Rempeleien zwischen Frank Magnitz und Mitbürgern seiner Volksgemeinschaft

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 7. Januar 2019 wurde Frank Magnitz von drei vermutlich deutschen Schlägern - "Mitbürger seiner Volksgemeinschaft" - verletzt. Überfallartig wurder er von hinten in den Nacken gestoßen und fiel um.[1] Mohammed Houri - vermutlich südländischen Gutmenschen-Handwerker und Moslem - und sein Chef fanden den leicht verletzten aber blutenden Politiker und riefen einen Rettungswagen.[2] Gerade die für ihre Hetze berühmte AfD machte ihrerseits die Hetze gegen die AfD für den Vorfall verantwortlich und machte daraus einen angeblichen Mordversuch.[3] Statt sich bei Mohammed zu bedanken gab Frank lieber Interviews. [4]

1 Voreilige AfD-Vorwürfe

Der Professor für Volkswirtschaftslehre und Katholik Jörg Meuthen zum Beispiel schreibt: „Mein Parteifreund Frank Magnitz, Mitglied des Bundestages und Landesvorsitzender unserer Bürgerpartei in Bremen, wurde gestern Abend auf dem Heimweg von einem Empfang auf heimtückischste Art und Weise von drei maskierten Linksterroristen überfallen und halbtot geschlagen. Mit einem Kantholz. Mit Tritten gegen den Kopf des am Boden liegenden Opfers. Unbeschreiblich brutal, unbeschreiblich erbarmungslos, unbeschreiblich feige, unbeschreiblich widerwärtig. Was sind das für Menschen, die so etwas tun?+“ [5]

Anmerkung PlusPedia: Ohne, dass die Täter bekannt sind, bezeichnet sie als Linksextremisten. Dass es sich wahrscheinlich um "Mitbürgern seiner Volksgemeinschaft" handelt, sagt er natürlich nicht. Kantholz wurde erfunden, Tritte gegen den Kopf gab es keine.

2 Tathergang

Erste Ergebnisse haben Polizei und Staatsanwaltschaft am frühen Abend des Dienstags des 8. Januar 2019 bekannt gegeben. Dadurch wurden einige zentrale Aussagen revidiert, die zuvor von der AfD über den Tathergang veröffentlicht wurden. Die Partei hatte hyperventiliert von einem „Mordanschlag“ gesprochen, von einem Kantholz als Tatwaffe und Tritten gegen den Kopf. Davon hat die Polizei in Überwachungsvideos nichts gefunden, sie ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.[6] Was sind das für Menschen und "Christen", die solche Lügen verbreiten? Kann man ihnen das Land anvertrauen? Gewiss nicht!

Mohammed Houri - Deutsch-Libanese und vermutlich Moslem - hat von Frank Magnitz bisher nicht einmal ein Dankeschön für seine Hilfe erhalten. Er und sein Kollege hatten die Tat selbst nicht gesehen, erst den kurzen Aufschrei Magnitz gehört. Als sie hinzukamen, waren die Täter bereits geflohen. Auch erklärt Houri, dass er „definitiv nicht“ ein Kantholz gesehen habe. Die AfD behauptete zunächst, eines sei zum Einsatz gekommen, später, dass einer der Handwerker davon gesprochen habe. Beides offensichtlich gelogen.

Heinz Kauscher sagte:

„Ich finde es eine Frechheit, wie die AfD versucht, den Angriff für sich zu nutzen, indem die Fakten zum Teil verdreht werden“, sagt . [7]

3 Genesung

Glücklicherweise lebt der Mann in Merkel-Deutschland wo ein super Gesundheitssystem herrscht. In Deutschland verlassen gerade noch so dem Tod entronnene Mordanschlags Opfer mit schwerem Hirntrauma und gespaltenem Schädel nach zwei Tagen das Krankenhaus. "Danke Merkel!" um die AfD des Jahres 2016 zu zitieren.[8][9]

Anmerkung 1): Diese hämischen Bemerkungen sind unangebracht! Es ist durchaus möglich nach einem Mordanschlag bald wieder gesund zu sein. Ein Mordanschlag zeichnet sich nämlich nicht dadurch aus, dass das Opfer sehr schwer verletzt ist und deshalb lange im Krankenhaus liegen muss, sondern allein durch die Tötungsabsicht der Täter, die wiederum unabhängig vom Ergebniss ihrer Tat, d.h. der Schwere der Verletzungen des Opfers ist. Ob bei dem Angriff auf Magnitz nun eine Tötungsabsicht (versuchter Mord oder versuchter Totschlag) vorhanden war oder nicht entscheidet in Deutschland nicht die Pluspedia, Focus oder der Spiegel sondern immer noch nur die ermittelnde Staatsanwaltschaft.
Anmerkung 2) Nach Prügel-AttackeAfD-Mann Magnitz wollte mit Foto „mediale Betroffenheit“ erzeugen 2) Angriff auf AfD-Politiker Magnitz Gutachten stützt Version der Ermittler 3) Das Video tut zwar weh - sieht aber nicht nach Mordversuch aus. Es gibt keine Gegenstände; Es gibt kein Treten gegen den Kopf nicht mal nachtreten. Ein einziger Schlag 4) Die Staatsanwaltschaft gegen von gefährlicher Körperverletzung aus. 5) Ist vermutlich auch übertrieben.

4 Analysen

4.1 War die Tat von der AfD selber inszeniert?

Möglicherweise haben die AfD oder sogar Magnitz selber die Tat inszeniert, um sich somit als Opfer von Linken und/oder Flüchtlingen darstellen zu können. So etwas ist der AfD durchaus zuzutrauen, wie folgende Aussagen belegen:

Elitedemokrat schreibt im Blog von tagesschau.de[10] am 8. Januar 2019 um 13:07: „false flag? - Magnitz war nicht unumstritten! ... aus der Vergangenheit wissen wir, dass das rechte politische Spektrum nicht davor halt macht, auch Gewalt gegen die eigenen Reihen einzusetzen ... warten wir erst einmal ab, was hier Sache war! Bezeichnend, wie Weigel und Gauland hier wieder mit dem Finger auf andere zeigen - gerade erst in den vergangen Tagen trat die AfD wieder durch die Verbreitung unfassbar gewaltverherrlichender Twitter Posts in Erscheinung ...... nun spielt man wieder das Opfer.

Anmerkung: Allerdings gibt es außer diesen Vermutungen des Bloggers Elitedemokrat keinerlei Belege dafür, dass die AfD den Anschlag auf Magnitz inszeniert haben könnte.

Merkwürdigerweise kann sich Magnitz nicht mehr an Einzelheiten, wie etwa einen vorhergehenden Streit, erinnern. Später behauptete er, dass es „auch ein Raubüberfall gewesen sein“ kann.[11] was wiederum ein schiefes Licht auf seine Parteifreunde wirft.

Anmerkung: Daran ist nichts "merkwürdig"! Es ist durchaus möglich, dass man sich nach einem heftigen Schlag auf den Kopf oder einem Sturz inklusive Ohnmacht an wenig oder gar nichts mehr erinnern kann. Man nennt das übrigens Amnesie.
4.2 Position der AfD

Ein Video der Gewalttat, das der Polizei vorliegt, zeigt offenbar, dass - im Gegensatz zu ersten Behauptungen der AfD - keine Waffe zum Einsatz kam und auch nicht auf den am Boden liegenden Politiker eingetreten wurde. Die AfD widersprach dieser Darstellung.

4.3 Satirische Beiträge

Das Satiremagazin Der Postillon schreibt, dass Magnitz nicht niedergeschlagen sondern mit einem Maschinengewehr erschossen wurde. [12]

In einer Pressekonferenz äußerte sich auch das beschuldigte Kantholz selbst zu dem Angriff auf den Bremer AfD-Chef Frank Magnitz und zeigte eine klare Kante gegen Rechts.Wörtich sagte es: [13]

“Ich war zwar nicht da, aber wäre stolz drauf gewesen.”

Ferner führte es aus:

“Als ich davon hörte, dass ich angeblich einen AfD-Politiker verletzt haben soll, war ich zunächst verwundert, aber irgendwie auch etwas stolz. Natürlich verabscheue ich Gewalt, wünsche dem Herren gute Besserung und verurteile diesen Angriff aufs Schärfste.”
4.4 Angebliches Bekennerschschreiben

Nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Vorsitzenden Frank Magnitz ist ein angebliches Bekennerschreiben aufgetaucht, das Experten aber für fragwürdig halten. Aus Sicherheitskreisen hieß es, an der Authentizität der Botschaft, die auf einer offen zugänglichen Seite gepostet worden sei, bestünden erhebliche Zweifel.[14]

In diesem Bekennerschreiben übernahm der Antifaschistische Frühling Bremen die Verantwortung für das Attentat auf Magnitz: [15]

"Der Antifaschistische Frühling Bremen gibt bekannt, dass wir den AfD-Politiker F. Magnitz am Montag gegen 18.00 Uhr Ortszeit von seinem faschistischen Gedankengut befreien wollten. Magnitz, der gute Kontakte in die rechtsextreme und faschistische Szene hält und des öfteren mit rassischtischen Äußerungen in Erscheinung tritt, darf in Bremen und anderswo keinen Fuß mehr fassen und gehört wie jeder andere Nazi mundtot gemacht. Wir dulden keinen Nazi-Abschaum in unserer Gegend! Der Antifaschistische Frühling wird kommen! Macht euch bereit!" [16]
4.5 Hat es Frank Magnitz verdient dass er zusammengeschlagen wurde?

Manche Menschen sind der Meinung, dass Frank Magnitz es verdient habe zusammengeschlagen zu werden, weil er in der bösen AfD mitmache und gegen Muslime und Flüchtlinge hetze. Deshalb freuen sie sich dass Magnitz ins Krankenhaus geprügelt wurde. So meint die linksradikale Journalistin Veronika Kracher auf Twitter, dass das Vorgehen gegen Magnitz die konsequente Durchführung der Parole Nazis Raus sei, und der Kampf gegen Rechts mit allen Mitteln, also auch mit Gewalt, fortgeführt werden müsse:

"Dass #Magnitz zusammengelatzt wurde ist übrigens die konsequente Durchführung von #NazisRaus. Abhauen werden die nicht. Die werden sich bei der größten möglichen Bedrohungssituation aber zweimal überlegen ob sie offen faschistische Politik machen. Deshalb: mit ALLEN Mitteln." [17] [18] [19]

Vertreter der Antifa kommentierten den Angriff auf Magnitz auf Facebook mit „Danke“. Facebook reagierte auf eine Beschwerde mit dem Hinweis, durch den Post würden keine Gemeinschaftsstandards verletzt. [20] [21]

4.6 Ist Gewalt gegen AfD-Anhänger legitim?

Manche Menschen halten auch Gewalt gegen AfD-Vertreter bzw. AfD-Anhänger für moralisch legitim, obwohl das natürlich rein jursitisch betrachtet dennoch strafbar ist. Erst wenige Tage vor dem Anschlag auf Magnitz hielt der Osnabrücker Jurist und Blogger Christian Säfken körperliche Gewalt gegen AfD-Vertreter für „legitim“, wenn damit ihre „Machtergreifung“ verhindert werden könne: [22]

"Wenn die AfD kurz vor der Machtergreifung stünde oder diese bereits erfolgte, wäre auch körperliche Gewalt gegen ihre Vertreter legitim. Denn dann ginge es nur noch darum, größere Übel zu verhindern." [23]

Was Christian Säfken mit "Machtergreifung" meint bleibt dabei unklar. Wäre nur ein undemokratischer und gewalttätiger Putsch der AfD eine Gewalt legitimierende "Machtergreifung" oder wäre es auch eine Gewalt erlaubende "Machtergreifung" wenn die AfD auf demokratischem Wege über Mehrheiten im Parlament eine Regierungsbeteiligung erreichen sollte.

4.7 Ist Frank Magnitz der Rudi Dutschke von heute?

Bernd Nowack vergleicht in seinem Blogbeitrag auf www.compact-online.de den Anschlag auf Magnitz mit dem Mord am Studentenführer Rudi Dutschke:

"Der Mordanschlag auf diesen AfD-Politiker erinnert mich sehr an den Mordanschlag auf Rudi Dutschke im Jahre 1968. Damals waren die geistigen Brandstifter ebenfalls die Systemparteien und besonders das Hetzblatt "Bild". Heute nicht anders! Wo die geistigen Brandstifter zu dieser Tat zu suchen sind, ist jedem Dummen klar, da nützt auch kein geheucheltes Bedauern, das Bedauern gab es auch schon damals bei dem Attentat auf Rudi Dutschke. Eine Oberfrechheit von diesem Volksfeind namens Özdemir, diesem Türken, in seinem Tweet mit "Nazis raus". Dann müßte er als erster raus aus Deutschland, bei seiner ständigen Hetze á la Goebbels. Bekanntlich gibt sich ja der neue Faschismus als Antifaschismus aus." [24] [25]
4.8 Stecken Angela Merkel und die Regierung hinter dem Anschlag?

Etliche Menschen vermuten, dass Angela Merkel, die Regierungsparteien, die Grünen und die Antifa hinter dem feigen Anschlag auf Frank Magnitz stecken. Da man die Opposition großer Teile des Volkes und der AfD nicht mit demokratischen Mitteln besiegen könne würden die Systemparteien nun zu nackter Gewalt als letztem Mittel greifen. Handelt es sich dabei um Verschwörungstheorien oder um reale Sorgen und Befürchtungen der Bürger? Eurabier meint beispielsweise:

"Dass aber Oppositionelle im Merkelstaat vom militärischen Arm der grünen Kinderficker auf offener Straße attackiert werden, nehmen linksgrüne Dreckschweine mit „klammheimlicher Freude“ wohlwollend hin." [26]

Systemabsturz vermutet auf www.pi-news.net:

"Der Staat finanziert nicht nur die Antifa, sondern sabotiert jegliche Ermittlung. Warum wohl wurden bei Hunderten Terrorangriffen gegen die AfD niemals die Täter ermittelt?" [27]

Sunsamu schreibt:

"Das ist die Art der islamisch oder kommunistisch versifften Parasiten, mit denen Merkel und Komplizen dieses Land terrorisieren." [28]

Michael Theren vermutet hinter dem Anschlag auf Magnitz folgende Absichten der Regierungsparteien CDU und SPD:

"Die RAF und Co. wollten durch Terror eine revolutionäre Situation erschaffen, um dann das Paradies der killing fields und Gulags zu errichten. Nun sind ihre Genossen an der Macht (Merkel, Steinmeier, Kretschmann usw.), liegt der Gedanke sofern, daß sie weiterhin eine revolutionäre Situation erschaffen wollen, um dann ihr Paradies auf den Knochen der Milliarden Toten zu errichten? Zerstörung der Wirtschaft, bei gleichzeitiger millionenfacher Armutseinwanderung, Schulen in denen das lineare Denken abgeschafft wird, ein medizinisch-industrieller Komplex der mit der Effizienz einer Pandemie das ganze Volk erkranken läßt, G 5, Zuchtprogramme zur Verdummung usw." [29]

H vB meint auf Youtube kurz und knapp:

"Die Auftragskiller sind in der Elite Regierung zu finden." [30]

Werner Zuercher vermutet in etwas längerer Ausführung:

