The Music of the Mountain Jews (Sachbuch von Piris Eliyahu)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Israel.svg.png Achtung! Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.

The Music of the Mountain Jews ist ein im Jahr 1999 erschienenes Buch von Piris Eliyahu über die Musik der im Kaukasus lebenden Bergjuden.
Das Buch The Music of the Mountain Jews mit der dazu gehörigen CD

1 Allgemeines

  • Das in Englisch und Hebräisch verfasste Buch umfasst einen knapp 50 Seiten umfassenden Textteil sowie auf über 100 Buchseiten 75 Transkriptionen von religiöser und weltlicher Musik der Bergjuden.
  • Das vom Jewish Music Research Center der Hebrew University in Jerusalem herausgegebene Buch ist nicht bei Amazon oder anderen Anbietern im Internet erhältlich, sondern muss direkt beim Jewish Music Research Center in Jerusalem bestellt werden.
  • Das Jewish Music Research Center hat eine CD mit Aufnahmen von 24 der im Buch besprochenen und in den Notenbeispielen abgedruckten Musikstücken herausgegeben. Die CD muss man extra bestellen.
    Notenbeispiele im Buch The Music of the Mountain Jews'

2 Inhalt des Buches

  • Im zweiseitigen Vorwort geht Edwin Seroussi auf die Vernachlässigung der Musik der orientalischen Juden durch die Wissenschaft zugunsten der Musik der Aschkenasim und Sephardim ein. Aus dem Bereich der Musik der orientalischen Juden hat man sich fast nur der Musik der jemenitischen Juden zugewandt. Seroussi verweist dann auf vereinzelte Forschungen zur Musik der Bergjuden durch Abraham Zevi Idelsohn (1922), Edith Gerson-Kiwi in den 1940er-Jahren sowie Amnon Shiloah hin. Es folgt eine kurze biografische Vorstellung des Buchautors Piris Eliyahu und seiner Forschungsarbeiten zur Musik der Bergjuden im Kaukasus sowie in Israel.
  • In der Einleitung grenzt Eliyahu mit Därbändi, Khäytoghi und Vartashäni die drei geografisch-musikalischen Traditionen der Bergjudenvoneinander ab. Er legt dann die Quellen seiner Audioaufzeichnungen (eigene Aufnahmen und Aufnahmen von Radio Makhachkala) offen.
  • Im nachfolgenden Kapitel The Mountain Jews in the Twentieth Century wird das zunehmende Verschwinden kultureller und auch musikalischer Traditionen der Bergjuden im 20. Jahrhundert beschrieben. Ein besonderer Faktor ist dabei die Unterdrückung kultureller und religiöser Traditionen sowie der Zwang zur Modernisierung seitens der Sowjetunion ab 1917 und besonders nach dem Zweiten Weltkrieg. Eliyahu beschreibt auch wie die vielen nach Israel ausgewanderten Bergjuden mit den dort bestehenden Musiktraditionen der Sephardim und Mizrachim sowie westlichen Lebensformen und Rockmusik in Kontakt kommen, und sich so allmählich den von ihnen nach Israel mitgebrachten Traditionen entfernen.

3 Weblinks

4 Audio / Video

5 Literatur

6 Einzelnachweise


7 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (The Music of the Mountain Jews (Sachbuch von Piris Eliyahu)) vermutlich nicht.




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway