Wassermühle

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wassermühle im Hümmling (Nordwestdeutschland) im Jahre 1930, oberschlächtiges Wasserrad[1]

Die Wassermühle ist ein technisches Bauwerk, das mittels seiner vom Wasser in Drehung versetzten Flügel mechanische Energie nutzt. Mit dieser Energie kann zum Beispiel eine Getreidemühle (daher der Name) angetrieben werden.

1895 gab es in Deutschland nach amtlichen Angaben 54.529 Wassermühlen. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurden viele Wassermühlen umgerüstet oder stillgelegt.[2] Dabei spielte das Mühlengesetz in den Jahren 1955-1972 eine wichtige Rolle, um die Sicherheit der Getreideversorgung (Leistungsfähigkeit der Mühle) zu gewährleisten. Eine besondere Form der Wassermühle ist die Schiffsmühle.

1 Andere Lexika





2 Einzelnachweise

  1. Quelle: http://www.weserstrom.uub-hb.de/wasser/wasser2.htm
  2. http://muehlen-in-deutschland.blogspot.com/2015/08/die-entwicklung-des-muhlensterbens-in.html

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway