Constantin Schreiber

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:SteinmeierVAE.jpeg
Constantin Schreiber und der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier in Abu Dhabi im Oktober 2008

Constantin Schreiber (* 14. Juni 1979) ist ein deutscher Journalist und Nahostexperte mit Schwerpunkt auf den Golfstaaten und Nordostafrika. Seit Februar 2009 ist er im Auswärtigen Amt zuständig fuer Medienprojekte Deutschlands in der Arabischen Welt.

1 Leben[Bearbeiten]

Von Oktober 2006 bis Januar 2009 war Constantin Schreiber der Korrespondent des arabischen TV-Programms der Deutschen Welle in Dubai. Er berichtete auf Arabisch, Englisch und Deutsch über Politik, Wirtschaft und Kultur in den Golfstaaten und Nordostafrika. Constantin Schreiber war der erste und einzige deutsche Rundfunkkorrespondent am Golf.

Constantin Schreiber war der einzige deutsche Journalist, der aus Somalia berichtete, nachdem das Land von äthiopischen Truppen besetzt wurde. Außerdem berichtete er über den Darfur-Konflikt aus dem Sudan und Tschad, über das Muammar al-Gaddafi-Regime in Libyen, über Flüchtlingstragödien auf den Komoren und Sklaverei in Mauretanien.

Constantin Schreiber ist Jurist und war als Stipendiat des Reuters Instituts an der Universität in Oxford wo er zu einem Medienthema forschte. Nach einem Volontariat bei der Deutschen Welle war er zunächst u.a. tätig fuer Radio Voice of Vietnam in Hanoi, ARTE/ZDF und die Zeitung The Daily Star in Beirut.

Zurzeit arbeitet er als Nachrichtensprecher bei dem Fernsehsender n-tv.

2 Weblinks[Bearbeiten]

3 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der: Wikipedia