Indira Weis

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Indira Weis 2010 bei der Premiere von Snowblind
Indira Weis, Mai 2010

Indira Weis (* 30. September 1979 in Groß-Gerau als Verena Weis) ist eine deutsche Sängerin und Schauspielerin (halb)indischer Herkunft. Ab 2001 wurde sie als Sängerin in der Band Bro’Sis bekannt. Nach dem Ausstieg hatte sie kleinere Rollen in deutschen Spielfilmen und in deutschen Fernsehserien. Außerdem spielt sie Theater. Drei eigene Singles waren nur mäßig erfolgreich, den Song OH von 2006 gab es nie zu kaufen; ein aufwändig produziertes sexy Video dazu hat sich jedoch auf YouTube erhalten.

Sie nahm sich eine zweijährige Auszeit, um sich in Jerusalem auf ihren Übertritt zum Judentum vorzubereiten. Seitdem spricht sie auch hebräisch.

2011 hatte sie ein Comeback. Im Januar 2011 war sie Teilnehmerin am Dschungelcamp, im Februar 2011 war sie nackt in der deutschen Playboy-Ausgabe zu sehen. Im Mai/Juni 2011 wurde sie von RTL als Reporterin bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 eingesetzt, allerdings weniger erfolgreich, da die deutsche Mannschaft schon zeitig rausflog.

Im Sommer 2011 ging sie mit Henryk M. Broder auf Deutschland-Safari. Hier outete sie sich zunächst als Freundin Israels bei gleichzeitiger Ablehnung der USA. Dieser ungewöhnliche Standpunkt verduzte Broder. Die Vereinigten Staaten seien selbst schuld an den Terroranschlägen vom 9. September 2001, da sie zuvor Osama Bin Laden beim Kampf gegen die Russen in Afghanistan hochgepäppelt hätten. Der Disput wurde zwar zum Ende der Sendung noch aufgelöst (Indira: Ich liebe Amerika), führte aber trotzdem zu einer medialen Nachbetrachtung, die aktuell durch den Blätterwald rauscht. Indira fühlte sich insgesamt nicht fair dargestellt, wobei die altbekannten Broder- und Dschungelcamp-Feinde und auch BILD ein wenig nachgeholfen haben[1]. Am 19. September faßte Richard Sterzinger den Fall als ein Spiel mit vielen Klischees zusammen, mit Indira als Tratschtante beliebter Verschwörungstheorien sowie Broder als geilem alten Mann, den letztlich nur an den Brüsten schöner Frauen interessiert sei. Beide, und dazu BILD, konnten auf diese Weise den Beginn der neuen Folgen trotz ungünstiger Austrahlungszeiten zu einem Event gestalten.[2].

Auch die Veranstalter des 2. Deutschen Israel-Kongress am 23. Oktober 2011 in Frankfurt am Main laden mit Indira (und anderen) herzlich ein [3]

1 Videos[Bearbeiten]

2 Weblinks[Bearbeiten]

3 Auftritte[Bearbeiten]

4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nach den Dummchen-Vorwürfen: Indiras Wut-Mail im Wortlaut - BILD, 15. September 2011
  2. http://www.welt.de/fernsehen/article13613012/Broder-in-den-Dschungel-Indira-zum-Israelkongress.html
  3. http://www.israelkongress.de/
  4. Markus Lanz Sendung - ZDF, 01.Februar 2012
  5. Markus Lanz Sendung - ZDF, 24. Februar 2011

5 Init[Bearbeiten]

Benutzer:Demokratie, wikibay