"Das Merkelregierung will mit allen Mittel die Macht nicht nur erhalten, die Macht soll total werden! Um echte Opposition auszuschalten ist jedes Mittel recht! (Ralph Steger SPD (man muss auch das Personal der AfD attackieren!) Im Bewusstsein, das die Regierungskollation kaum noch 35% Rückhalt in der Bevölkerung hat, greift man zu allen Mitteln, fällige Neuwahlen zu verhindern! Dazu gehört einerseits der Kadavergehorsam der Systemmedien, wie auch die Stärkung der faschistischen Schlägertruppe SA-Antifa! Die die den angeblichen Kampf gegen rechts ausposaunen sind die wirklichen Faschisten und Radikalen! Es sind möchtegern Weltnazis in roten und grünen Stasi und Gestapo-Mäntel! Rot und Grün gibt nicht nur in der Farbenlehre Braun!" [31]
4.9 Trägt die Presse die Verantwortung für den Anschlag?

Moto Parilla schreibt dazu auf Youtube:

"In meinen Augen sind die Schmierfinken der Presse und diverse verblödungs Sendungen von Lanz und Co die Anheizer für solche Taten!!" [32]
4.10 Reaktionen besorgter Bürger in der Blogosphäre

Auf rechtsradikalen Foren und dem AfD-versifften Kommentarbereich des www.focus.de wird die Realität wie üblich verdreht. Die PlusPedia dagegen ist nur der Wahrheit bzw. dem was sie dafür hält verpflichtet. Nach bestem Wissen und Gewissen. Neutrale Meinungen sind hier nicht zu erwarten. [33]

Wolfgang Mischwald bloggt auf de.sputniknews.com:

"Sicher, Linke und Grüne sind Hauptverantwortliche, aber die CDU/CSU sind es nicht minder. Täglich werden potenzielle Mörder aufgehetzt gegen AFD/Rechts/Andersdenkende vorzugehen." [34]

Der Blogger Johannes Springer meint:

"Die Linken von heute unterscheiden sich von den Nazis von 1938 durch nichts außer das Vorzeichen. Sie sind willenlose brutale Erfüllungsgehilfen, von außen gegeneinander aufgehetzt, unfähig zu erkennen wofür und warum sie ausgenutzt werden, um die Drecksarbeit für ein paar Superreiche zu machen." [35]

Auf Focus bloggt Robert Wahr folgende Meinung:

"Man darf sich nicht wundern bei der täglichen Hetze gegen die AfD und Diffamierungen durch die Medien. Man stachelt solche linken Antifa Kämpfer ja förmlich an und nimmt wohlwollend in Kauf, dass Menschen bedrängt und verletzt werden." [36]

Diether Krebs, Blogger auf de.sputnik.com, schreibt:

"Dieser feige Mordanschlag geschah im Interesse aller Altparteien und wird von daher auch nie aufgeklärt werden." [37]

Johannes Springer bloggt auf de.sputniknews.com:

"Die "Linken" von heute sind die "Nazis" von 1938 - nur mit umgekehrtem Vorzeichen. In ihren Taten gibt es keinen Unterschied mehr." [38]


5 Reaktionen

  • "AfD lässt keine Gelegenheit aus, sich als Opfer zu stilisieren" [39]

6 Links und Quellen

6.1 Siehe auch

6.2 Weblinks

6.2.1 Bilder / Fotos

6.2.2 Videos

6.3 Quellen

6.4 Literatur

6.5 Naviblock

6.6 Einzelnachweise

  1. https://www.morgenpost.de/politik/article216157591/Bremen-AfD-Mann-Frank-Magnitz-kann-sich-nur-noch-an-Schlaege-erinnern.html
  2. https://www.tagesspiegel.de/politik/alternative-fuer-deutschland-videoaufnahmen-von-angriff-auf-afd-politiker-ausgewertet/23838186.html
  3. https://rp-online.de/politik/deutschland/bremen-alice-weidel-und-alexander-gauland-verurteilen-angriff-auf-afd-landeschef_aid-35517739
  4. [https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/1634592/zum-angriff-auf-afd-politiker-magnitz-verhalten-ist-traurig KOMMENTAR Zum Angriff auf AfD-Politiker Magnitz: Verhalten ist traurig]
  5. https://juergenfritz.com/2019/01/08/afd-personal-attackieren/
  6. http://www.taz.de/!5561102/
  7. https://www.volksverpetzer.de/bericht/magnitz-handwerker/
  8. https://www.welt.de/politik/deutschland/article158212280/AfD-plant-nach-Anschlag-mit-Danke-Merkel-zu-werben.html
  9. https://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/-danke-merkel--eine-facebook-seite-nimmt-wutbuerger-auf-den-arm--24474834
  10. https://meta.tagesschau.de/id/140440/politiker-verurteilen-angriff-auf-bremens-afd-chef-magnitz#comment-3713267
  11. Bericht in der Tageszeitung Die Welt am 9. Januar 2919
  12. AfD sicher: "Magnitz wurde eindeutig mit einem Maschinengewehr getötet"
  13. https://noktara.de/kantholz-zeigt-kante-gegen-rechts/
  14. 13:31 Uhr - Nach Angriff auf AfD-Politiker - Zweifel an Bekennerschreiben zu Angriff auf Frank Magnitz Tagesspiegel
  15. AntiFa Bremen bekennt sich zu Anschlag auf AfD-Politiker Magnitz
  16. Wer Hass sät, wird Gewalt ernten
  17. „Volksgemeinschaft gegen rechts“ begeht Verbrechen am AfD Abgeordneten Magnitz
  18. Magnitz‐Attentat: Journalistin schockiert mit Billigung linksextremer Gewalt
  19. Anm.: Die Pluspedia als Gutmenschen-Wiki lehnt natürlich jegliche Gewalt gegen Menschen egal welcher Ethnie, Religion, Geschlechtszugehörigkeit, sexuellen Orientierung, Hautfarbe oder politischer Weltanschauung entschieden ab.
  20. Auch Schweigen bereitet den Boden der Gewalt
  21. Antifaseite auf Facebook
  22. Anschlag auf AfD- MdB Frank Magnitz: Vergiftete Betroffenheit, klammheimliches Verständnis
  23. Christian Säfken auf Twitter
  24. Mordanschlag auf AfD-Bundestagsabgeordneten – Hetze der Bundesregierung trägt Früchte
  25. Anm.: Das ist die private Meinung von Bernd Nowack und nicht die der Pluspedia, die es als Gutmenschen-Wiki natürlich entschieden ablehnt, Cem Özdemir als "Völksfeind" zu titulieren. Wir zitieren hier lediglich Meinungen aus der Blogosphäre.
  26. [1]
  27. [2]
  28. [3]
  29. [4]
  30. [5]
  31. [6]
  32. [7]
  33. Anm.: Der Begriff "Neutrale Meinung" ist ein Widerspruch in sich. Eine Meinung ist immer eine individuelle Ansicht und somit nie neutral. Neutralität gibt es sowieso nur in den Naturwissenschaften und nicht in den Geisteswissenschaften oder gar der Politik. Deshalb wird im politischen Bereich nach demokratischer Mehrheit entschieden und nicht nach einer angeblich neutralen von Einzelnen verkündeten absoluten Wahrheit.
  34. de.sputniknews.com
  35. de.sputniknews.com
  36. Brutale Attacke in Bremen„Gewalt geht gar nicht“: Politiker geschockt nach Angriff auf AfD-Mann Magnitz
  37. de.sputniknews.com
  38. de.sputniknews.com
  39. https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagsdebatte-im-live-ticker-jetzt-debattiert-der-bundestag-ueber-gesetzentwurf-zu-sicheren-herkunftsstaaten_id_10199928.html

7 Andere Lexika




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway