Europäischer Synagogalchor

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


Der Europäische Synagogalchor ist ein in Hannover ansässiger Chor zur Darstellung liturgischer jüdischer Musik.

1 Details[Bearbeiten]

  • Der Chor arbeitet in der Villa Seligmann, dem Haus für jüdische Musik in Hannover.
  • Er befasst sich mit der liturgischen Musik in den Synagogen Europas, speziell aus der Zeit der Romantik.
  • Die Stimmaufteilung ist SSAATTBB.
  • Die Choreinstudierung leitet Martin Lüssenhop. Die Gesamtleitung liegt bei Andor Izsák.
  • Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte der Chor im Dezember 2009 im Königlichen Konservatorium zu Brüssel mit einem Weihnukka-Konzert auf Einladung des damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff.
  • Im Rahmen der Veranstaltungsreihe 200 Jahre Synagogenorgel ist der Chor u.a. in Braunschweig, Hildesheim, Göttingen, Hannover, München, Celle, Breslau und Brüssel aufgetreten.
  • In Wolfenbüttel und Hamburg gestaltete man gemeinsame Konzerte mit dem US-amerikanischen Kantor Giora Sharon.
  • Inzwischen hat der Chor bereits mehrere CD`s und eine DVD aufgenommen.

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Literatur[Bearbeiten]

2.4 Einzelnachweise[Bearbeiten]


3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Europäischer Synagogalchor) vermutlich nicht.