Benutzer:Verfassungstreu/Linkslastigkeit in der Wikipedia

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boykotteieren Sie die Spenden für die ideologisch unterwanderte Pseudoenzyklopädie! Kein Cent für die Linksextremisten, Gender-Fanatiker oder Islam-Verharmloser!

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] 1 Linksextremismus, den es nicht gibt

Das politische Weltbild vieler Autoren im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich der deutschsprachigen Wikipedia.

Über die Nichtexistenz des Linksextremismus: [1], [2], [3], [4], The same procedure as every Year: Benutzer Fröhlicher Türke beschimpft Menschen/Accounts die er gar nicht kennt als Neonazis.

[Bearbeiten] 2 Verunglimpfung von konservativen Organen

Immer wieder gibt es Versuche, die konservative Zeitschrift Junge Freiheit als „rechtsextremistisch“ zu diffamieren [5], [6]. Entfernung der Diffamierung wird natürlich mit Benutzersperren begegnet.

[Bearbeiten] 3 Unangenehme Themen

Der Versuch des "Premium-Autors" Jesusfreund alias Kopilot, mit hanebüchener Begründung Edvard Beneš' Völkermordabsichten gegen die Deutschen der Tschechoslowakei aus dem Artikel wegzuzensieren [7].

Asylmissbrauch, den es nicht gibt: [8] (Verwendung des kommunistischen Schreiber Butterwegge), [9]


[Bearbeiten] 4 Thilo Sarrazin

In der deutschsprachigen Wikipedia ist es OK, Thilo Sarrazin als einen Rassisten zu verunglimpfen. Difflink, Vandalismusmeldung (Entscheidung vom Admin Bubo bubo „Zulässige Meinungsäußerung, die keine weiteren Maßnahmen erfordert.“)

Misbilligung durch den Deutschen Presserat bezüglich Mely Kiyaks Beleidigung von Sarrazin wird aus dem Artikel als 'nicht relevant' wegzensiert [10].

[Bearbeiten] 5 Methoden, die wir aus der nicht so fernen Zeitgeschichte kennen

Kritik an Linkslastigkeit einiger Artikel wird meist mit Löschung der Kritik und Benutzersperren begegnet

Sperrung politisch unangenehmer Benutzer: [11] [12], [13]. Beide obengenannten können ruhig in der englischsprachigen Version mitarbeiten [14], [15].

Sperrung nach einem einzigen unangenehmen Edit zur Benutzerdiskussionsseite [16].

[Bearbeiten] 6 Der Feind

Alle Gegner von Anarcho-Bolschewisierung der deutschsprachigen Wikipedia seien „Neonazis[1], „Brauntrolle“, [2]Faschos[3][4] oder „Braun-Weißwäscher“[5]. Das kennen wir doch aus der Geschichte! Vor zwanzig Jahren waren es noch „Neofaschischten“, „Revisionisten“ und „Revanchisten“...

Auch solche Beleidigungen sind in der deutschsprachigen Wikipedia explizit erwünscht

Ebenso erwünscht sind die Vermutungen, dass ein langjähriger Mitarbeiter „in der Wikipedia absichtlich braunen Müll verbreite“ [17] ([18], [19], [20], [21]). DE-WP-Verwalter haben befunden, dass solche Diffamierungen und Editwar kein Problem in der DE-WP sind [22].

[23] fortgeführte Beleidigung vom Benutzer:Bwag, der ungleich wie hauptsächlich als Krawallaccount agierender FT wirkliche Artikelarbeit leistet. + FTs Verhinderung jeder vernünftigen Artikelarbeit [24].

Verunglimpfung des Andenkens eines Verstorbenen [25]

[Bearbeiten] 7 Diffamierung von Nichtlinksextremisten

In der deutschsprachigen Wikipedia werden Nutzer, die nicht links bzw. linksextrem sind, öfters Benachteiligung, Beleidigungen und Mobbing ausgesetzt, ja im besten kommunistischen Agitprop-Stil mit Nazis gleichgesetzt. Das alles passiert mit dem Gutheißen der dortigen Administration. Gutes Beispiel bietet hier wieder der Umgang mit dem kommunistischen Blatt junge Welt. Nicht nur werden Hinweise zum linksextremistischen Wesen des Blattes systematisch entfernt, sondern auch werden Nutzer, die auf Quellen basierend auf diese Tatsache verweisen, als Nazis oder Brauntrolle diffamiert, ohne dass die Betroffenen nichts auch annähernd Rechtsextremes geschrieben hätten, und gesperrt.

Wie schon Gerhard Löwenthal gesagt hat, war alles, was „nicht links ist, aus Sicht der radikalen Linken schon immer rechtsradikal.“

[Bearbeiten] 8 Im gemeinsamen Kampfe gegen den Klassenfeind

Zensieren von Diskussionsbeiträgen, die auf Quellen basierend auf den früheren kriminellen Hintergrund der britischen Hooligans von 2011 und darauf, dass sie schon durchschnittlich 15 Straftaten begangen hatten, verweisen [26], [27].

[Bearbeiten] 9 Linke Idole

Maegerle ist ein Heiliger - Toter Alter Mann löscht die einfache Frage, warum der Artikel über Maegerle nur Positives beinhält und kein Wörtchen von Kritik [28]

[Bearbeiten] 10 Deutschfeindlichkeit

Die Deutschen waren in der Geschichte stets Täter, nie Opfer. Es gab keine Polonisierung bzw. Entdeutschung seitens der polnischen Regierung! [29]

[Bearbeiten] 11 Weitere Thematik

Multikulti-POV: Kritische Stimmen werden immer mundtot gemacht [30], [31]. Der Nachfolgeaccount wird ebenso gesperrt, obwohl Dritte einräumen, dass er Recht hatte

Unterstützung der Reputation des Genossen Lenin [32], [33]

Kampf gegen Gender-Gap à la Wikipedia [34]

Schamlosigkeit des Klassenfeindes: der Oberantifant KarlV wird des Lügens bezichtigt [35], [36] und ist unfähig, dies zu widerlegen.

Die Vertuschung der Verwicklung der Linksextremisten in der Geiselnahme von München und Hype der Verwicklung eines einzigen Nazis [37].

Kritische Diskussionsbeiträge unerwünscht: [38]

Schönfärberei der linksextremistischen Zeitung Junge Welt [39]

Anarchismus als höchste Stufe des Gutmenschentums [40]

Verbesserungen der Artikel unerwünscht [41]

Islam ist der Friede: [42]

Alles Nazis ausser Mutti: Beschimpfung eines ganzen Landes betreib deine verteidigung von braunmüll in den kreisen deines heimtatlandes, in den das wohl üblich ist [43]

Manipulationen eigentümlich frei betreffend [44].

Unfähigkeit, eigene stumpfsinnige Reverts zu begründen [45].

Verteidigung der Reputation eines fröhlichen Türken, welcher Sarrazin Tod wünscht [46]

Typische Manipulationen (Vgl Edit-Zusammenfassung: „lupenreiner Rassist“) - vom „The equality premise says that, in a fair society, different groups of people -- men and women, blacks and whites, straights and gays -- will naturally have the same distributions of outcomes in life“ im Original wird plötzlich „Ebenso wandte er sich gegen die Forderung, dass homosexuelle Menschen dieselben Lebensstandards wie heterosexuelle Menschen haben müssten“ [47]

Der Artikel über die liberale und deutschfreundliche Zeitschrift "Eigentümlich Frei" wird von Linken und Gendertussen gekapert und dann von Administratoren in der Wunschversion der Linken gesperrt. http://de.wikipedia.org/wiki/Eigent%C3%BCmlich_frei Proteste auf der Dikussionsseite sind zwecklos, Argumente für einen neutralen Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Eigent%C3%BCmlich_frei werden mit Sperren beantwortet. Wer sich bei Wikipedia anmeldet um sich für einen neutralen Artikel zu enagieren wird von linken Administratoren gesperrt. Der bekannte Meinungsterror [48] der Gutmenschen. --ProHeimat (Diskussion) 21:41, 29. Nov. 2012 (CET)

