Conergy

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Conergy Global Solutions GmbH
Unternehmensform GmbH
Gründung 1998
Insolvenz 2013 als Aktiengesellschaft
Unternehmenssitz Hamburg, Deutschland
Umsatz 18,9 Mio. Euro[1]
Branche Erneuerbare Energien
Website www.conergy.com

Conergy ist ein Solarunternehmen mit Sitz in Hamburg. Die Firma ist weltweit in der Planung, Finanzierung, dem Bau und dem Betrieb von privaten und gewerblichen Dachanlagen sowie schlüsselfertigen Solarparks tätig. Conergy hat etwa 350 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in 11 Ländern.[2] Zu den Kunden gehören private und gewerbliche Dachbesitzer, Installateure, Solar-Großhändler, aber auch private und institutionelle Solarinvestoren. Der Unternehmenssitz ist Hamburg.[3]

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1998 von Hans-Martin Rüter und Dieter Ammer. 2005 wurde die SunTechnics GmbH eine Tochtergesellschaft der Conergy AG. Die Aktie wurden an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, waren im TecDAX gelistet und zählten zu den führenden deutschen Technologie-Werten. Spekulationen trieben den Kurs an der Börse im Jahre 2007 in die Höhe, so dass er am 24. September 2007 einen Spitzenwert von über 110 Euro erreichte. Seit 4. Juni 2007 war die Aktie mit Unterbrechungen auch im ÖkoDAX. Im Zusammenhang mit der Finanzkrise, der daraufhin notwendigen Umschuldung und einiger Verdachtsfälle gegen führende Mitarbeiter des Unternehmens sank das Vertrauen in die Aktie und sie fiel im Laufe des Jahres 2011 bis auf 1 Euro. Hauptaktionärin war im März 2011 die Commerzbank mit 29 %, die jedoch ihren Anteil bis Juli auf 9 % senkte. Dafür stiegen die Deutsche Bank und der Investor York Global Finance ein. Im März 2011 verklagten 17 Aktionäre das Unternehmen auf rund 3,5 Millionen Euro Schadensersatz wegen fehlender Ad-hoc-Meldungen über die finanzielle Lage des Unternehmens und wegen des Verdachts auf Bilanzfälschung.[4] Im Juli 2013 stellte die Conergy AG einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Hamburg. Im Dezember 2013 wurde bekanntgegeben, dass die Geschäfte in Form einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) weitergeführt werden. Die Aktie gehörte seit vielen Jahren zum Portfolio der WeserStrom Interessengemeinschaft.

1 Vergleich zu Wikipedia




2 Weblinks

3 Einzelnachweise

  1. Bundesanzeiger: Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015
  2. http://www.conergy.de/pressemitteilungen/anke-johannes-zur-geschaftsfuhrerin-der-conergy-deutschland-gmbh-bestellt/
  3. http://www.conergy.de/uber-conergy/
  4. [1] (Archivversion vom 21. Dezember 2011)

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway