Nicht relevant für Wikipedia

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Inkludisten gehen auf die Barrikaden.

1 Relevanz

Auch gute Artikel fallen der Relevanzhürde manchmal zum Opfer, z.B. wenn sie ein irrelevantes Kaninchen als Thema haben

Wie alle Wikipedia-Projekte entscheidet auch die deutschsprachige Wikipedia nach ihren eigenen Relevanzkriterien, ob ein Artikel in der Wikipedia seinen Platz erhält oder nicht. Sie dienen als Kompromiss zwischen den Nutzern, die “Alles-Behalten-Wollen” und denen, die nur die wichtigen Artikel haben wollen. Grundsätzlich kann für jeden Artikel ein begründeter Löschantrag gestellt werden, über den in einer Löschdiskussion entschieden wird. Dieses Verfahren ist etwa mit einer gedruckten Enzyklopädie zu vergleichen, bei der ebenfalls nicht jeder Mensch oder jeder Gegenstand einen eigenen Artikel bekommt, sondern eben nur die Einträge erstellt werden, die eine gewisse Relevanz besitzen.

2 Zweck der Relevanzkriterien

Die Relevanzkriterien werden von der jeweiligen nationalen Wikipedia-Community in jahrelangen Diskussionen festgelegt. Sie werden nicht als fest angesehen, sondern sind im „Fluss“. Die Schaffung dieser Kriterien wird hauptsächlich mit der Tatsache begründet, dass es eine begrenzte Anzahl von Mitarbeitern gibt, die sich nur um eine begrenzte Menge Artikel kümmern können. Wikipedia als Freiwilligenprojekt beschränkt sich auf die relevanten Themen der Welt. Zudem erfordert der Qualitätsanspruch der Wikipedia, dass Aussagen in Artikeln belegt sein müssen und Selbstdarsteller und Falschmeldungen keinen Platz in der Wikipedia finden sollen.

Ein weiteres Argument für die Relevanzkriterien ist, dass das gesamte Wissen der Welt zu umfassend sei, um es in der Wikipedia darzustellen. Da zudem viele Artikel in der Wikipedia noch nicht wirklich gut seien, sondern der Verbesserung bedürften, sei es notwendig, Relevanzkriterien zu haben. Unter anderem durch den Verzicht auf irrelevantes Wissen habe sich die Wikipedia ihren guten Ruf erarbeitet.

3 Kritik an den Relevanzkriterien

Nachruf auf einen Wikipedia-Artikel

Zitat aus den Relevanzkriterien:[1]

Erfüllt ein Thema eines der hier beschriebenen Kriterien, so ist es für die Wikipedia relevant. Ein zugehöriger Artikel kann dann nur wegen anderer Gründe als fehlender Relevanz gelöscht werden - etwa wegen fehlender Darstellung der Relevanz oder mangelhafter Qualität, siehe auch Artikel und Belege.

Dies bedeutet: Erfüllt ein Merkmal die Relevanzkriterien, so ist ein Artikel relevant. Dies wurde eingeführt, um Löschdiskussionen auf das Wesentliche zu reduzieren (Whitelist-Prinzip). Relevanz ist bei der Wikipedia ein wichtiges Thema. Das zeigt sich unter anderem im Umfang der Seite: WP:RK hat 70.000 Zeichen, was etwa 29 A4-Seiten entspricht. Dennoch ist Relevanz dort nicht abschließend beschrieben und kann für jeden Menschen unterschiedlich empfunden werden. Eine wichtige Rolle spielte die öffentliche Wahrnehmung eines Thema (Rezeption). Dabei ist nicht immer klar, wann eine Wahrnehmung etwa in einem Pressebericht relevant ist. Das gleiche gilt für die Relevanz von Quellen. Durch diese Unschärfe der Relevanz entstehen viele Löschdiskussionen. Somit können auch aktive Autoren, die bereits mit den Relevanzkriterien vertraut sind, nicht bei jedem Thema vor Erstellung eines Artikels ausschließen, dass dieser gelöscht wird. Die sogenannte Positivliste ist offensichtlich unvollständig, da sie z.B. nicht alle Sportarten berücksichtigt.[2]

