Antoine de Saint-Exupéry

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antoine Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte de Saint-Exupéry; geb. am 29. Juni 1900 in Lyon; gest. am 31. Juli 1944 nahe Marseille war ein französischer Schriftsteller und Pilot. Schon zu Lebzeiten war er ein anerkannter und erfolgreicher Autor, und wurde später ein Kultautor der Nachkriegsjahrzehnte. Seine märchenhafte Erzählung Der kleine Prinz gehört mit über 80 Millionen Exemplaren zu den meistverkauften Büchern weltweit. Populär wurde auch sein Erlebnisbericht als Postpilot mit dem Titel Wind, Sand und Sterne. Der bei der Luftwaffe zum Flugzeugmechaniker und Piloten ausgebildete de Saint-Exupéry arbeitete später als Fracht- bzw. Postpilot in Nordafrika und Südamerika. Am 31. Juli 1944 startete Saint-Exupéry von Korsika aus für die amerikanische Luftwaffe einen Aufklärungsflug nach Südfrankreich in einer Lockheed F-5, von dem er nicht mehr zurückkehrte.

Jahrzehntelang herrschte grosses Rätselraten, wie de Saint-Exupéry zu Tode gekommen sei, bis der ehemalige deutsche Jagdflieger Horst Rippert - der ältere Bruder von Ivan Rebroff - im Jahr 2008 einfach mal so beiläufig erklärte, ihn abgeschossen zu haben (was höchstwahrscheinlich zutrifft, aber letzte Zweifel sind nicht ausgeräumt).