Diskussion:Islamophobie

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo, seid ihr euch sicher, dass "Islamophobie ein ursprünglich von Islamisten erfundener und geprägter Kampfbegriff" ist? Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 19:14, 29. Nov. 2012 (CET)

So [1] ist es vielleicht genauer? Die Eingrenzung auf "Islamisten" erscheint mir zu eng. Mit freundlichen Grüßen --ProHeimat (Diskussion) 20:17, 29. Nov. 2012 (CET)
nu, wenn hier schon diskutiert wird: was soll denn ein Islamverteidiger sein? --Der Zwerg reinigt die Kittel (Diskussion) 20:42, 29. Nov. 2012 (CET)
Das Fremdwort wäre Apologet des Islam. Davon gibt es viele, grüne und linksbewegte Apologeten wie den FT in der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Fr%C3%B6hlicher_T%C3%BCrke --ProHeimat (Diskussion) 21:12, 29. Nov. 2012 (CET)

Wir sollten vielleicht analog zum Artikel "Islamophobie" einen Artikel Islamophilie erstellen, in ihm können wir nicht nur das Phänomen der Islamophilie, sondern auch die verschiedenen Abteilungen der Querfront der Islamverteidiger und ihre jeweiligen Motive behandeln.--Heinz Zeitfenster (Diskussion) 17:31, 26. Dez. 2012 (CET)

Hallo Heinz Zeitfenster; das ist eine gute Idee! Muslim-Aktivisten wie der oben verlinkte haben es inzwischen ja geschafft, dass in der Wikipedia Religionskritik in Bezug auf den Islam verboten ist bzw. als rechtsradikal gilt. Während es in Bezug auf das Christentum seit über 100 Jahren eine zum Teil recht radikale Religionskritik gibt, die auch vor harten Urteilen und Analysen nicht zurückschreckt, ist dieselbe Form von Kritik in Bezug auf den Islam in der Wikipedia verboten. Jede Religion inkl. ihren Anhängern (Christentum, Judentum, usw.) erträgt Kritik an ihren Glaubenssätzen und Führern - nur der Islam und die Muslime führen sich schon bei der kleinsten Kritik/Polemik auf wie das HB-Männchen und veranstalten einen empörten Aufstand. Wer es wagt den Islam kritisch zu betrachten, wird in der Realität mit Sprengsätzen in die Luft gejagt und in der Wikipedia gemobbt und am Ende gesperrt. Dabei übersehen die ach so klugen Wikipedianer, dass Religionskritik eine ganz wichtiger Bestandteil von Aufklärung und Demokratie war und ist. Aber in Bezug auf den Islam wird dies abgelehnt. Hier unterwirft sich die Wikipedia freiwillig mittelalterlich anmutenden Forderungen nach dem Prinzip "Unsere Religion darf nicht kritisiert werden." Lieber sülzt man in der Wikipedia in an der Realität vorbeigehenden Allgemeinplätzen wie "Alle Religionen sind gleich und dem Frieden und der Nächstenliebe verpflichtet" rum. Deshalb wäre ein Artikel "Islamophilie" in der Pluspedia, der kein Blatt vor den Mund nimmt, ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Eine Artikel Philosmitismus gibt es in der Wikipedia, aber warum gibt es dort keinen Artikel "Islamophilie"? Die Fachliteratur kennt den Begriff - Wikipedia will ihn mit Absicht nicht kennen. Was einem nicht gefällt darf halt auch nicht sein. Möchtest du mit dem Verfassen dieses Artikels beginnen? Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 08:50, 28. Dez. 2012 (CET)


Ich würde mich wirklich mit Freude dieser Aufgabe annehmen, allerdings erst nach der Fertigstellung dieses Artikels. Ich fordere jeden Benutzer auf der Zeit und Lust hat mich bei der Komplettierung zunächst des angefangenen Artikels Islamophobie zu unterstützen, bislang fehlen mir allerdings seriöse Quellenmaterialien.--Heinz Zeitfenster (Diskussion) 17:46, 31. Dez. 2012 (CET)

Hier könntest du mal stöbern! Vielleicht findest du auch dort hilfreiche Informationen. Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 17:52, 31. Dez. 2012 (CET)
Ich habe mal in einem ersten Schritt das ganze wissenschaftlich fundierter erweitert. Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 18:51, 31. Dez. 2012 (CET)

1 Der gesamte Artikel ist nichts weiter als islamophober POV[Bearbeiten]

Hansis Kochschule Im Artikel wird, weitestgehend ohne Belege, behauptet, dass es eine Islamophobie, bzw. Feindlichkeit, gegenüber Muslimen überhaupt nicht gebe und, dass der Begriff nur erfunden worden sei, um den Islam zu "verteidigen". Außerdem erweckt der Artikel den Eindruck, dass die Muslime planen würden uns ihre Regeln aufzuzwingen und uns alle islamisch zu machen. Dass dieser diffamierenden Behauptung zahlreiche, sozialwissenschaftliche Arbeiten entgegen stehen, wird natürlich nicht erwähnt und entsprechende Änderungen werden sofort abgewehrt. Sagt mal, ist das hier vielleicht die persönliche Enzyklopädie von P.........y I........t oder was? --Toter AIter Mann (Diskussion) 11:16, 2. Mär. 2013 (CET)

@ Toter Alter Mann wir sind aber auch nicht das politische Lexikon irgendwelcher fragwürdiger Vorurteilsforscher.--Heinz Zeitfenster (Diskussion) 18:07, 21. Mär. 2013 (CET)

2 Lösung[Bearbeiten]

Der Konflikt zwischen Heinz Zeitfenster und Toter Alter Mann wurde, nach dem die beiden nicht in der Lage waren alleine einen Kompromiss zu finden, nun von mir gelöst.

  • Der Artikeltext von Heinz Zeitfenster wurde als Sichtweise 1 behalten.
  • Dahinter wurde die Artikelversion von Toter Alter Mann als Sichtweise 2 angehängt.
  • Damit sind beiden Kontrahenten ihre Interessen gewahrt.
  • Den Thesen wurde ein kurzer, einleitender Text von mir vorangeschickt.
  • Der Artikel wurde von mit etwas bebildert (bunter ist schöner).
  • Der Artikel wird von mir zur Bearbeitung wieder freigegeben.
  • Auflage ist, dass jeder der beiden Kontrahenten nur in dem ihm zugewiesenen Abschnitt editiert. D.h. Heinz Zeitfenster editiert nur in Sichtweise 1 und Toter Alter Mann editiert nur in Sichtweise 2. So werden zukünftige, unnötige Konfliktfelder vermieden. Der kurze einleitende Text darf von keinem der beiden verändert werden.
  • Wer sich nicht an diese Regelung hält, muss mit Benutzersperren rechnen.

Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 06:28, 5. Mär. 2013 (CET)

3 Aufforderung an Toter Alter Mann und Heinz Zeitfenster[Bearbeiten]

@Toter Alter Mann: Du solltest deinen Abschnitt ordentlicher gestalten. Fußnoten wie "Runnymede 1997, p. 5, cited in Quraishi 2005, p. 60." oder "Islamophobia: A Challenge for Us All, Runnymede Trust, 1997, p. 1, cited in Quraishi, Muzammil: Muslims and crime: a comparative study. Aldershot, Hants, England: Ashgate 2005, ISBN 0-7546-4233-X . Early in 1997, the Commission on British Muslims and Islamophobia, at that time part of the Runnymede Trust, issued a consultative document on Islamophobia under the chairmanship of Professor Gordon Conway, Vice-Chancellor of the University of Sussex. The final report, Islamophobia: A Challenge for Us All, was launched in November 1997 by Home Secretary Jack Straw" lassen vermuten, dass du einfach nur aus einem englischsprachigen Artikel (vielleicht aus der Wikipedia) per Copy & Paste kopiert hast. Das ist nicht sehr sinnvoll und nicht die Art von Artikelarbeit, die wir in Pluspedia möchten (wir sind kein Plagg-Wiki). Schaue bitte die angegebenen Quellen selber ein und setze die Einzelnachweise in deutsche Sprache (wir sind hier kein englischsprachiges Wiki).

@Heinz Zeitfenster: Auch die Einzelnachweise von dir sind nicht optimal. Bei einigen Nachweisen fehlt die genaue Angabe der Seitennummer. Das ist aber bei Einzelnachweisen zwingend und wissenschaftlich üblich. Bitte bessere das nach.

Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 07:14, 5. Mär. 2013 (CET)

Quatschkopf, in PlusPedia MUSS überhaupt nichts belegt werden. Wurde mehrfach diskutiert und jeweils so festgehalten. Gegen FREIWILLIGE Verbesserungen hat niemand etwas einzuwenden. -- Michael Kühntopf (Diskussion) 13:22, 5. Mär. 2013 (CET)
@Michael: Wenn du von deinem Pöbel-Trip ("Quatschkopf") wieder runtergekommen bist, antworte ich dir auch zur Sache. Vorher bekommst du aber hier keine Antwort von mir. Melde dich, wenn dein Agressionspotential wieder auf Normalmaß gesunken ist. Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 13:26, 5. Mär. 2013 (CET)
Dieser Herr Pfitzner definiert hier nach Tageslaune mal diese, mal jene Regeln. Nicht weiter drum kümmern. Sie haben nichts mit den in PlusPedia geltenden Regeln zu tun. Soll er ein eigenes Wiki aufziehen, in dem er dann sein chaotisches Wesen ausleben kann. Siehe z. B. auch hier. -- Michael Kühntopf (Diskussion) 13:30, 5. Mär. 2013 (CET)

Guter Hinweis, Michael. Vor allem, wenn man das mit dem hier vergleicht. Glashaus und Steine, gelle. --Sven Y (Diskussion) 15:12, 5. Mär. 2013 (CET)

Natürlich gibt es keinen Belegzwang in Pluspedia. Dennoch ist es wünschenswert - gerade bei einem so umstrittenen Lemma - wenn die Autoren ihren Text auch mit Einzelnachweisen belegen. Äußert unschön und amateurhaft wirken Nachweise auf englisch ("Runnymede 1997, p. 5, cited in Quraishi 2005, p. 60." oder "Islamophobia: A Challenge for Us All, Runnymede Trust, 1997, p. 1, cited in Quraishi, Muzammil"). Offensichtlicher kann man es nicht zeigen, dass man von anderen Wikis oder sonst wo geklaut hat. Plagiate und Textdiebstahl mögen in deinem Plagg-Wiki namens Jewiki ausdrücklich erwünscht sein. Seriöse Wikis soltten da aber vorsichtiger sein. Gruß Pfitzners Hansi (Diskussion) 14:10, 5. Mär. 2013 (CET)


4 Quellen zur angeblichen Islamophobie und reale Ereignisse[Bearbeiten]

Ich möchte darauf hinweisen, dass US-Amerikanische Webseiten wie Gatestone Institute, FrontPage Magazine, in polemischer Manier auch Jihadwatch und Barenakedislam weitere, aktualisierte Information zur Thematik bieten. Die Quellen habe ich bewusst nicht verlinkt, um mögliche Bescwerden über die sogenannte 'Volksverhetzung' des gegenwärtigen Regimes zu vermeiden. Gatestone Institute und FrontPage Magazine sind keine rechtsextreme, sondern nur konservative Seiten, aber für das PC-Regime sind die Texte eventuell 'volksverhetzend', wie fast jede Kritik an das heilige Multikulti. --Freisinniger Demokrat (Diskussion) 23:36, 20. Apr. 2014 (CEST)

Barenakedislam kenne ich nicht. Das Gatestone Institut ist eigentlich noch nicht mal konservativ, sondern das was früher mal als "liberal" oder bürgerrechtsliberal galt. Das FrontPage Magazine gehört dem Neokonservatismus an, einer Richtung des Neokonservatismus, die anders als die meisten Neokonservativen, die eigentlich proisraelische und eine aggressive Außen bzw. Kriegspolitik der USA befürwortende Linksliberale sind, auch pronounciert wert-konservative Positionen einnimmt. Jihad Watch ist wiederum mit dem Frontpagemag assoziiert. Mir ist nicht bekannt, dass jemals ein Autor, der für diese Orgabisationen schreibt, auch nur der Volksverhetzung angeklagt wurde, oder das ein Artikel dieser beiden Medien/Organisationen für volksverhetzend befunden wurden. Die sind absolut harmlos.--MrMr (Diskussion) 08:05, 22. Apr. 2014 (CEST)

5 Sichtweise 3: begründete Angst vor der Gewalt des Islams[Bearbeiten]

Ich finde es hervorragend, wie die beiden Sichtweisen hier separat betrachtet werden. Da kann sich die wikipedia eine dicke Scheibe abschneiden! An solchen Stellen zeigt es sich, wie einseitig und ideologisch-propagandistisch die wikipedia teilweise ist und wie notwendig eine Ergänzung durch die pluspedia darstellt!

Gerne würde ich hier noch eine 3. Sichtweise einfügen. Ich bitte um Rückmeldung, ob das so ok ist.

3 Sichtweise 3: begründete Angst vor der Gewalt des Islams

  • Als Mohammed anfing, seine Ideologie mit Gewalt durch zusetzen, fing auch die Islamangst an, als Reaktion auf die Gewalt von Mohammed. Hier ein frühes Beispiel für Judenmord und ethnische Säuberung durch Mohammed [2]: "In der Oase von Yathrib wohnten zu jener Zeit noch zahlreiche Juden, insbesondere die drei Stämme Banu Qainuqa, Banu Nadir und Banu Quraiza. Diese wurden innerhalb der nächsten Jahre aus Yathrib vertrieben bzw. exekutiert. Damit wurde Yathrib, bzw. Medina, wie die Stadt bald genannt wurde, zu einer rein von Muslimen bewohnten Stadt."
  • Angst vor Mohammed und seiner Räuberbande wegen Raubmord auf Karawanen.
  • Angst vor Mohammed, er hat 10 Jahre ca. 70 Kriege (terroristische Anschläge) verübt ( maghazi-Literatur, [3]).
  • Islamangst bei Nichtzahlung der Zakat(Dschihad)-Steuern / Schutzgelderpressung [4].
  • Gewalttätige Verbreitung des Islams die folgenden Jahrhunderte [5]
  • Islamangst (von Muslimen und Nicht-Muslimen) durch heutige Islam-Gewalt [6]
  • Islamangst von Muslimen bei Verlassen dieser Ideologie (Apostasie im Islam).
  • Islamangst von Muslimen, wenn diese Mohammed oder den Koran kritisch sehen (Apostasie im Islam).
  • Islamangst von Muslimen untereinander von unterschiedlichen Richtungen (Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten).
  • Islamangst von Muslimen durch Gesetze des Islams(Scharia): Beschneidung, Steinigung, "Ehren"mord, ...
  • Islamangst von muslimischen Frauen: Zwangsheirat, Vergewaltigung durch Ehemann oder fremde Männer, Steinigung, Verschleierung, .... also genau Einhaltung der Rolle, die ihnen von Koran und Scharia zugeschrieben wird. Andernfalls: Steinigung oder zumindest Ausstoßung aus der Familie und damit Verlust aller sozialen Sicherheiten.

--Quant (Diskussion) 21:21, 30. Mai 2014 (CEST)

Du kannst eine dritte Sichtweise gerne einarbeiten. Dem steht nichts im Wege. Wir sind ja ein pluralistisches Wiki und können divergierende Ansichten tolerieren. Auf ans Werk, lieber Quant! Gruß --Pfitzi (Diskussion) 07:06, 31. Mai 2014 (CEST)
Hallo Pfitzi, danke für die Einladung und Ermutigung. Ich versuche es mal. Ist es ok so? --Quant (Diskussion) 21:30, 31. Mai 2014 (CEST)