Theoriefindung

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffe zum Thema wissenschaftliche Theorie

Theoriefindung bezeichnet den Vorgang, in einem Online-Lexikon eine Theorie zu etablieren, indem sie formuliert und per Lexikon publiziert wird. Demgegenüber ist es einer der Grundgedanken der Wikipedia, bekanntes Wissen darzustellen und nicht neue Theorien zu entwerfen.

Einer der Gründe für den relativ guten Ruf der Wikipedia besteht im angeblichen Verzicht auf Theoriefindung. In der Realität findet Theoriefindung bei Wikipedia jedoch durchaus statt, insbesondere durch eine selektive Quellenauswahl.

1 Haltung der PlusPedia

In der PlusPedia besteht ein anderes Verständnis. Auch ein Blog oder persönliche Vermutungen können als Quelle für einen Artikel ausreichen. Das Vorliegen von Belegen wird als wünschenswert, jedoch nicht als zwingend betrachtet. Die PlusPedia kann selber als Quelle dienen. Dies führt dazu, dass in der PlusPedia auch wirre Theorien und Gedanken einen Artikel haben. Da in der PlusPedia von keinem einheitlichen wissenschaftlichen Weltbild ausgegangen wird, sind die Meinungen über den Nutzen von Theoriefindungen geteilt.

2 Siehe auch

3 Externe Links

4 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Theoriefindung) vermutlich nicht.