Eva Wieczorek

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
😃 Profil: Wieczorek, Eva Janina
Beruf Künstlerin
Persönliche Daten
23. Mai 1951
Kattowitz, Oberschlesien



Eva Janina Wieczorek (* 23. Mai 1951 in Kattowitz (poln. Katowice), Oberschlesien, Polen) ist eine deutsche Malerin. Seit 1981 lebt und arbeitet sie in Brühl (Nordrhein-Westfalen).

1 Biografie

In Kattowitz absolvierte sie eine Ausbildung als Technikerin. Sie interessierte sich bereits früh für die Malerei, insbesondere ihr Onkel, der malte, brachte sie mit der bildenden Kunst in Kontakt. Zunächst begann sie mit Aquarellmalerei. Anschliesend verwendete die Malerin Acryl für ihre Gemälde. Seit 2006 arbeitet sie in der Technik der Öl- und der handgemalten Computermalerei. Lange Zeit stand ihr Professor Kalarus, der an der Kunstakademie in Kattowitz Malerei, Grafik und Collage unterrichtet, beratend zur Seite. Sie ist Mitglied der I.A.A.- International Association of Art Unesco, Paris Frankreich. Einige Bilder befinden sich im Besitz des schlesischen Museums in Kattowitz. Der Katalog der Ausstellung im Kunstmuseum in Kattowitz befindet sich in der Bibliothek des Nationalmuseum (Krakau) , des Internationales Kulturzentrum Krakau und Polnische Nationalbibliothek (poln. Biblioteka Narodowa) (Warschau).

2 Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)

  • 2010 Art Contemporary Gallery Croissant Studio D.V.O, Brüssel, Belgien
  • 2011 Parallax Art Fair, La Galleria Pall Mall, London, England
  • Marler Kunststern 2011, Galerie im Stern, Marl

3 Einzelausstellungen (Auswahl)

  • 2005 Wintertraum Stadtgalerie, Brühl Rheinland
  • 2007 Architektonische Aussichten Orangerie Galerie Des Schlosses Augustusburg, Brühl Rheinland
  • 2008 Wasser, Traum und Reise (poln. Woda,podroz i sen) Schlesisches Museum, Kattowitz/Oberschlesien Polen
  • 2009 Teilnahme als Gast beim Festival Brühler Gestalten, Brühl Rheinland
  • 2010 Stadtgalerie Galerija TOS, Punat, Kroatien

4 Auszeichnungen

  • Parallax Art Fair Oktober 2011
  • Marler Kunststern 2011
  • Mitglied der I.A.A. Interational Association of Art, Unesco Paris

5 Literatur

  • Wasser, Reise und Traum- Malerei von Eva Wieczorek (poln. Woda, podroz i sen - Malarstwo Evy Wieczorek) Maria Fiderkiewicz; Schlesisches Museum, Kattowitz 2008, [ISBN 978-83-60353-64-6*], Katalog bei Karlsruhe Virtuale Katalog (KVK) zu finden.

6 Weblinks

  • Website [1]
  • Kulturserver[2]
  • Eva Janina Wieczorek bei Wikipedia [3]
  • Eva Janina Wieczorek bei Kunstaspekte [4]

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway