Guttenbergs Dissertation

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Plagiatvorwürfe gegen Karl-Theodor zu Guttenberg tauchten erstmalig am 16. Februar 2011 auf.

1 Anklagen

Den Stein brachte der Bremer Jura-Professor Andreas Fischer-Lescano ins Rollen.[1] Er prüfte die Dissertation von Karl-Theodor zu Guttenberg. Dabei entdeckte er mehrere Abschnitte, die mehr oder weniger eins zu eins von anderen Autoren stammten, ohne dass dies nach akademischen Vorgaben gekennzeichnet wurde.

Professor Diethelm Klippel als Ombudsmann der Universität Bayreuth leitete ein Vorverfahren ein. Da sich die Vorwürfe als belastbar herausstellten, wurden die Fakten an die Kommission für Selbstkontrolle in der Wissenschaft der Universität weitergeleitet. Diese ist auch für Qualitätsstandards verantwortlich.

2 Weitere Anklagen

Ein Wiki beschäftigt sich ausführlich mit den gefundenen Stellen.[2]

Aus der "Neue Zürcher Zeitung" wurden mehrere Zeilen ohne Kennzeichnung übernommen. Klara Obermüller verfasste diese 2003.

Die Einleitung zu seiner Doktorarbeit stellte sich praktisch als Kopie aus der FAZ heraus.[3][4]

3 Arbeit

Karl-Theodor zu Guttenberg schrieb die Arbeit 2007 an der Universität Bayreuth. Die Arbeit wurde mit der Bestnote „summa cum laude“ bewertet. Sein Doktorvater Peter Häberle steht voll hinter seinem Doktoranden. Der bild-Zeitung sagte er: „Der Vorwurf ist absurd, die Arbeit ist kein Plagiat. Sie wurde von mir in zahlreichen Beratungsgesprächen eingehend kontrolliert. Herr zu Guttenberg war einer meiner besten Seminaristen und Doktoranden.“[5]

Auf die Universität Bayreuth wirft die hohe Benotung ein schlechtes Licht. Zudem soll die Struktur der Arbeit eher für den Doktortitel mit geringem Aufwand sorgen, als für wissenschaftliche Forschung und Substanz stehen.

4 Timeline

4.1 01.03.2011

4.1.1 Nachwehen

  • 10.03.2011: Verabschiedung von Guttenberg aus dem Verteidigungsministerium mit Großem Zapfenstreich.[6]
  • 05.03.2011: Pro-Guttenberg-Demos in mehreren Städten.[7][8]
  • 01.03.2011: Angela Merkel greift Guttenbergs Gegner an. "Wir müssen uns nicht erklären lassen, was Anstand und Ehre sind"; "Soviel Scheinheiligkeit und Verlogenheit war selten in Deutschland."[9]
  • 01.03.2011: Horst Seehofer bedauert den Rücktritt zutiefst.[10]
  • 01.03.2011: Merkel fühlt ich überrumpelt.[11][12]
  • 01.03.2011: Nach dem Rücktritt entstehen in der Union Probleme.[13]
  • 01.03.2011: Spiegel-Presseschau: [14]

4.1.2 Kommentare

  • 01.03.2011: Spiegelkommentar - "Gutt so!"[15]
  • 01.03.2011: Die bildzeitung in Person von Nikolaus Blome erklärt Popularitätswerte weiterhin wichtiger als die Moralischen.[16]

4.1.3 Timelines anderer Medien

  • 01.03.2011: Langfristige Timeline beim Focus[17]
  • 01.03.2011: Süddeutsche Timeline[18]
  • 01.03.2011: Spiegel Timeline[19]

4.1.4 Presseschauen

4.1.5 Thema bild-Unterstützung

  • 01.03.2011: Die bildzeitung hat den Rücktritt von zu Guttenberg angenommen und entscheidet über die Nachfolge.[22]
  • 01.03.2011: Das Internet hat über die bild-Zeitung gewonnen.[23]
  • 01.03.2011: Welt schreibt über den Sieg über das Internet.[24]

4.1.6 PP Timeline

  • 01.03.2011: Er gibt auch sein Bundestagsmandat auf.[25][26][27]
  • 01.03.2011: Guttenberg tritt nicht nur von seinem Amt als Bundesverteidigungsminister[28] sondern von allen politischen Ämtern zurück.[29][30][31][32][33]

4.2 28.02.2011

  • 28.02.2011: FTD meint, dass die Zwei-Guttenberg-Strategie von Angela Merkel am Scheitern ist.[34]
  • 28.02.2011: Matthias Kreck hält ihn politisch für unhaltbar.[35]
  • 28.02.2011: Doktorvater Peter Häberle kritisert zu Guttenberg massiv.[36][37]
  • 28.02.2011: Biedenkopf legt Guttenberg den Rücktritt nahe.[38]
  • 28.02.2011: Die Plagiatsaffäre wird mehr und mehr zum Problem von Angela Merkel.[39][40]
  • 28.02.2011: Bundesforschungsministerin Annette Schavan schämt sich nicht mehr heimlich. Rücktritt hält sie jedoch für nicht nötig.[41]

4.3 27.02.2011

  • 27.02.2011: Jura-Professor Lepsius kritisiert zu Guttenberg massiv.[42]
  • 27.02.2011: Martin Neumann setzt als erster Abgeordnete Guttenberg ein Ultimatum von eins bis zwei Wochen. Sollte die Plagiatsaffäre nicht aus der Welt sein, bliebe ihm nur der Rücktritt. [43]
  • 27.02.2011: Die Zustimmung in der CDU beginnt zu schwinden.[44]
  • 27.02.2011: FTD fordert Guttenbergs Rücktritt. [45]
  • 27.02.2011: Druck auf Merkel steigt.[46]
  • 27.02.2011: Forscher gehen auf die Barrikaden gegen Angela Merkel und sind empört über ihre Darstellungen. Sie befürchten, dass Plagiate zum Kavaliersdelikt heruntergespielt werden.[47]
  • 27.02.2011: Der Mainzer Politikwissenschaftler Jürgen Falter hält Amts-Verbleib zu Guttenbergs für unwahrscheinlich. [48]
  • 27.02.2011: Die bild-Zeitung erwähnt mit einer kurzen Zeile die Demonstration in Berlin. Verherrlicht aber weiterhin zu Guttenberg.[49]


4.4 26.02.2011

  • 26.02.2011: In der bild-Zeitung gibt es kein Diskussionsforum bei Guttenberg-Artikel. Überhaupt fällt auf, dass die bild-Zeitung praktisch nur positiv über den Minister berichtet. Weit weg jeglicher journalistischen Objektivität. [50][51]
  • 26.02.2011: Die Stimmung im Web ist zu ca. 3/4 gegen Guttenberg.[52]
  • 26.02.2011: In Berlin gibt es erstmals seit langem Demonstrationen gegen einen amtierenden Bundesminister. Die Demonstranten zeigen "auf arabische Art" ihre Verachtung gegenüber dem Minister.[53][54] [55]Bilder von der Demo. Eine weitere Bilderserie
    • Slogans der Demo
      • "Die Frisur sitzt - Das Amt bleibt - Drei-Lügen-taft"
      • "Du alter Lügner :-("
      • "citation needed"
      • "Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie abstreitet"
      • "Jede Lüge braucht jemanden, der so dreist lügt - Bild dir deine Meinung"[56]
      • "Lügen haben Gel im Haar"
      • "summa cum fraude"
      • "Betrug ist keine Fußnote"
      • "Keine Macht dem Diebstahl"
      • "Gib es zu und geh! Minister plagieren nicht!"
      • "Lügenbaron zurück ins Märchenschloß!"
  • 26.02.2011: Merkel wird in einem offenen Brief gegen ihre abwertenden Aussagen zur Wissenschaft kritisiert.[57] Merkel zu dem Thema: Geistiges Eigentum eine gewisse Zeit zuvor.
  • 26.02.2011: Wissenschaftler protestieren massiv gegen Guttenberg.[58][59]
  • 26.02.2011: Bernhard Vogel hält Aussagen von Guttenberg für wenig glaubwürdig. Wolfgang Böhmer meint, dass das Verhalten von Guttenberg "weder legitim noch ehrenhaft" sei. Guttenberg würde es schwer haben und immer wieder darauf angesprochen werden.[60][61]
  • 26.02.2011: CDU wählte in einem ähnlichen Fall einen anderen CDU-Plagiator (Andreas Kasper) mit weniger Aufsehen ab. [62]
  • 26.02.2011: Juristisch gesehen kann nur von Vorsatz ausgegangen werden. Oliver Lepsius - Nachfolger von Doktorvater Peter Häberle - meinte "Der Minister leidet unter Realitätsverlust". Ferner sagte er, Guttenberg sei ein Betrüger und dreist ohnegleichen Plagiatsaffäre Bayreuther Professor wirft Guttenberg Realitätsverlust vor - FTD, 26. Februar 2011</ref>[63][64][65]


