Israeliten

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Israeliten sind nach der Bibel alle Angehörigen der Zwölf Stämme Israels und ihre Nachkommen, die Juden. Sie bilden in ihrer Gesamtheit und Generationenfolge das Volk Israel (hebräisch ישראל).

Später wurde in der Bibel die Bezeichnung Israeliten nur für die Bewohner des Nordreiches (Königreich Israel) verwendet.[1] Nach dem 1. Buch Mose stammen die Israeliten von den zwölf Söhnen Jakobs, dessen Vater Isaak und Großvater Abraham ab. Zum Volk wurden sie nach dem 2. Buch Mose erst in der Sklaverei im alten Ägypten.

1 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Simone Senk (Red.): Schülerduden Religion und Ethik. Das Fachlexikon von A-Z. 2. Auflage. Dudenverlag: Mannheim u.a. 2008, ISBN 978-3-411-72092-7: Israeliten

2 Andere Lexika[Bearbeiten]