Deutsche Fußballnationalmannschaft - Anspruch und Wirklichkeit

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anspruch:
Billig in Asien hergestellte Massenware
Als Symbol des angekündigten Sieges
Wirklichkeit:
Geballte Faust nicht nur in der Hosentasche

Zwischen dem Anspruch (den Erwartungen) und der Wirklichkeit (dem Gelieferten) herrscht bei der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft der letzten 15 bis 20 Jahre keine grosse Kluft. Deutschland ist viermal Weltmeister und damit eine der erfolgreichsten Mannschaften der Welt.

Das Ziel dieses Artikels ist es die Diskrepanz zwischen dem Anspruch und der Wirklichkeit der Spielern und Trainer, der deutschen Fußballnationalmannschaft und insbesondere der bild auszuarbeiten.

1 Vorgeschichte

In den Jahren von 1954 [1] bis 1996 und auch danach gehörte Deutschland zu den erfolgreichsten Fußballnationen der Welt. Mit drei WM-Titeln, vier Vizeweltmeisterschaften und vier dritten Plätzen steht das Land hinter Brasilien und Italien in der ewigen Rangliste immer noch auf Platz drei. Mit drei Titeln bei der Europameisterschaft, drei Vize-Europameisterschaften und zwei Halbfinal-Teilnahmen steht Deutschland auf Platz eins. Die Erfolgserwartungen der Fans und Medien sind dementsprechend sehr hoch angesetzt.

2 Die Krise

Alle zwei Jahren qualifiziert sich die Deutsche Nationalmannschaft für die Fußball-Europameisterschaft oder Fußball-Weltmeisterschaft - dies in der Regel als Gruppenerster und recht deutlich. Bei praktisch jedem Turnier ist die Mannschaft erklärter Favorit - insbesondere bei den zahlreichen nationalen Fans und der bild. Selten bzw nie erklärt sich auch die Mannschaft selbst zum Titelaspiranten.

Doch bei fast jedem Turnier wieder das gleiche „Drama“: Der Traum so vieler platzt wie eine Seifenblase mehr oder weniger früh. Tränen und Niedergeschlagenheit allerorten.

Fast schon real-satirisch wirken Aktionen vom Mediamarkt [2] oder McDonald’s [3], die auf Siege der Deutschen Mannschaft Rabatte auslobten.

Spätestens seit 1998 ist die Deutsche Nationalmannschaft Ankündigungsweltmeister. Dazu ist die Mannschaft auch mehrfacher „Meister der Herzen“.

3 Fans und insbesondere Springer - dazu ein weiterer Teil der deutschen Presse[4]

Weltmeister der Aufwärtsentwicklung - Jogi Löw konstatiert schon seit Jahren ständig eine gute Entwicklung und hat dennoch kein einzigen Titel gewonnen
Vor dem Turnier sind die Fans immer sicher, dass Deutschland den Titel holt - und Springer verlangt das regelrecht.
Anmerkung: Die bild wird in diesem Artikel besonders hervorgehoben, weil sie ständig von "WIR", [5] "Unsere Spieler", "Unser Held", usw. schreibt. Damit tut die bild so, als ob sie höchstpersönlich auf dem Feld stünde. Sie spielt eine Art Pseudo-Patriosmus Karte aus, in dem eine Wunsch-Wir-Wohlfühl-Emotion aufgebaut werden soll. Schon ein Unentschieden schmerzt die bild. Damit ist die bild ein Prototyp der Nichtneutralität. Häufig genug schreibt sie die anderen Fußballnationen klein und lobt die Deutsche Nationalmannschaft schon fast sündhaft stolz[6] in den Himmel. (Siehe auch Laster)

Nach jedem Sieg und Weiterkommen wird die Deutsche Mannschaft hochstilisiert und hochgeschrieben. Schwächen wollen partout nicht gesehen werden. In kindlich-naiver Art: Wenn Fans und bild sie nicht sehen, kann es sie nicht geben. Taktische und spieltechnischen Defizite gegenüber Topteams wie Spanien, Italien, Frankreich oder Braslilien werden - ganz verschweigen kann man sie dann doch nicht - kleingeredet, und mit dem Hinweis auf die klassische, angeblich überlegene Kampfkraft und Disziplin des deutschen Teams für nicht so bedeutend erklärt. Nur sind die Zeiten als ein Berti Vogts oder Karl-Heinz Förster jeden Weltklassespieler durch kraftvollen Einsatz ausschaltete schon lange vorbei. Inzwischen sind die europäischen Topteams der deutschen Mannschaft selbst auf ihren ureigenen Fachgebieten wie Disziplin, Einsatzbereitschaft und bedingunslos hartem Einsatz gleichwertig und teilweise überlegen.

Läuft es im bereits im Vorfeld nicht besonders, so wird die Floskel "Die Deutsche Mannschaft ist eine Turniermannschaft" aktiviert. Regelmäßig ist die Mannschaft dann aber nur eine Turnierausscheidmannschaft.

Denn unweigerlich kommt der Tag der Abrechung: Ein verlorenes Spiel. Turnier zu Ende. Alles aus und vorbei! Wieder kein Titel.

Das ist dann der tiefe Fall. Über den Helden wird nun Häme ausgeschüttet. So titelte die Bildzeitung am 30.06.2012 nach der Niederlage im EM-Halbfinale der Europameisterschaft 2012 gegen Italien:

"Auf der einen Seite die italienischen Männer, auf der anderen die deutschen Memmen." [7] [8]

Die vorher Gefeierten sind ein Häufchen Elend. Das bild-herz und die Herzen der Millionen Fans bluten. Die jeweiligen Nationaltrainer reden das Ganze dann mit den immer gleichen Floskeln schön. So meinte Jogi Löw nach der Finalniederlage bei der EM 2008 "Wenn man die letzten beiden Jahre nimmt, haben wir eine gute Entwicklung genommen", nach der WM-Pleite 2010 "Das Team hat Hervorragendes geleistet, jetzt muss man sehen, wie sich das entwickelt", und nach der Niederlage im EM-Halbfinale 2012 wiederum "Grundsätzlich haben wir eine gute Entwicklung, das dürfen wir nicht vergessen." Man entwicklet sich also über viele Jahre kontinuierlich weiter, gewinnt aber dennoch nie einen Blumentopf. [9]

2002 wurde die deutsche Nationalmanschaft als Vize-Weltmeister wie ein Sieger gefeiert. "Es gibt nur einen Rudi-Völler"-Gesänge dröhnten durch Frankfurt. [10]Auch wenn Deutschland 2004 in der Vorrunde ausschied, danach gab es einige Achtungserfolge. 2006 wurde Deutschland Dritter im eigenen Land, 2008 Vizeeuropameister, 2010 WM-Dritter, 2012 "EM-Dritter" Trotz teilweise beeindruckenden Leistungen in einzelnen Spielen, kamen die Spieler als begossene Pudel zurück. 2006 und 2008 gab es Feiern am Brandenburger Tor in Berlin. 2010 wurde der Druck dann erhöht. Die Mannschaft wollte sich nur mit Trophäe feiern lassen. [11]Ganz so als ob zweite oder dritte Plätze eine Schande wären und keinen Wert hätten. Diese Ignoranz ist letztlich dem maßlos übertriebenen Anspruch geschuldet. 2006 kam beispielsweise Italien ohne Erwartungen zur WM und wurde Weltmeiser.

Spanische Flagge DSC 9473.jpg
In einer surrealen, utopischen Traumwelt hätte hier 2012 die Deutsche Flagge geweht.

4 Einzelne Meisterschaften

4.1 EM

4.1.1 EM 1988

4.1.2 EM 1992

4.1.3 EM 1996

Off-Topic: Anspruch wurde gerecht

4.1.4 EM 2000

Das einfache Ziel eines Fussbalspiels ist: "Das Runde muss in`s Eckige"
Als amtierender Europameister trat die Deutsche Nationalmannschaft in Belgien/Niederlande mit geschwellter Brust bei dem Turnier an. Mit dem einzigen Erfolg (einem Unentschieden gegen Rumänien) fuhr sie nach der Vorrunde wieder nach Hause. Deutschland spielte gegen die Rumänische Nationalmannschaft 1:1 - verlor dann gegen die Englische Nationalmannschaft, um am Ende gegen eine portugisische B-Elf mit 0:3 unterzugehen.

4.1.5 EM 2004

Als amtierender Vorrundenausscheider wollte die Deutsche Nationalmannschaft 2004 alles besser machen. Und in der Tat - die Anzahl der Punkte wurde verdoppelt. Statt einen Punkt in 2000 holte Deutschland immerhin gleich zwei. Darunter einen gegen die Niederländische Nationalmannschaft und einen Punkt durch ein taktisch gut herausgearbeitetes 0:0 gegen den Fußballriesen der Lettischen Nationalmannschaft. Doch die zwei Punkte reichten am Ende nur für den Rückflug aus Portugal.

4.1.6 EM 2008

4.1.6.1 Vor dem Turnier
4.1.6.2 Finale

Finale: Flag of Germany.svg : Flag of Spain.svg 0:1

So ähnlich wie die deutsche Fußballnationalmannschaft nie unbesiegbar war, ging das lustige Vorrundenausscheiden nicht ewig:
Die Deutsche Nationalmannschaft mogelte sich in das Finale. Inklusive einer verdienten 1:2 Niederlage gegen Kroatien und einer Mischung aus Losglück und glücklichen knappen Siegen über Österreich, Portugal und die Türkei.[12]

Im Finale traf Deutschland dann auf die Nationalmannschaft aus Spanien und hatte die bild-Order den Titel zu holen. ("Aber heute schlagen wir die Spanier ja sowieso in der Luft!") [13]

Doch das Glück lässt sich nicht beliebig biegen. Am Ende jubelte Spanien hochverdient 1:0. [14]


Reaktionen:

  • " Dieses Torres-Tor tut sooo weh. " [15]

4.1.7 EM 2012

  • Halbfinale Flag of Germany.svg : Flag of Italy.svg 1 : 2

Nach dem Sieg im Viertelfinale stand der Gegner Italien fest: die Deutsche Nationalmannschaft hatte noch nie gegen die Italienische Nationalmannschaft in einem Pflichtspiel gewonnen. Die Deutsche Nationalmannschaft hatte aber zehn Siege in der Qualifikation, dazu drei Vorrundensiege - und ein Sieg gegen Griechenland auf dem Konto.

4.1.7.1 Vor dem Turnier

In der EM-Qualifikation für die EM 2012 erging sich nach dem 6:2-Erfolg gegen die eher unbedeutendere Fussballnation Östereich die deutsche Presse noch mit Arroganz und Häme in herablassenden Sprüchen wie "Schon nach einer halben Stunde waren die Wiener Würstchen verputzt", "Österreich nicht mehr als ein Sparringspartner für DFB-Elf" oder "Wir buchen, die Ösis fluchen!".

[16] Später im Turnier wurde die deutsche Mannschaft dann selber zu den Würstchen die von den Italienern auf die Pizza geschnitten wurden.

Vor dem Turnier selber tönte es dann in den deutschen Medien großspurig:

"Auf einer Stufe mit Netzer und Beckenbauer (...) Zehn Siege aus zehn Spielen bedeuten einen neuen Rekord, die Mannschaft gehört bei der Endrunde zu den Topfavoriten. Und im Vergleich zu den Mannschaften, die die bisherigen drei EM-Titel nach Deutschland holten, hat der aktuelle Kader das größte Potenzial." [17]
4.1.7.2 Vor dem Spiel

Schon nach dem zweiten Vorrundenspiel war der bild klar, dass Deutschland auf Spanien im Finale treffen würde.[18] [19] Gomez jubelte sogar zu wenig[20]

"Oje! Schon wieder diese Spanier im Finale (hoffentlich) gegen uns!" [21]


Forderungen vor dem Spiel
  • Welt: "Hurra, Deutschland wird Europameister ..."[22]
  • "Warum Deutschland die EM gewinnen soll"[23]
  • "TORNADO ÖZIL: Heute wirbelt er Italien weg" [24]
  • "Vor diesem Deutschen zittert Italien!"[24]
  • "So knacken wir Italien" [24]
  • Vorm Italien-Kracher im EM-Halbfinale Ballack: „Schweinsteiger darf nicht herumweinen” [25]
  • Heiß auf Italien [26]
  • "Deutschland wird EuropameisterDie Zeit ist reif!" [27] "Contra deutscher SiegItalien ist wie Kryptonit" [28]
  • Arroganz pur: http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/nationalmannschaft-spanien/muessen-wir-uns-fuerchten-24822864.bild.html
    • "Wenn das Team von Coach Vicente del Bosque (61) nun sein Halbfinale gegen Portugal (Mittwoch, 20.45 Uhr in Donezk) gewinnt, kann es zum Finale Deutschland gegen Spanien kommen." (Obwohl Deutschland erst am Donnerstag spielte)
    • "Jogis Jungs haben Spanien den Rang abgelaufen, spielen mittlerweile auch den besseren Fußball."
  • "Wayne Rooney oder Mario Balotelli Welcher Chaot ist besser für uns? " [29]
  • bild zu Mario Balotelli: Proll! [30]
4.1.7.3 Das Spiel

Nachdem sich Mario Gómez im ersten Spiel gegen die Portugisische Nationalmannschaft wundgelegen hatte, nahm sich die Deutsche Nationalmannschaft im Halbfinale ein Vorbild an ihm und konnte gegen clever und offensiv aufspielende Italiener bis auf einen dubiosen Handelfmeter rein gar nichts reißen. [31] In der Halbzeitpause schmunzelte Ingo Zamperoni über das Ergebnis.[32] Die bild fand seine ein wenig nicht-neutrale Art frech und gar nicht witzig.[33][34] Bild titelte tags drauf: Finale...Finito: Flag of Italy.svg 2 : 1 Germany.png


Zitat Super-Mario Balotelli: Meine Kollegen waren nicht sauer, weil ich verwarnt wurde - sie waren nur neidisch, als sie meinen Körper gesehen haben.

4.1.7.4 Nach dem Spiel
  • Die selbstgerechte Besserwisserei hört einfach nicht auf. Fußball-Experten Niels Körner meint [35]
    • Zitat: „Der EM-Titel für Deutschland wäre gerecht gewesen
    • Zitat: „[...] das EM-Finale [...] wird kein Triumph des schönen Fußballs sein.
    • Zitat: „Die Spanier haben ihre Dominanz, die Souveränität und spielerische Qualität von 2008 und 2010 verloren, gegen schnöden Ballbesitz-Fußball ausgetauscht.“ (Anmerkung Spanien hat 4:0 gewonnen.)
  • Während die Irischen Fans beim 0:4 gegen Spanien - und dem damit sicheren Ausscheiden aus dem Turnier - und beim Spiel gegen Italien lauthals sangen, randalierten die deutschen Fans. [36] oder bewerfen Italiener kreativ mit Spaghetti[37]
Anmerkung: Auch die holländischen Fans kritisierten ihre Elftaal ähnlich wie die deutschen, es kam zum Rücktritt des Nationaltrainers. Hat wohl mit den unterschiedlichen Ansprüchen zu tun.

Spanie-Deutsche DSC 9540.jpg
Anspruch und Wirklichkeit
Während die Spanischen Großflaggen rausgeholt werden, hängt an einem anderen Auto nur ein Häufchen Elend.


  • Innerhalb von zwei Tagen wird mit den Unbesiegbaren knallhart abgerechnet: [38]
  • Besonders perfide ist die bild-zeitung: "Erst Tor-Held"[39] und Tor-Gigant [18][40] und Spieler im Herzen der Fans [20]. Ein paar Tage später sind es nur noch "Luxusversager"[41] [42]Während 2008 Jogi noch Welpenschutz gewährt wurde (bild: "Jungs, wir sind trotz der Niederlage stolz auf Euch!")[6], wird 2012 Jogi-(Fast-)Dauergewinner (15 Pflichtsiege in Folge) von selbsterklärten Fußballexperten latent in Frage gestellt. [43]
Stimmen


In Spanien wurde der Trainer während des Turniers angezweifelt. Als Spanien mit dem Titel nach Hause kam, war das alles vergessen und keine Rede mehr daon.

  • Bild erklärt die Regel zum Finden des Torschützenkönigs als Irre. "Dahinter steckt mal wieder Uefa-Irrsinn."[46] (Anmerkung[47]) 2010 wurde dieselbe Regel ohne Murren geschluckt.[48]

4.2 WM

4.2.1 WM 1994

  • Viertelfinale Flag of Germany.svg : Flag of Bulgaria.svg 1 : 2

Direkt nach der gewonnen WM 1990 erklärte Franz Beckenbauer, dass die Deutsche Nationalmannschaft durch die DDR-Fusion auf Jahre hin unbesigbar sein würde.

Das Losglück war der Mannschaft auch wieder hold - Mit Südkorera und Bolivien waren keine Angstgegner in der Vorrunde. Auch das Halbfinale gegen die Belgische Nationalmannschaft war machbar. Trotzdem schossen die Belgier 2 Tore. Aber schon gegen Bulgarien im Viertelfinale war der große Favorit draußen.

4.2.2 WM 1998

  • Viertelfinale Flag of Germany.svg : Flag of Croatia.svg 0 : 3

Die Deutsche Mannschaft hatte in der Vorrunde mal wieder Losglück mit dem Iran und den USA. Jugoslawien war da ein anderes Kaliber. Die Deutsche Mannschaft wurde bis zum 2:0 vorgeführt. Die etwas arrogante Art der Jugos führte am Ende zu einem 2:2. Als Gruppensieger kam Deutschland dann ins Achtelfinale gegen Mexiko, was etwas glücklich mit 2:1 ausging. Doch dann kam die Kroatische Natioanalmannschaft. 1996 wollte Kroatien gegen Deutschland im Viertelfinale spielen und unterlag knapp mit 1:2. Doch 1998 lieferte die Mannschaft ihr Jahrhunderspiel und gewann mit 3:0.

4.2.3 WM 2002

  • Finale Flag of Germany.svg : Flag of Brazil.svg 0 : 2

Da Deutschland 1954-1974-1990 Weltmeister wurde, mussten sie 2002 Weltmeister werden, um diese Serie zu halten. Und dann bald alle vier Jahren ununterbrochen Weltmeister zu werden.

Die Mannschaft quälte sich durch die Qualifikation, zitterte in der Vorrunde und kam dann überraschend mit lauter knappen 1:0-Siegen ins Finale. Hier fand sie in Brasilien ihren Lehrmeister und unterlag mit 2:0.

4.2.4 WM 2006

  • Halbfinale Flag of Germany.svg : Flag of Italy.svg 0 : 2

Im Jahre 2006 fand die WM in Deutschland statt. WM im eigenen Land. Anspruch: Logisch der Titel. Da der lezte Weltmeisterttiel nun schon 16 Jahre zurücklag, wäre er er nun 16 Jahre später wieder fällig. Im Jahre 2006 wurden Phrasen geprägt wie Sommermärchen und Sommertraum, die in den Folgejahren immer wieder inflationär aus der Mottenkiste rausgekramt wurden.

Noch nie konnte die Deutsche Nationalmannschaft gegen die Italienische ein Pfichtspiel gewinnen. Im Jahre 2006 sollte es natürlich anders kommen. Bis zur 119. Minute sah es so aus, als ob sich im Halbfinale die Deutsche Nationalmannschaft ins Elfmeterschießen retten könnte. Doch dann gab es von den Italienern einen Doppelpack.[49][50]

4.2.5 WM 2010

Halbfinale: Flag of Germany.svg : Flag of Spain.svg 0:1

Trotz Losglück gab es für die Deutsche Mannschaft in der Vorrunde gegen Serbien eine Niederlage. Da Serbien gegen Australien verlor und Ghana gegen Deutschland nicht gewinnen konnte, kam Deutschland ins Achtelfinale. Dort kündigten sich England und Argentien an. Nominell gesehen starke Gegner, die beide mit 4:1 bzw. 4:0 untergingen. Deutschland stand im Halbfinale gegen Spanien.

Vorfeld
Spiel

Deutschland bekam nun die Chance sich an Spanien für 2008 zu revenchieren. Chance vertan. Deutschland verliert 0:1. [53] Spanien wurde am Ende sogar Weltmeister.

Reaktionen

4.2.6 WM 2014

Da sich bild so sehr Spanien als Gegner gewünscht hat, wäre es doch schön, wenn 2014 Spanien im Achtelfinale oder Viertelfinale auf die Deutsche Nationalmannschaft träfe.

  • "In zwei Jahren wollen wir auch den Titel" (Wie alle zwei Jahre) [55]

Nach der Niederlage vom 28. Juni 2012 erklärt bild & co Deutschland zum Favoriten auf die WM 2014.

  • 29.06.2012: Bild "Liebe Italiener, in zwei Jahren sind wir mit Feiern dran…" [56]
  • 29.06.2012: " Der Traum vom Titel geht in zwei Jahren weiter." [57]

Nach der Niederlage 2010 galt bereits ähnliches:

  • 07.07.2010 "STATISTIK MACHT MUT - Darum wird Deutschland 2014 Weltmeister!"[58]
    • "Der Traum vom WM-Titel ist erst einmal vorbei. Aber 2014 holen wir den Pokal, ganz sicher"
  • 12.07.2010: "OHNE KLOSE, FRIEDRICH & BALLACK - Wird diese Elf 2014 Weltmeister?" [59] 72% der bild-leser sind sich da schon sicher.
4.2.6.1 Qualifikation
  • Nach einer gefühlten Ewigkeit (13 Siege in Folge) gewann die Deutsche Fußballnationalmannschaft ein Qualifikationsspiel nicht. Ungewöhnlich war das Unentschieden, weil Deutschland schon 4:0 gegen Schweden führte. Aus einem Unentschieden wurde eine Niederlage - fast schon ein Weltuntergang geschrieben. Die Bild titelte:
    • "Wir sind so blöd!"[60]

4.2.7 Endrunde

Deutschland wurde am 13. Juli 2014 tatsächlich Weltmeister - zum ersten Mal nach 24 Jahren und gewann somit zum ersten Mal nach 18 Jahren wieder einen Titel. In der Gruppenphase wurde man souverän Gruppensieger (zwei Siege und ein Unentschieden in drei Spielen) und in der K.O.-Runde setzte man sich knapp gegen Algerien (2:1 n.V.) und gegen Frankreich (1:0) durch ehe im Halbfinale Gastgeber Brasilien mit 7:1 deklassiert wurde. Im Endspiel wurde Argentinien mit 1:0 n.V. geschlagen.

5 Randthemen

5.1 Titel

2012 meinten die Spieler, sie müssten sich noch dafür entschuldigen, sollten sie den Titel holen.

Manchmal - aber wirklich nur manchmal - wurde die Mannschaft auch den Ansprüchen gerecht - oder gerade so gerecht, indem sie den Titel holte.

5.1.1 Titel WM 1990

Deutschland wurde 1990 durch ein 1:0 gegen Argentinien Weltmeister.

5.1.2 Titel EM 1996

Im Jahr 1996 wurde die deutsche Mannschaft durch ein 2:0 gegen Tschechien Europameister.

5.2 Migranten in der Deutschen Nationalmannschaft

Farbiges Kind spielt im Jahr 2012 Fußball auf deutschem Rasen - Vielleicht gewinnt (falls er vorher nicht abgeschoben wird und brav die Deutsche Nationalhymne mitsingt) Deutschland mit ihm ja die WM 2026?

5.2.1 Nationalhymne

  • die bild stellte einen Zusammenhang zum Mitsingen der Nationalhymne her, der nach Meinung von Anthoney xenophobe Tendenzen enthält:
„Jerome Boateng, Sami Khedira, Lukas Podolski und Mesut Özil sangen gar nicht. Auffallend: Die Stars mit Migrationshintergrund (Ausnahme Klose) bleiben generell stumm. Sie haben den deutschen Pass, aber verweigern die Hymne. Das kann‘s nicht sein. Auch andere zeigten beim Singen keinen Mumm. Kroos und Gomez summten nur ein bisschen mit. Ängstlich, unsicher, gehemmt.“[8]
Anmerkung 1: Mario Gómez wurde in dem Zusammenhang nicht erwähnt - hat aber auch Migrationshintergrund.
Anmerkung 2: Als Khedira gegen Griechenland ebenfalls nicht sang [61]aber DAS Tor schoss, fragte bild nicht nach dem Gesang. [62][63] [64]
Anmerkung 3: Mesut Özil erklärte nach dem Halbfinale, es habe nichts mit Verweigerung zu tun, dass er die deutsche Hymne nicht mitsinge, sondern er singe nicht mit, weil er vor dem Spiel für die Gesundheit aller Spieler und den Erfolg seines Teams bete. [65]

Mario Götze singt gelegentlich die Hymne auch nur Innerlich[66]

5.3 Situation in anderen Ländern

  • 2012 Niederlande: Ausser vielleicht bei der niederländischen Nationalmannschaft. Die fuhr nämlich ohne einen einzigen Punkt nach der Vor-Runde nach Hause, obwohl sie ebenfalls als Favorit galt und bei der WM 2010 immerhin ins Finale kam.
  • Auch in einigen anderen Nationen, die in der Vergangenheit schon häufig Titel gewonnen haben, ist die Erwartungshaltung von Fans und Medien regelmäßig überzogen hoch, und kippt nach einem Ausscheiden häufig in Agression, Enttäuschung und Wut gegen die eigene Mannschaft um.
    • So kam es nach dem Ausscheiden der brasilianischen Mannschaft, von der fanseitig bei jedem Turnier mindestens die Finalteilnahme erwartet wird, bei der WM 2010 nach der Rückkehr am Flughafen in Rio de Jaineiro zu tumultartigen Zuständen, die Polizeischutz der Spieler nötig machten. Der Trainer Carlos Dunga wurde umgehend entlassen. (Siehe Brasilien: Die Sehnsucht nach "Jogo Bonito" - Dunga ist nicht mehr Trainer auf www.kicker.de)
    • In Frankreich wurde das vorzeitige WM-Aus des damaligen Weltmeisters beim Turnier im Jahr 2010 für ein sehr ernstes nationales Problem erachtet. Die Presse hatte nur Spott und Häme für die Mannschaft übrig. Präsident Sarkozy machte die Aufarbeitung der WM-Ereignisse in Südafrika zur Chefsache, und Sportministerin Roselyn Bachelot versprach gnadenlos "aufzuräumen". Staatschef Nicolas Sarkozy soll zudem Stürmerstar Thierry Henry zu einer Aussprache in den Élysée-Palast gebeten haben. [67]

6 Links und Quellen

6.1 Siehe auch

6.2 Weblinks

6.2.1 Bilder / Fotos

6.3 Quellen

6.4 Literatur

6.5 Naviblock

6.6 Einzelnachweise

  1. Anm.: Erste WM-Teilnahme Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg
  2. Fernseher geschenkt wenn Deutschland Weltmeister wird: http://www.pressemitteilungen-online.de/index.php/media-markt-aktion-fernseher-fuer-umsonst-wenn-deutschland-wm-gewinnt/
  3. 2000 oder 2004 gab es einen Euro Rabatt für jeden Sieg der Deutschen Nationamannschaft - Schade um die gedruckten Reklameflyer. Waren aber auch die einzigen Kosten. In anderen Ländern warb das Restaurant vermutlich mit den Siegen der dortigen Nationalmannschaften.
  4. unter anderem Spiegel, Holtzbrinck, Gruner und Jahr, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Express und der Rest
  5. Anm.: Siehe auch außerhalb des Sports die Bild-Titelzeile Wir sind Papst! aus dem Jahr 2005
  6. 6,0 6,1 http://www.bild.de/sport/fussball/deutschland/dieses-tor-zerstoert-unseren-traum-4990834.bild.html
  7. Bildzeitung vom 30.06.2012 auf Seite 9
  8. 8,0 8,1 Memmen gegen Männer Schon bei der Hymne hatten wir verloren - bild, 29. Juni 2012
  9. Sprüche von Löw zitiert nach der Bildzeitung vom 30.06.2012 auf Seite 8
  10. http://www.ksta.de/sport/2002--der-fehlgriff-des--titans-,15189364,13671638.html
  11. http://www.focus.de/sport/fussball/em-2012/deutsche-nationalmannschaft/em-bierhoff-kein-neuer-stand-bei-party-planung_aid_773732.html
  12. DUMMES ROT GEGEN KROATIEN - Glück für Schweini: Nur ein Spiel Sperre - SO EINE SCHNARCH-ABWEHR! - bild, 13. Juni 2008 - Autoren: S. JOST, J. ROSENKRANZ und M. SINNO .
  13. Schlagt die Spanier in der Luft - bild, 28. Juni 2008
  14. Kopfstoß gegen Poldi! Doppel-Patzer beim Tor - bild, 29. Juni 2008
  15. Der Torres-Treffer ins deutsche Fußball-Herz - DAS TOR ALS 3D-VIDEO - bild, 30. Juni 2008
  16. Deutsche Presse: Häme für ÖFB-Team nach 2:6-Pleite
  17. [1]
  18. 18,0 18,1 GIGANT GOMEZ TRIFFT AUF TORERO TORRES - Spanien, wir sehen uns im Finale! - ENDSPIEL VON 2008 KÖNNTE AUCH DAS VON 2012 WERDEN - bild, 15. Juni 2012
  19. http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/em-2012/spanien-wir-sehen-uns-im-finale-24672072.bild.html
  20. 20,0 20,1 http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/em-2012/2-tore-gegen-die-wut-24667072.bild.html
  21. http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/em-2012/letzter-deutschland-sieg-gegen-spanien-vor-12-jahren-24898148.bild.html
  22. http://www.welt.de/print/die_welt/sport/article13790088/Hurra-Deutschland-wird-Europameister.html
  23. Warum Deutschland die EM gewinnen soll - Die Welt, 10. Juni 2012 - Autor: Ulf Poschardt
  24. 24,0 24,1 24,2 TORNADO ÖZIL - Heute wirbelt er Italien weg - bild, 27. Juni 2012 Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „bild120727“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  25. http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball-em-2012/2012/06/27/michael-ballack/schweinsteiger-darf-nicht-herumweinen.html
  26. http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball-em-2012/2012/06/25/dfb-gute-laune-training/23-spieler-fit-heiss-auf-italien.html
  27. http://www.focus.de/sport/fussball/em-2012/deutschland-wird-europameister-die-zeit-ist-reif_aid_773142.html
  28. http://www.focus.de/sport/fussball/em-2012/deutsche-nationalmannschaft/contra-deutscher-sieg-italien-ist-deutschlands-kryptonit_aid_773933.html
  29. http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/wayne-rooney/mario-balotelli-welcher-chaot-ist-besser-24818572.bild.html
  30. http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/wayne-rooney/gegen-balotelli-england-gegen-italien-24805242.bild.html
  31. Deutschland - Italien 1:2 Tore & Highlights 28.06.2012 Halbfinale EM - YouTube, 28. Juni 2012
  32. Frecher TV-Auftritt von Tagesthemen-Mann Zamperoni - bild, 29. Juni 2012
  33. ARD-STAR WÜNSCHTE AUF ITALIENISCH: „MÖGE DER BESSERE GEWINNEN“ - Deutschland-Fans wütend auf Tagesthemen-Mann - bild, 29. Juni 2012
  34. „Tagesthemen“ beim EM-HalbfinaleGrobe Beschimpfungen wegen einer italienischen Verabschiedung - Focus, 29. Juni 2012
  35. http://sportbild.bild.de/SPORT/meine-meinung/2012/06/28/deutschland-italien/schade-dass-der-fussball-nicht-immer-gerecht-ist.html
  36. Das schreiben die BILD-Leser Fan-Wut auf Nationalelf - bild, 29. Juni 2012
  37. Deutsche Fans werfen mit Nudeln auf Italiener Spaghetti-Randale nach dem bitteren EM-Aus - bild, 29. Juni 2012
  38. Die bittere WAHRHEIT BILD rechnet ab! - Gomez hat nur die Haare schön! - Lahm labert wie ein Politiker! - Schweini wird nie Chef! - bild, 30. Juni 2012
  39. Nach dem 1:0 gegen Portugal Scholl: Scharfe Kritik an Tor-Held Gomez - bild, 11. Juni 2012
  40. http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball-em-2012/2012/06/13/spielbericht-holland-deutschland/gigant-gomez-schiesst-oranje-ab.html
  41. Luxus-Versager! - So verhätschelt der DFB die Stars! - bild, 29. Juni 2012
  42. http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/em-2012/sein-maerchen-teil-1-24695806.bild.html
  43. JOGI HAT SICH GNADENLOS VERZOCKT! - Die Draxler Kolumne - bild, 29. Juni 2012 - Autor: Alfred Draxler
  44. Stiefeln
  45. http://www.focus.de/sport/fussball/em-2012/kritik-an-loew-und-der-dfb-elf-mesut-oezil-jetzt-soll-alles-falsch-sein_aid_775414.html
  46. http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/fernando-torres/vor-gomez-bester-stuermer-der-em-24957302.bild.html
  47. Vermutlich wäre die Regel: "Deutsche Stürmer haben Vorrang beim Goldenen Schuh" für die bild nicht irre, sondern die einzig sinnvolle und mögliche.
  48. http://www.bild.de/sport/fussball/fussball/bayern-star-erhaelt-goldenen-schuh-15062556.bild.html
  49. Deutschland - Italien (Die letzten Minuten) - YouTube, 21. Dezember 2012
  50. Das Tor, das unseren Traum zerstörte
  51. PARAGUAY - SPANIEN 0:1 - Diese Spanier machen uns keine Angst! - ELFER-DRAMA GEGEN PARAGUAY. VILLA ERLÖST DEN EUROPAMEISTER - bild, 3. Juli 2010
  52. DUELL MIT DEM EUROPAMEISTER IM GLÜCKS-STADION DURBAN - Heute jagen wir Spaniens Stiere nach Hause... - bild, 7. Juli 2010
  53. WM 2010 - ES IST AUS! - Spielbericht: - Deutschland - Spanien 0:1 - WM 2010 - WIR SIND RAUS! SPIELBERICHT DEUTSCHLAND GEGEN SPANIEN - bild, 7. Juli 2010
  54. FEHLER-ANALYSE NACH DEUTSCHLANDS WM-AUS - 15 Gründe, warum es gegen Spanien nicht gereicht hat - bild, 8. Juli 2010
  55. http://www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/em-2012/in-zwei-jahren-wollen-wir-auch-den-titel-24939122.bild.html
  56. 500 000 MENSCHEN SEHEN DAS SCHWARZ-ROT-AUS IN BERLIN - Die Meile der Tränen - bild, 29. Juni 2012 - Autoren: S. JOST, J. ROSENKRANZ und M. SINNO
  57. http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball-em-2012/2012/06/29/mehmet-scholl/darum-koennen-wir-keine-titel-holen-halbfinal-aus-gegen-italien.html
  58. http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball-wm-2010/2010/07/07/nach-der-pleite-gegen-spanien/darum-wird-deutschland-2014-weltmeister.html
  59. http://www.bild.de/sport/fussball-wm-2010-suedafrika/sport/wird-diese-elf-weltmeister-13265540.bild.html
  60. http://www.bild.de/sport/fussball/nationalmannschaft/mensch-jogi-war-das-daemlich-26732348.bild.html
  61. Sieht nicht so aus als ob Khendira singt: http://www.youtube.com/watch?v=ja7kuPWVUHY
  62. Deutschland im Halbfinale! Düsseldorf tanzt SIEGTAKI - bild, 23. Juni 2012 - Autoren: A. MERHOLZ und N. MERTENS
  63. http://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-24948886.bild.html
  64. http://www.bild.de/politik/inland/schule/warum-die-nationalhymne-nicht-in-der-schule-gesungen-24965334.bild.html
  65. Darum singt Özil die Hymne nicht mit auf www.bz-berlin.de
  66. http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/mario-goetze-ich-habe-die-hymne-innerlich-mitgesungen-11884747.html
  67. Siehe dazu Frankreich nach WM-Aus Kapitän Evra verspricht "ganze Wahrheit"


7 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Deutsche Fußballnationalmannschaft - Anspruch und Wirklichkeit) vermutlich nicht.