PlusPedia:Historie BildDesTages 2014 08

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

1 31. August 2014 – Spinne[Bearbeiten]

Kleine Spinne Makro 001.jpg
Spinne

"Die Natur ist wie sie ist, und Spinnen wird man nicht zum Vegetarismus bekehren."
Irenäus Eibl-Eibesfeldt (* 1928), österreichischer Verhaltensforscher und Humanethologe

2 30. August 2014 – Langzeitbelichtung auf der Autobahnbrücke am Autobahnkreuz Saarlouis / Dillingen - Saar[Bearbeiten]

Speed II.JPG
Langzeitbelichtung auf der Autobahnbrücke am Autobahnkreuz Saarlouis / Dillingen - Saar

"Omnes una manet nox." ("Auf alle wartet ein und dieselbe Nacht.")
Horaz (65 - 8 v.Chr.), römischer Satiriker und Dichter

3 29. August 2014 – Weidenkätzchen[Bearbeiten]

Weidenkätzchen II.JPG
Weidenkätzchen

"Kätzchen ihr der Weide, / wie aus grauer Seide, / wie aus grauem Samt! / O ihr Silberkätzchen, / sagt mir doch, ihr Schätzchen, / sagt, woher ihr stammt."
Aus dem Gedicht Die Weidenkätzchen des deutschen Dichters Christian Morgenstern (1871-1914)

4 28. August 2014 – Foto des Sioux-Häuptlings Low Dog[Bearbeiten]

Low Dog.jpg
Foto des Sioux-Häuptlings Low Dog

"Steig vom Pferd, wenn du merkst, dass es unter dir stirbt."
Sprichwort der Sioux

5 27. August 2014 – Der Arc de Triomphe in Paris[Bearbeiten]

"Siege, aber triumphiere nicht."
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916), österreichische Schriftstellerin

6 26. August 2014 – Italienische Gastarbeiter beim Bau der Jungfraubahn im Berner Oberland[Bearbeiten]

Schweizer fremdarbeiter-2.jpg
Italienische Gastarbeiter beim Bau der Jungfraubahn im Berner Oberland

"Wir riefen Arbeitskräfte, es kamen aber Menschen."
Max Frisch (1911-1991), Schweizer Schriftsteller

7 25. August 2014 – Das Bild Dynamik eines Fussballspielers von Umberto Boccioni[Bearbeiten]

"Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein."
Bertolt Brecht (1898-1956), deutscher Dramatiker und Lyriker

8 24. August 2014 – Katze[Bearbeiten]

Kätzchen 001.jpg
Katze

"Eine Katze, die einen Kanarienvogel gefressen hat, kann deshalb noch nicht singen."
Deutsches Sprichwort

9 23. August 2014 – Kunstwerk mit Gesichtern[Bearbeiten]

Köpfe-1.jpg
Kunstwerk mit Gesichtern

"Gesichter sind die Lesebücher des Lebens."
Federico Fellini (1920-1993), italienischer Filmemacher

10 22. August 2014 – Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf der Strasse-1.jpg
Auf der Straße

"Auf der Straße des geringsten Widerstandes versagen die stärksten Bremsen."
Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966), polnischer Lyriker

11 21. August 2014 – Blumen[Bearbeiten]

Pflanze-x5.jpg
Blumen

"Sommer ist die Jahreszeit des miserablen Schlittenfahrens."
Sprichwort der Eskimos

12 20. August 2014 – Anita Dark and Jesse Jane[Bearbeiten]

"Aber Frauen haben wirklich nichts zu lachen. Je besser man einen Mann behandelt, und je mehr man ihm zeigt, daß man ihn liebt, um so eher wird er der Sache überdrüssig."
Aus dem Roman Haben und Nichthaben des US-amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway (1899-1961)

13 19. August 2014 – Das Gemälde Blühende Sonnenblumen im Herbst von Matthias Laurenz Gräff[Bearbeiten]

Matthias Laurenz Gräff. Blühende Sonnenblumen im Herbst.jpg
Das Gemälde Blühende Sonnenblumen im Herbst von Matthias Laurenz Gräff

"Wenn die Sonnenblume welkt, muß es dann nicht auch mit den Disteln zu Ende gehen?"
Mongolisches Sprichwort

14 18. August 2014 – Passanten in der Unterführung[Bearbeiten]

Passanten in der Unterführung.jpg
Passanten in der Unterführung

"There are no strangers here; Only friends you haven't yet met."
William Butler Yeats (1865-1939), irischer Dichter und Literaturnobelpreisträger

15 17. August 2014 – Weißkopfseeadler[Bearbeiten]

Weißkopfseeadler 02.jpg
Weißkopfseeadler

"Der Adler fliegt allein, der Rabe scharenweise. Gesellschaft braucht der Tor und Einsamkeit der Weise."
Friedrich Rückert (1788-1866), deutscher Dichter

16 16. August 2014 – Blondine in der Straßenbahn[Bearbeiten]

Blondine in Straßenbahn.jpg
Blondine in der Straßenbahn

"Since you've been gone, since you've been gone / I'm outta my head, can't take it."
Aus dem Rocksong Since You Been Gone von Russ Ballard (Zum Anhören auf Youtube)

17 15. August 2014 – US-Dollar[Bearbeiten]

"Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven, irgendwie für das Allgemeinwohl sorgen werden."
John Maynard Keynes (1883-1946), britischer Ökonom, Politiker und Mathematiker

18 14. August 2014 – Mohn[Bearbeiten]

Mohn DSC 8249.jpg
Mohn

"Traurig scheint ein Blumenleben, / erhält es Beachtung kaum / nur nach Licht und Wärme streben, / bleibt unerfüllt der Pflanze Traum."
Aus dem Gedicht Blumenliebe der Hobbypoetin und Aphotismenautorin Karin Thießen (* 1958)

19 13. August 2014 – Spinne[Bearbeiten]

Kleine Spinne Makro 001.jpg
Spinne

"Alles Lebendige sucht nach einer besseren Welt."
Karl Popper (1902-1994), österreichisch-britischer Philosoph

20 12. August 2014 – Darstellung des buddhistischen Glückssymbols Srivatsa[Bearbeiten]

Srivatsa-3.jpg
Darstellung des buddhistischen Glückssymbols Srivatsa

"Nicht der Gegenstand, der dir zuteil wird, nicht die Liebkosung des Körpers oder die Ausnutzung dieses oder jenes Vorteils macht dich glücklich, sondern allein der göttliche Knoten, der die Dinge verknüpft."
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944), französischer Schriftsteller und Pilot

21 11. August 2014 – Luftbild von Szekszard und Bataszek in Ungarn[Bearbeiten]

Luftbild von Szekszard und Bataszek, Südungarn, 2012.jpg
Luftbild von Szekszard und Bataszek in Ungarn

"Wenn alle Wege verstellt sind, bleibt nur noch der nach oben."
Franz Werfel (1890-1945), österreichischer Schriftsteller

22 10. August 2014 – Koralle[Bearbeiten]

Koralle 01.jpg
Koralle

"Ich bin eine Koralle im Meer der Erinnerungen und warte auf den Wind."
Aus einem Gedicht der jüdischen Schriftstellerin Rose Ausländer (1901-1988)

23 9. August 2014 – Stolpersteine in Frankfurt am Main[Bearbeiten]

"Es kann nicht sein, daß auf unseren Straßen kahlrasierte NS-Stiernacken gemeinsam mit extremistischen Muslimen Judenhaß verbreiten."
Thomas Strobl (* 1960), Jurist und CDU-Politiker

24 8. August 2014 – Der Zwinger in Dresden[Bearbeiten]

Dresden Zwinger IMG 9661.jpg
Der Zwinger in Dresden

"Wahre Tradition ist nicht Zeuge einer abgeschlossenen Vergangenheit; sie ist eine lebendige Kraft, welche die Gegenwart anregt und belehrt."
Igor Strawinsky (1882 - 1971), russischer Komponist

25 7. August 2014 – Ausgrabungen beim Kastell Pförring im Jahr 1893[Bearbeiten]

Forschungsgeschichte Kastell Pförring.jpg
Archäologische Ausgrabungen beim Kastell Pförring im Jahr 1893

"Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden."
Sören Kierkegaard (1813 - 1855), dänischer Philosoph und Theologe

26 6. August 2014 – Gemälde von Paul Gaugin[Bearbeiten]

"Während der Barbar all das verkörpert, was es abzuschaffen und abzuwehren gilt, verkörpert der "Edle Wilde" all das, was verloren ging, aber weiterhin ersehnt wird."
Mario Erdheim (* 1940), Schweizer Ethnologe und Psychoanalytiker


27 5. August 2014 – Blick über Manhattan vom Empire State Building[Bearbeiten]

"Ob eine Stadt zivilisiert ist, hängt nicht von der Zahl ihrer Autobahnen und Schnellstraßen ob, sondern davon, ob ein Kind auf dem Dreirad unbeschwert und sicher überall hinkommt."
Enrique Peñalosa (* 1954), kolumbianischer Volkswirtschaftler und Politiker

28 4. August 2014 – Männliche Mandarinente[Bearbeiten]

Mandarinente männlich.JPG
Männliche Mandarinente

"In der Philosophie der Ente gilt: Die Krönung der Schöpfung ist die Ente, denn kein anderes Lebewesen hat so eine perfekt funktionierende Bürzeldrüse. Und zweifellos ist die Bürzeldrüse das wichtigste Organ, denn ohne sie ersäuft man."
Oskar Heinroth (1871-1945), deutscher Zoologe

29 3. August 2014 – Porsche[Bearbeiten]

Porsche.jpg
Porsche

"Ich will Spaß / ich will Spaß! / Ich geb' Gas / ich geb' Gas!"
Aus dem Song Ich will Spaß! von Markus (Zum Anhören auf Youtube)

30 2. August 2014 – Kahn in der Mark Brandenburg[Bearbeiten]

Brandenburg-3.jpg
Kahn in der Mark Brandenburg

"Im Kahn den blauen Fluss hinunter / Wie schön sich Bild an Bildchen reiht / Das geht in Ruh und Schweigen unter."
Der österreichische Dichter Georg Trakl (1887-1914) in seinem Gedicht Verklärter Herbst

31 1. August 2014 – Bohraufsätze[Bearbeiten]

Bohraufsätze-2.jpg
Bohraufsätze

"Man soll das Brett bohren, wo es am dünnsten ist."
Deutsches Sprichwort