie umwandelt. Dabei gibt es zwei Grundprinzipien:

  • Nutzung der Wasserströmung
  • Nutzung des Höhenunterschieds beim Wasserstand

Wassermühlen nutzen hauptsächlich die Wasserströmung zum Beispiel an einem Fluss; ihr Wirkungsgrad ist jedoch relativ gering. Moderne Wasserkraftwerke nutzen den Höhenunterschied und damit das reine Gewicht der Wassermassen (Gravitation); sie haben Wirkungsgrade bis 90% bei der Erzeugung elektrischen Stroms. Je nach Standort ist die Leistung eines Wasserkraftwerks vom Wetter und von der Jahreszeit abhängig. Es gibt Laufwasserkraftwerke an Flüssen sowie Talsperren, die auch als Speicherkraftwerk genutzt werden.

2015 hatte die Wasserkraft einen Anteil von 16,6% an der weltweiten elektrischen Stromerzeugung und 70% an allen erneuerbaren Energien.[1] Es wurde eine Zunahme von 3,1% in den nächsten 25 Jahren erwartet.

Elektrischer Strom aus Wasserkraft wird in 150 Ländern erzeugt, wobei die asiatisch-pazifische Region einen Anteil von 33 % im Jahre 2013 hatte. Der größte Produzent ist die Volksrepublik China. Norwegen deckt fast seinen gesamten Elektrizitätsbedarf mit Wasserkraft,[2] Brasilien zu rund 80 %. In Österreich beträgt die Wasserkraftquote rund 55 % an der gesamten Stromproduktion, in der Schweiz sind es rund 60 %. Der Anteil in Deutschland liegt zwischen 3 und 4 %.[3]

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Siehe auch

2 Weblinks

 Commons: Wasserkraftwerke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

3 Andere Lexika




4 Einzelnachweise

  1. http://www.ren21.net/wp-content/uploads/2016/06/GSR_2016_Full_Report_REN21.pdf
  2. Binge and purge. In: The Economist, 22. Januar 2009. Abgerufen am 30. Januar 2009.  „98-99% of Norway’s electricity comes from hydroelectric plants.“ 
  3. Zeitreihen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien unter Verwendung von Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) in Deutschland. (Archivversion vom Vorlage:Suppress0 November 2013) (PDF-Datei; 0,813 MB). Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU); Stand: Februar 2013.

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway