Aserbaidschan

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aserbaidschan
Hauptstadt Baku
Staatsform Präsidiale Republik
Amtssprache Aserbaidschanisch (Aseri)
Währung Aserbaidschan-Manat (1 Aserbaidschan-Manat = 100 Gapik)
Einwohner ca. 9,6 Mio.
Fläche 86.600 km²
Religion 95% Muslime, 1% Christen.
Karte der Ethnien in Aserbaidschan

Die Republik Aserbaidschan ist ein Staat im Kaukasus am Westufer des Kaspischen Meers mit den Nachbarn Russland (Dagestan) im Norden, Georgien im Nordwesten, Armenien im Westen und Iran im Süden sowie über die Exklave Nachitschewan die Türkei.

Die Aserbaidschanische Sozialistische Sowjetrepublik war von 1922 bis 1991 eine Unionsrepublik innerhalb der Sowjetunion.

Im Juli 2009 wurde die Zahl der Einwohner mit 8.238.672 angegeben. Das entprach 96,2 EW/km². Aktuelles Staatsoberhaupt ist Präsident İlham Əliyev, Regierungschef Premierminister Artur Rasizadə. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag 2007 bei nominal 31,321 Mrd. US-$ (Weltrang 77), das BIP pro Einwohner 3663 US-$ (Weltrang 92).

Offiziell sind die meisten Menschen des Landes Muslime. In einer Umfrage des Gallup-Instituts 2006–2008 erklärten nur 21% der Befragten, dass Religion für sie eine wichtige Rolle im täglichen Leben spiele. Aserbaidschan gehört demnach unter den 143 untersuchten Ländern zu den Staaten, in denen die Religion die geringste Bedeutung im Alltag der Menschen hat.[1]

1 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GALLUP – What Alabamians and Iranians Have in Common, abgerufen am 20. Juni 2017



2 Andere Lexika[Bearbeiten]