Passau

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Passau
Passau
Deutschlandkarte, Position der Stadt Passau hervorgehoben
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Höhe: 312 m ü. NN
Fläche: 69,58 km²
Einwohner:

50.627 (31. Dez. 2009)[1]

Bevölkerungsdichte: 728 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 94032–94036
Vorwahl: 0851
Kfz-Kennzeichen: PA
Gemeindeschlüssel: 09 2 62 000
Stadtgliederung: 8 Stadtteile
Adresse der
Stadtverwaltung:
Rathausplatz 2–3
94032 Passau
Webpräsenz: www.passau.de
Oberbürgermeister: Jürgen Dupper (SPD)
Lage der Stadt Passau in Bayern
Stadtbild

Passau ist eine Universitätsstadt in Ostbayern. Sie liegt an der Grenze zu Österreich, direkt am Zusammenfluss der Flüsse Donau, Inn und Ilz – weswegen sie auch „Dreiflüssestadt“ genannt wird.[2] Wegen des südländischen Ambientes, das in den Gassen der Stadt vorherrscht, ist die Stadt außerdem unter dem Beinamen „Bayerisch-Venedig“ bekannt. Politisch gesehen gehört Passau als kreisfreie Stadt zum Regierungsbezirk Niederbayern. Mit mehr als 50.000 Einwohnern ist die Stadt Passau seit dem Jahr 781 Bischofssitz des Bistum Passau sowie seit 1978 Universitätsstadt, nachdem sie bereits seit 1622 Hochschulstandort war.

1 Gliederung

Passau ist in acht Stadtteile gegliedert, die insgesamt 90 Ortsteile haben.

Stadtbild Passaus

2 Siehe auch

Burg in Passau

3 Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (jeweils Stichtag zum Quartalsende) (Hilfe dazu)
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Passau