Konzentrationslager

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Konzentrationslager (auch KL bzw.KZ genannt) war in der Zeit des Nationalsozialismus ein Ort der Zwangsarbeit, politischen Unterdrückung und Massenvernichtung von Menschen. In Konzentrationslagern kamen zwischen 1933 bis 1945 mehrere Millionen Menschen ums Leben. Neben den Juden, die hier systematisch vernichtet werden sollten, wurden in Konzentrationslagern unter anderem politische Gegner, Homosexuelle, Zeugen Jehovas, sowie Sinti und Roma umgebracht. Am 3. März 1933 wurde in Nohra das erste Konzentrationslager errichtet. Bekannt wurde vor allem das zweite in Dachau.

1 Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Konzentrationslager im Nationalsozialismus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

2 Init-Quelle[Bearbeiten]

Dieser Artikel entstammt aus der ehemaligen Enzyklopädie WikiBay. Die Seite leitet zwischendurch auf NewsPush um. Mittlerweile steht sie zum Verkauf oder wurde verkauft.

3 Andere Lexika[Bearbeiten]