Rachel Crow

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rachel Crow, 13 Jahre, aus Mead, Colorado, ist eine US-amerikanische Schülerin. Sie hat sich bei der ersten Staffel von The X Factor (USA) 2011 beworben.

1 Rachel Crow bei The X Factor[Bearbeiten]

Die leicht übergewichtige Kandidatin strotzt vor Selbsbewußtsein und ist mit einer guten Stimme gesegnet. Bei ihrem allerersten Auftritt gewann sie schon nach zwei Minuten die Herzen der Zuschauer und auch der Jury. "Du bist genau das, was wir hier suchen", meinte Jurorin Nicole Scherzinger.

Rachel Crow sang beim Casting Merci von Duffy. Auch beim Privatauftritt für Simon Cowell konnte sie überzeugen. Sie ist eine der letzten 11 Kandidaten der ersten US-Staffel. Am 26. Oktober präsentierte sie live einen Mix aus Justin Bieber Hit "Baby" den Supremes "Where Did Our Love Go. Obwohl einige Töne schief klangen, gefiel der Auftritt der Jury.

Die ehrgeizige Rachel Crow hat sich in den 2 Monaten seit ihrem Casting-Auftritt 25 (amerikanische) Pfund runtergehungert.

Am 9. November präsentierte sie als Letzte den Blues-Klassiker I'd Rather Go Blind vor einem begeisterten Saal-Publikum. Der schwarze Musikproduzent L.A. Reid meinte dazu: Du warst der beste Act des Abends.

Im Vorfilm zum Auftritt in der TOP 9-Show vom 22. November wurde dargestellt, wie sie zu ihren weißen Eltern kam. Ihre cracksüchtige Mutter hatte sie zur Adoption freigegeben. Ihre späteren Eltern hatten sie in einem Kinderheim entdeckt. "Tatsächlich war es so, dass sie uns entdeckt hatte", meinte ihr stolzer Vater. Nach ihrem Auftritt wurde sie wieder einmal von der Jury und dem Saalpublikum bejubelt. Nachdem sie sich artig für all die freundlichen Worte bedankt hatte, griff sie sich nocheinmal das Mikrophon das Mikrophon und sagte: "Ich wollte nur allen Kindern sagen: Wenn Ihr wollt, könnt Ihr es schaffen. Seht mich an!".

In der TOP 7-Show, die Michael Jackson gewidmet war, suchte sie sich Can You Feel It von den Jackson 5 aus. Ihr Auftritt war nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut.

2 Rachel Crows vorerst letzte Show[Bearbeiten]

Am Abend des 7. Dez. war die TOP 5-Show angesetzt. Erstmals hatten die Kandidaten zwei Lieder zu singen - einen Dance-Popsong und ein Lied eigener Wahl. Mit "Nothin' On You" von Bruno Mars konnte sie wieder ihre Entertainer-Qualitäten beweisen, der zweite Song von Michael Jackson war nicht weiter auffällig. Trotzdem wurde sie auch hierfür begeistert bejubelt.

Am folgenden Abend des 8. Dez. gab es eine böse Überraschung. Publikumsliebling Rachel Crow hatte nicht genug Anrufer bekommen. Sie mußte einen "Survival Song" gegen Marcus Canty singen, der die Entscheidung der Jury bringen sollte. Für Canty war es schon der dritte Survival Song in Folge. Die Vierzehnjährige fing sich nach dem ersten Schock wieder und sang nocheinmal I'd Rather Go Blind, diesmal sogar noch besser als vorher. Wieder waren Jury und Publikum beeindruckt.

Die Entscheidung der Jury wurde sehr dramatisch: Boys-Mentor L. A. Reid stand zu seinem Mann, Simon Cowell zu seinem Girl, Paula Abdul wählte den besseren Auftritt, also Rachel Crow. Die Entscheidung blieb an Nicole Scherzinger hängen. Die Jurorin fing an zu weinen und wurde von der wieder selbstsicheren Rachel Crow gebeten, mit dem Weinen aufzuhören.

Der Rauswurf von Drew Ryniewicz eine Woche zuvor hatte Nicole Scherzinger schon Morddrohungen eingebracht. Diesmal wollte sie schlauer sein, entschied sich gegen ihre eigentliche Meinung für Canty, um durch dieses Patt ("Deadlock") der Jury das tatsächliche Anruferergebnis verlesen zu lassen. Als dreimaliger Wackelkandidat hatte Canty aber seine Fans mobilisieren können, während sich bei der Favoritin Rachel Crow die Leute mit kostenpflichtigen Anrufen zurückgehalten hatten. Rachel Crow hatte das schlechtere Ergebnis und schied überraschenderweise aus. Sie wurde auf diese Weise nur Fünfte.

Der Abend endete tränenreich, auch für Nicole Scherzinger. Ihr war bewußt geworden, dass sie binnen weniger Minuten nun endgültig zum Hassobjekt der amerikanischen Jugend (und Plattenkäufer) mutiert war.[1] [2]

In einem Interview einen Tag danach, berichtete Rachel Crow, dass Nicole Scherzinger eineinhalb Stunden geheult haben soll. Sie ergänzte für ihre Fans, es gäbe keinen Grund sie zu verachten. Crow, die sich wie jeder Ex-Teilnehmer erstmal mit Plattenverträgen zurückhalten muss, um den Ruhm des Siegers nicht zu stören, scheint ein Angebot als Schauspielerin in einer Comedy-Fernsehserie erhalten zu haben, wollte aber nicht präziser werden. [3]

3 Videos[Bearbeiten]

4 Weblinks[Bearbeiten]

5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.huffingtonpost.com/2011/12/09/rachel-crow-x-factor_n_1138707.html?ref=entertainment
  2. http://www.ology.com/celebs-and-gossip/rachel-crows-x-factor-elimination-shows-why-nicole-scherzinger-should-not-be-judge
  3. http://www.realitytvworld.com/news/rachel-crow-no-one-should-blame-nicole-scherzinger-for-my-ouster-12955.php