Die Gender-Agitatorin Fiona Baine vergleicht Michael Klonovsky, Götz Kubitschek, Felix Menzel mit Nazis:
Am 17. Januar 2011 fanden sich dann die Herren von Politically Incorrect, eigentümlich frei und Danubia mit Michael Klonovsky, Götz Kubitschek, Felix Menzel u.a. persönlich zur gemeinsamen Strategiebesprechung in München ein. Ob die Ortswahl für dieses historische Helden-Treffen eine Reminiszenz an die alte "Hauptstadt der Bewegung" ist?
[49]

Revolutionäre ZellenZensore in Aktion: [50]

[Bearbeiten] 12 Alternative für das links-Gutmenschen-Establishment? Verboten!

AfD wird von Linksextremisten (im völligen Einklang mit dem Establishment) wie jeder andere, der Kritik and die Umstände in der 'Bunten Republik' ausübt, gleich in die rechte Ecke gedrängt. Jeder kritische Kommentar wird mit Benutzersperre geahndet (ein einziger Kommentar eines Nutzers, die unausweichlich zur Sperrung führt).

[Bearbeiten] 13 Ein rotes (und besonders agressives) Fröhlicher-Türke-Konto, das keins ist (?!)

Heute wird es immer lustiger im linksextremistischen Kindergarten: [51], [52], [53]. Hier hat einer euch wohl an der Nase herum geführt, Genossinnen und Genossen! :)

[Bearbeiten] 14 Die Wikipedia als linke Quasselrunde

Lesenswert auch das sechs Seiten lange Gewäsch und Geschwätz der Wikipedianer zu FT`s Sperrprüfung auf WP:SP. Wer wie die Wikipedianer nichts enzyklopädisch beizutragen hat, senft eben in Endlosquasselrunden rum.

[Bearbeiten] 15 'Proletarischer Humorist' engagiert sich wieder

Dezidiert wie immer engagiert sich sogenannter Bürgerlicher Humanist gegen Rechte Gefahr, diesmal durch die Alternative für Deutschland [54]

[Bearbeiten] 16 Nazi-Vergleiche sind in der Bolschewikipedia nunmehr explizit erwünscht!

Der Polit-POV-Warrior KarlV diffamierte jüngst unsäglicherweise Benutzer Miacek und Hardenacke, indem er die mit dem NS-Verbrecher Alfred Rosenberg in Verbindung setzte. Zudem beachte man, dass dieser 'Antifaschist' ja Leute aufgrund ihrer Ethnie diffamiert (Miacek ist Este, Rosenberg war gegen seine Vermutung allerdings kein Este, aber Nichtswissen entschuldigt nicht). Ich zitiere die strafrechtlich relevante Beleidigung:
Wunderbar schöne Nebelkerze zu zitieren ohne den verlinkten Link, der auf Micaek weist. - stopp - „Frage: Könnt Ihr nicht endlich Miacek in Ruhe lassen?“ Antwort: Ihr??? - stopp - Schaue ich über den Tellerrand, komme ich auf einen ganz anderen Esten - stopp - Du weiß ja am besten, für wen Du Dich wann einsetzt...

Der mutige Kämpfer gegen estnische Nazis wurde auf der Vandalismusseite gemeldet. Die erste Reaktion seitens der glorreichen Administratoren (diesmal Genosse Pacogo7): Sperre der anonymen Melder. Logisch! Nicht grobe Beleidigungen sind falsch, sondern die Meldung des Fehlverhaltens eines Premium-Antifanten! Danach wuchs aber noch was zusammen, was zusammen gehört: der bekennende Verfassungsfeind und Linksextremist Ulitz (vgl. dessen Benutzerseite) machte sich die Diffamierung explizit zu eigen: „ Ich schließe mich KarlVs weiter oben verlinktem Posting an, das einschlägig interessierte Benutzer als "Rosenberg-Vergleich" skandalisieren wollen“, sagte die Person, die sein Verhältnis zu seinem Vaterland auf seiner Benutzerseite in Zusammenhang mit Bildern ausgebrannter Autos bei gewalttätigen Krawallen ironisch mit den Worten "Dieser Benutzer ist "Feuer und Flamme" für diesen Staat ..." zusammenschliesst (man fragt sich auch, warum dieser nicht nach Kuba oder Nordkorea auswandert, wenn es ihm hier überhaupt nicht gefällt). Er wurde eben gemeldet - und wieder war es der Genosse Pacogo7, der 'keinen Vandalismus erkannte'! Hardenackes Kommentar ist hier zu finden.

Aber damit war die Geschichte lange nicht zu Ende. Es gab doch einen Admin, der Mut fand, den Beleidiger KarlV wegen seines Nazi-Vergleiches für 3 Tage zu sperren. Ganze 3 Tage: Miacek selbst wurde bald für 3 Tage gesperrt, weil er in seinem Edit mit dem Editkommentar 'weg damit!' ein Benutzersperrverfahren gegen den Disruption-Only-Account Fröhlicher Türke empfahl und damit eben einen 'persönlichen Angriff' begangen habe.

Auch damit war die Sache aber nicht fertig. Es erwachte das Klassenbewußtsein vom uns schon bekannten Genossen Pacogo7. Mit Rat und Tat stürzte er los in den Kampf um die Reputation des KarlV - des Grossen Führers und Lehrers der dunkelroten Bande. Er hat ja doch nichts falsches gesagt bzw. getan! Mit üblicher Argumentation kommt ein Ex-Admin, für seine Stasimethoden bekannter Schnüffler, zum logischen Schluss nah: Miacek ist kein Opfer, sondern der eigentliche Täter. Alles endet mit der Entsperrung von KarlV - durch denselben 'mutigen' Admin Theghaz! Ob es danach passierte, nachdem die Antifa-Berlin-Friedrichshain sein Auto in Brand gesetzt hatte, sein Haus mit Fäkalien überflutet hatte oder sich mit lautstarken, primitiven Zwischenrufen 'Nazi!' schnell auf sich aufmerksam gemacht hatte, bleibe hier zuerst dahingestellt.

Wir stellen aber fest: für Linksextremisten gibt es tatsächlich keine Grenze mehr, die sie nicht überschreiten dürften, während alle andere für kleinste Verstösse, aber auch für völlig konstruierte 'Straftaten', gesperrt werden.

Für nichtextremistische Nutzer wird es nun noch schwieriger, sich gegen das lausige Antifantenpack durchzusetzen.

[Bearbeiten] 17 „widerwärtiges, dauerstalkendes, islamophobes und rassistisch denkendes feiges arschloch“

Diffamierung von Gegner des Linksfaschismus geht weiter! Diesmal hat der Pöbelaccount Fröhlicher Türke ausnahmsweise 1 Tag Sperre bekommen. Einen ganzen Tag... S. hier.

Kommentar eines Nutzers:
Interessant ist auch, wie zügig FTs Lieblingsadmin Itti die Beleidigungen versionsgelöscht hat. Natürlich ohne Sanktion oder das auf der VM zu melden. Ohne die IP wäre die ganze Sache vertuscht worden. Die Sperrlänge für den wirklich übelsten PA den ich hier jemals gesehen habe, ist ein weiterer administrativer Freifahrtsschein für den Benutzer. Jeder andere mit diesem Sperrlogbuch und dieser Vorgeschichte wäre 2 Monate gesperrt worden. Aber gut, auf den Freifahrtsschein können sich andere wie zB O in Zukunft auch berufen. Gleichheit in der Wikipedia

[Bearbeiten] 18 Fußnoten

  1. Fröhlicher Türke diffamiert Benutzer:Miacek als 'Neonazi', der 'miesen Faschodreck' schreibe
  2. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion%3AKarlV&action=historysubmit&diff=100054612&oldid=100053897
  3. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Miacek&diff=87302815&oldid=87298941
  4. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion:Politically_Incorrect&diff=next&oldid=87299596
  5. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Vandalismusmeldung&diff=prev&oldid=97311796

[Bearbeiten] 19 Siehe auch

[Bearbeiten] 20 Blick nach links

  • Prangerseiten von KarlV, in den der Antifant den Durchmarsch von bösen „Faschisten“ im Netz darstellt: [55], [56]