Venus (Planet)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Venus
Umlaufzeit um die Sonne 224,7 Tage
Eigene Umdrehung 116,75 Tage
Zahl der Monde 0
Äquatordurchmesser 12.103 km
Mittlere Entfernung von der Sonne 108 Millionen km
Oberflächentemperatur +464 °C (Mittelwert)
Hauptbestandteile der oberen Schichten: Kohlendioxid: 96 %
Stickstoff 3,5 %

Die Venus steht als Planet in unserem Sonnensystem an 2. Stelle (von der Sonne aus gesehen) nach Merkur. Der nächste äußere Planet ist die Erde.

Der Äquatordurchmesser der Venus ist nur rund 750 km kleiner als bei der Erde, sodass die Planeten annähernd gleich groß sind. Eine Venustag dauert rund 117 Tage und ist damit ungefähr halb so lang wie die Umlaufzeit. Dies ist ein Grund für die hohe Temperatur auf der Oberfläche. Ein weiterer Grund ist der hohe Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre, der sich als Treibhauseffekt bemerkbar macht und ein Abkühlen auf der Nachtseite verhindert.

Die Venus hat keinen Mond als ständigen Begleiter. Die Oberfläche ist mit der Erdoberfläche vergleichbar, nur dass es dort kaum Wasser gibt.

Eine Aufnahme im UV-Licht zeigt die Wolken auf dem Planeten Venus
Venus ist so hell, dass dieser Planet sogar trotz der Straßenbeleuchtung in der Großstadt zu erkennen ist

Der Planet ist - je nach Wetterlage und Konstellation - morgens oder abends bei Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang für einige Stunden zu beobachten und fällt dadurch auf, dass er zu den wenigen Himmelsobjekten gehört, die in der Dämmerung sichtbar sind. Er ist heller als alle anderen Planeten und Fixsterne. Daher spielt er für die Menschen schon seit Jahrtausenden eine große Rolle. Umgangssprachlich wird er auch als Morgen- und Abendstern bezeichnet.

Bekannt ist der Planet schon seit Beginn der Kulturgeschichte. Zunächst wurde jedoch nicht erkannt, dass es sich bei Morgen- und Abendstern um denselben Himmelskörper handelt. Die Babylonier verbanden die Erscheinung des Planeten mit Ištar, der Göttin der Liebe und des Krieges. Im alten Ägypten war es die Göttin Isis.

Die Erforschung der Venus wurde zunächst vor allem von der Sowjetunion, aber auch von den USA betrieben:

  • 1961 begann das sowjetische Venera-Programm
  • 1962 begann das US-amerikanische Mariner-Programm mit mehreren Vorbeiflügen
  • 1970 erste weiche Landung mit Venera 7

1 Weblinks

2 Andere Lexika

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway