Strafgesetzbuch

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Strafgesetzbuch (abgekürzt StGB) ist eine Sammlung von Straftatbeständen mit den entsprechend angedrohten Strafen. Es ist die Grundlage des Strafrechts. Meist hat jeder Staat ein eigenes Strafgesetzbuch. Die erste Fassung in Deutschland stammt vom 15. Mai 1871 und trat am 1. Januar 1872 in Kraft. In den USA hat jeder Staat ein eigenes Strafrecht, so dass es dort teilweise große Unterschiede im Strafrecht gibt.

Bei den angedrohten Strafen sind oft sowohl die Mindest- als auch die Höchststrafe angegeben. Die tatsächlich verhängte Strafe ergibt sich aus dem Urteil am Ende einer Gerichtsverhandlung. Grundsätzlich wird unterschieden, ob eine Straftat nur auf Antrag verfolgt wird, oder ob die Staatsanwaltschaft - zum Beispiel aufgrund eines öffentlichen Interesses - von sich aus die Ermittlungen aufnimmt. Zur Gerichtsverhandlung kommt es erst, wenn eine Strafanzeige vorliegt und es zur Anklage kommt. Die weiteren Einzelheiten regelt die Strafprozessordnung.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

1 Weblinks[Bearbeiten]

Text des Gesetzes in Deutschland

2 Andere Lexika[Bearbeiten]