Ursprung und Verbreitung der Aschkenasim

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stoppschild.png Achtung! Die Seite wird gerade bearbeitet.
Dieser Artikel oder Abschnitt wird gerade bearbeitet. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist, oder wende dich an den Bearbeiter auf seiner Diskussionsseite.

Ursprung und Verbreitung der Aschkenasim werden von mehreren Wissenschaftsdisziplinen untersucht.

1 Verortung über assyrische Quellen[Bearbeiten]

Laut der Archäologie steht der Name Aschkenas in Beziehung zum assyrischen Wort Aschguzai. Das Assyrische Reich, welches auch als Mesopotamien bezeichnet wird, war ein Staat im heutigen Irak. Das Assyrische Reich existierte über einen Zeitraum von etwa 1200 Jahren, vom Beginn des 18. Jahrhunderts v. Chr. bis zu seiner Vernichtung um 609 v. Chr..

2 Verortung im Herrschaftsgebiet der Chasaren[Bearbeiten]

Einige Autoren vermuten ein Königreich Aschkenas am Schwarzen Meer, im Bereich des Herrschaftsgebietes der Chasaren. Im 9. Jahrhundert erstreckte sich das Chasarische Reich über die gesamte südrussische Steppe zwischen Wolga und Dnepr bis an den Kaukasus. Es umfasste auch die heutigen Gebiete von Georgien und Armenien. Diese Theorien, dass der Stamm Aschkena ein nomadisches Reitervolk waren, kann infrage gestellt werden. Der Grund ist, dass im Gebiet in der Noah zu verorten ist, in der Region des Berges Ararat, die heutige Landwirtschaft, außerhalb der Gebiete, in denen die Dattel angebaut werden konnte, entwickelt wurde. Somit werden die Nachfahren von Noah Bauern gewesen sein und keine Nomaden.

3 Verortung im Kaukasus (Georgien, Region Adscharien)[Bearbeiten]

Kaukasus (Georgien, Region Adscharien)

Der Name des Adelgeschlechtes der Askanier leitet sich nach der Literatur von der latinisierten Form Ascharia ab. Die Recherche zeigt, dass eine sprachliche Ähnlichkeit des Namens Ascharia zu Adscharien existiert. Adscharien ist eine Autonome Republik Georgiens, welche von der Türkei im Süden und dem Schwarzen Meer im Westen begrenzt wird. Namensgeber der Region wird wahrscheinlich das Geschlecht der Arsakiden gewesen sein.

4 Siehe auch[Bearbeiten]