Fortsetzung Zitat:

Erfüllt ein Thema die nachfolgenden Kriterien nicht, so muss das nicht notwendig zum Ausschluss dieses Artikelgegenstands führen, es müssen dann aber andere stichhaltige Argumente für dessen Relevanz angeführt werden. Die Relevanzkriterien sind hinreichende, nicht aber notwendige Bedingungen[3] für enzyklopädische Relevanz.

Nicht immer können Relevanzkriterien als Ausschluss-Kriterium für einen Artikel angesehen werden. Dennoch werden von Seiten der Exklusionisten Löschanträge häufig damit begründet, dass Personen oder Dinge, die nicht die Relevanzkriterien erfüllten, eben irrelevant seien. Dieses Verständnis entspricht nicht dem Gedanken der Relevanzkriterien, wie sie Inklusionisten verstehen.

Ein guter Teil der Wikipedianer und der Leser der Wikipedia, welche den größeren Teil der Interessierten ausmachen, sind mit diesem Sachverhalt nicht vertraut, da sie kaum als Autoren aktiv sind. Sie vertrauen auf den guten Ruf der Wikipedia und ihren Relevanzkriterien.

4 Sprachversionen im Vergleich

Im Vergleich zur deutschsprachigen Wikipedia vertritt die englischsprachige Wikipedia mit ihren über 4 Millionen Artikeln eine vergleichsweise liberale Löschkultur (der Umfang der Relevanzkriterien beträgt bei der englischsprachigen Wikipedia nur 15-16 kb) . Vor allem bei trivialen Themen wie Film, Fernsehen, fiktive Personen sowie Seriencharaktere, Computerspiele, Software, moderne Musik und generell Popkultur scheint die englische Wikipedia deutlich mehr Informationen zu liefern. Zum Beispiel darf hier auch jede TV-Episode der "Simpsons" einen eigenen Artikel haben.[4] Die englische Wikipedia hat Artikel über alle anderssprachigen Wikipedia-Projekte. Im Artikel über die deutschsprachige Version wird ebenfalls darauf verwiesen, daß die Relevanzkriterien ausführlicher sind als diejenigen in der englisch-sprachigen.[5]

Dies führt dazu, dass die deutsche Wikipedia nicht über Artikel verfügt, welche in vielen Interwikis vertreten sind, wie zum Beispiel bei Luke Skywalker, denen man bei folgenden Sprachversionen jeweils einen eigenen widmet: en, ca, cs, da, es, fr, it, id, nl, pl, no, pt, ro, sv, tr . In der deutschen Version findet sich dieses Lemma lediglich in einer Liste mit anderen Charakteren: de. Andererseits ist selbst dieser Abschnitt besser als beispielsweise der oben als Beispiel aufgeführte komplette Artikel in der indonesischen Wikipedia. Diese Kritik ist also überflüssig, denn der Herr Skywalker hat in der deutschsprachigen Wikipedia zwar keinen eigenen Artikel, aber die Informationen über diese fiktive Figur sind in der deutschsprachigen Wikipedia trotzdem umfassender und besser als in Wikipedias, wo dieser einen eigenen Artikel hat. Dagegen könnte man einwenden, daß der Abschnitt über Luke Skywalker nicht gefunden wird, da es diesen als eigenständigen Artikel in der Wikipedia nicht gibt. Allerdings ergibt eine Google-Suche nach Luke Skywalker an zweiter Stelle der ersten Ergebnisseite den Artikel Figuren aus Star-Wars, in welchem die Figur Skywalker umfassend vorgestellt wird. In der Pluspedia gibt es bezeichnenderweise dazu überhaupt keinen Artikel.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass in anderssprachigen Wikipedias über aktuelle politische Ereignisse aus dem deutschen Sprachraum umfassender informiert wird, als in der deutschsprachigen Wikipedia.

Kritisiert wird zudem, dass auch gut geschriebene Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia aufgrund der Relevanzkriterien nicht auftauchen dürfen. Als Beispiel kann hier die englischsprachige Wikipedia dienen, in der es Artikel über jede einzelne Episode von South Park gibt.

Eine Begründung für die relativ strengen Relevanzkriterien lautet, dass gerade dadurch die deutschsprachige Wikipedia laut Jimbo Wales die beste sei.

5 Mögliche negative Auswirkungen

Autoren, die ihr Fachwissen, ihre Zeit und Energie zur Verfügung stellen, um neue Artikel anzulegen, können durch Löschungen von Textteilen und ganzen Artikeln frustriert werden. Zudem kann es vorkommen, dass engagierte und kompetente Fachautoren sich von Wikipedia zurückziehen. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele. Außerdem ist inzwischen zu erkennen, dass manche Themen überhaupt nicht mehr gepflegt werden. Im Oktober 2017 gab es zu dem seit über 13 Jahren bestehenden Artikel Urgesellschaft eine längere Löschdiskussion,[6] in der u.a. folgende Kommentare abgegeben wurden:

  • „Man könnte höchstens noch bei irgendeiner fachspezifischen QS anklopfen, aber viele von denen leiden bekanntlich unter chronischem Personalmangel und werden das hier vermutlich auch erstmal für die nächsten 20 Jahre auf Halde legen.“
  • „Offenbar meinen User, deren Wissen sich nur aus Neuen Medien speist und die historische Begriffe nicht mehr zu kennen, dass diese auch enzyklopädisch nicht mehr von Relevanz seien.“

6 Positive Auswirkungen

Das Erstellen von Werbe- und sonstigen Spam-Artikeln ist durch die Relevanzkriterien der Wikipedia relativ leicht abzublocken. Durch die hohe Bekanntheit und den Ruf, den die Wikipedia sich inzwischen erworben hat, werden zwar überdurchschnittlich viele Unsinnsartikel angelegt, doch die meisten werden irgendwann gefunden.

7 Initiativen

Als Gegenbewegung zu den Relevanzkriterien der Wikipedia wurden von Löschung bedrohte sowie gelöschte Artikel bei sogenannten Rettungsportalen manuell oder automatisch gesichert und erhalten ein neues Zuhause. Somit werden diese für die Nachwelt erhalten, egal wie schlecht geschrieben oder überflüssig sie auch sein mögen. Diese Rettungsportale übernehmen dadurch eine wichtige Funktion, denn sie bewahren auch Artikel, die nur knapp an den Relevanzkriterien der Wikipedia scheitern. Bei der automatischen Übernahme besteht die Gefahr, dass die Texte irgendwann veraltet sind und von niemandem gepflegt werden.

Im Januar 2012 gab es ein Meinungsbild bei der WikiPedia zum Lockern der Relevanzkriterien für Schulen. Die Lockerung wurde deutlich mit 55:45 abgelehnt.[7]

8 Einzelnachweise

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Relevanzkriterien
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Positivlisten
  3. http://de.wikipedia.org/wiki/Notwendige_und_hinreichende_Bedingung
  4. Zukunft von Wikipedia: Lustverlust in der Lexikon-Maschine Spiegel.de
  5. German Wikipedia - Characteristics. Wikipedia, The Free Encyclopedia, 17. September 2010, S. 4. Abschnitt.: „there are stricter rules ... for deciding if an article about a topic should be allowed. ... each field has its own specific guidelines“. Abgerufen am 21. September 2010. (Englisch)
  6. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/30._September_2017#Urgesellschaft_.28bleibt.29
  7. Wikipedia:Meinungsbilder/Neue Relevanzkriterien für Schulen (2) - Wikipedia, Januar 2012

9 Siehe auch

10 Diskussionen im Web und bei der Wikipedia

11 Löschdiskussionen (Beispiele)