4.5 Vor dem 25.02.2011

  • 25.02.2011: Die Bundesregierung und die Regierungskoalition stehen praktisch uneingeschränkt hinter einem Plagiator und Betrüger.[66]
  • 24.02.2011: Guttenberg bleibt in der Kritik. [67]
  • 24.02.2011: Bundeswehr plant Werbekampagne bei der bild-Zeitung und anderen Springermedien.[68]
  • 24.02.2011: Guttenberg(-Debatte) soll der Bundeswehr schaden.[69]
  • 24.02.2011: KT zu Guttenberg setzte auf CSU-nahen Zweitgutachter.[70]
  • 24.02.2011: KT zu Guttenberg soll an die Uni Bayreuth einen hohen Geldbetrag gespendet haben.[71]
  • 24.02.2011: KT Guttenberg ließ sich die Verwendung von Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages des Bundestages nicht genehmigen. [72]
  • 24.02.2011: Die Umfrage von bild führt angeblich zu 87% Zustimmung. JU hat wohl massiv zur Unterstützung aufgerufen. bild-Leser rebellieren wegen Widersprüchen zu anderen Medien gegen die Zeitung.[73] Kommentare im bild-Forum eher 75:25 gegen Guttenberg[74]
  • 23.02.2011: Guttenberg drohen möglicherweise Juristische Konsequenzen.[75]
  • 23.02.2011: Die Uni Bayreuth entzieht Karl-Theodor Guttenberg den Doktorgrad.[76][77][78]
  • 23.02.2011: Guttenberg verteidigt sich im Bundestag. Rücktrittsforderungen der Opposition.[79][80][81][82][83]
  • 21.02.2011: Guttenberg verzichtet dauerhaft auf seinen Titel.[84][85]
  • 21.02.2011: Angela Merkel würde Guttenberg auch als Minister behalten, wenn sich die Dissertation als Plagiat herausstellen sollte.[86]
  • 20.02.2011: Guttenberg erwägte eventuell seinen Rücktritt und wurde von Horst Seehofer ermuntert weiterzumachen.[87]
  • 18.02.2011: Guttenberg entschuldigt sich ansatzweise bei denen, die sich übergangen fühlen könnten. Er räumte Fehler ein. Er weist den Plagiatsvorwurf scharf zurück. Jedoch verzichtet er bis zum Ergebnis der Prüfung der Vorwürfe vorübergehend auf seinen Doktortitel.[88][89] Er hält die Pressekonferenz nicht im üblichen Rahmen im Pressehaus, sondern vor einigen wenigen ausgewählten Journalisten. Dies wurde ihm sehr übel genommen.[90] [91]
    • Kommentar vom Spiegel: "Ärger mit Journalisten Guttenberg misslingt der Befreiungsschlag"[92]
    • Kommentar vom Focus: "Plagiat-Affäre Jetzt wäre Demut angesagt"[93]

5 (Mögliche) Konsequenzen

Anmerkung: Da der Fall noch nicht abgeschlossen ist, sind die zu erwartenden Konsequenzen Spekulationen.

5.1 Im Rahmen des Titels

  • Guttenberg hat seinen Doktortitel verloren - er wurde ihm von der Universität aberkannt.[94]

5.2 Als Minister

  • Aufgrund zunehmenden Drucks von verschiedenen Seiten, tritt Guttenberg am 1. März 2011 als Minister und Bundestagsabgeordnete zurück. Seine Begründung ist, das Image eines integeren Politikers aufrechtzuerhalten und seine Soldaten zu schützen.

5.3 Urheberrechtliche Probleme

  • Die nicht korrekt zitierten Passagen stellen zudem Urheberverletzungen dar. Einige Autoren wie Barbara Zehnpfennig haben schon angekündigt, keine rechtlichen Schritte zu planen.
  • Es wird vermutet, dass die Universität Vorsatz feststellt. Dann wird vermutlich die Staatsanwaltschaft von einem allgemeinen Interesse ausgehen.

6 Reaktionen im Web

6.1 Twitter laut Spiegel [95]

  • doc_snyder: "Eine Doktorarbeit darf kein rechtsfreier Raum sein!"
  • bastiankbx: "der Verteidigungsminister hat also seine Desertion geschrieben"
  • inselblogcom: "Ich mache es jetzt auch immer wie Guttenberg. Sobald ich zu Hause Stress habe, hau ich ab nach Afghanistan."
  • Hollarius: "Man sollte wissen, wo man seine Anführungszeichen zu setzen hat, Herr "Dr." zu Guttenberg!"
  • peterglaser: "Dr. zu Guttenberg in Fußnöten"
  • Berlin2011: Guttenberg moderiert am Samstagabend künftig ARD-Show "Verstehen Sie Spaß"

7 Forderungen

7.1 Rücktrittsforderungen

  • Am 17.02.2011 meinte Ulrich Deppendorf in seinem Kommentar in den Tagesthemen, wenn Guttenberg es nicht schafft die Vorwürfe auszuräumen, dass er eine Belastung für die Regierung wäre. Dann gäbe es nur eine Möglichkeit: Den Rücktritt.

7.2 Durchhalteparolen

  • Teile der CSU halten das ganze für eine Kampagne der Opposition.
  • Teile der Boulevardzeitung bild versuchen den Sachverhalt auch zu relativieren.

8 Links und Quellen

8.1 Siehe auch

8.2 Weblinks

8.3 Einzelnachweise

  1. Plagiatsvorwurf gegen Verteidigungsminister Guttenberg soll bei Doktorarbeit abgeschrieben haben, sz 16.02.2011, 06:00
  2. GuttenPlag Wiki - Wiki mit gefundenen nicht zitierten Stellen
  3. Plagiatsvorwurf Guttenberg soll auch in Einleitung abgeschrieben haben - sz, 16.02.2011, 19:28
  4. Guttenberg-Dissertation Anfang bei F.A.Z. abgeschrieben - FAZ, 16. Januar 2011
  5. Doktorarbeit Guttenberg weist Plagiatsvorwurf zurück - bild, 16.02.2011 - 10:13
  6. Großer Zapfenstreich für Guttenberg - focus.de
  7. Pro-Guttenberg-Demo Hamburg, Gänsemarkt, 5. März 2011 - youtube.com
  8. Kaum Interesse an Guttenberg-Demo - ndr.de
  9. Minister-Rücktritt Merkel attackiert Guttenbergs Gegner - Spiegel, 1. März 2011
  10. Guttenberg-Rücktritt Seehofers Trauerrede - Focus, 01.03.2011, 17:32
  11. Rücktritt Guttenberg überrumpelte Merkel - Focus, 01.03.2011, 16:22
  12. Verteidigung Dokumentation: Merkel-Erklärung - Focus, 01.03.2011, 16:51
  13. Rücktritt von Guttenberg Nachbeben in der Union
  14. Presseschau zum Guttenberg-Rücktritt "Wahnsystem und Allmachtsfantasien" - Spiegel, 1. März 2011
  15. KTG-Abgang Gutt so! - Spiegel, 1. März 2011
  16. BILD.de Zwischenruf Guttenberg weg – eine tiefe Zäsur
  17. Dokumentation Guttenbergs Kehrtwende - 01.03.2011, 11:40
  18. Guttenberg: Der Rücktritt Der Tag, an dem der Minister aufgab - SZ, 1. März 2011
  19. Minutenprotokoll So lief Guttenbergs Rücktritt - Spiegel, 1. März 2011
  20. Guttenberg-Rücktritt: Pressestimmen "Der letzte Ausweg eines in die Ecke Gedrängten" - SZ, 01.03.2011, 16:51
  21. Verteidigung Geteiltes Echo auf Guttenberg-Rücktritt - Focus, 01.03.2011, 17:03
  22. Boulevard unterliegt Internet Bild nimmt Guttenberg-Rücktritt an - Tagesspiegel, 01.03.2011 17:24
  23. Affäre Guttenberg Netz besiegt Minister - Spiegel, 1. März 2011
  24. Der Sieg des Internet und der bürgerlichen Werte - Welt, 1. März 2011
  25. Rücktritt Guttenberg will auch Bundestagsmandat abgeben - Spiegel, 1. März 2011
  26. Plagiatsaffäre Guttenberg gibt auch Bundestagsmandat ab - Focus, 1. März 2011
  27. Wahlkampf-Auftritt in Baden-Württemberg: Merkel wirft Guttenberg-Gegnern Scheinheiligkeit vor - Stern, 1. März 2011
  28. Guttenberg Rücktrittskommentar - zeit.de
  29. Wortlaut der Rücktrittserklärung stern.de 1. März 2011
  30. Guttenberg-Rücktritt Die eigene Messlatte gerissen - Focus, 01.03.2011, 13:12
  31. Rücktritt Guttenberg geht den „schmerzlichsten Schritt“ seines Lebens - Focus, 1. März 2011
  32. Guttenberg Rücktritt Mein Herz so schwer
  33. Plagiatsaffäre Guttenberg tritt zurück
  34. Plagiatsaffäre Merkels Zwei-Guttenberg-Strategie scheitert - FTD, 28. Februar 2011
  35. - Wissenschaftler gegen Guttenberg "An einem Rücktritt führt kein Weg vorbei" - SZ, 28.02.2011, 18:50
  36. Peter Häberle zu Plagiatsaffäre Doktorvater revidiert Urteil über Guttenberg - SZ, 28.02.2011, 17:12
  37. Guttenbergs Plagiatsaffäre Doktorvater wendet sich vom Freiherrn ab
  38. Plagiatsaffäre Biedenkopf legt Guttenberg Rücktritt nahe - Focus, 28.02.2011, 23:03
  39. Guttenberg-Affäre Plagiatsaffäre wird zu Merkels Problem - Focus, 28.02.2011, 17:54
  40. Guttenberg wird zum "Problembär" - Schweimagazin, 17/02/2011 19:32:00
  41. Affäre GuttenbergSchavan schämt sich „nicht nur heimlich“ - Focus, 28. Februar 2011
  42. Plagiatsaffäre - Bayreuther Professor rechnet mit Guttenberg ab - Spiegel, 27. Februar 2011
  43. Kritik aus eigenen Reihen Koalitionäre rütteln an Guttenberg - FTD, 27.02.2011, 23:57
  44. Guttenberg : Guttenberg verliert Rückhalt in der Union - Der Westen, 27. Februar 2011
  45. Plagiatsaffäre - Dummheit darf nicht siegen - FTD, 27.02.2011, 19:37
  46. Plagiatsfall : Druck auf Merkel in der Guttenberg-Affäre steigt - 27. Februar 2011
  47. [http://www.welt.de/politik/deutschland/article12658198/Forscher-werfen-Merkel-Verhoehnung-vor.html Guttenberg-Skandal Forscher werfen Merkel "Verhöhnung" vor] - Welt, 27.02.2011
  48. Falter hält dauerhaften Amts-Verbleib zu Guttenbergs für unwahrscheinlich - Saarbrücker Zeitung, 28.02.2011, 08:01
  49. Wie steht Guttenberg seine schwerste Schlacht durch? - bild, 27.02.2011
  50. [csuccess=true#feedback Idioten und Arme an die Front 24. Februar 2011
  51. Liebe Guttenberg-Groupies - Twitgeridoo 25. Februar 2011
  52. Die Stimmung dreht sich - Die politische Meinung, 26. Februar 2011
  53. Plagiatsaffäre Hunderte demonstrieren in Berlin gegen Guttenberg - 26.02.2011 15:19
  54. “#Guttbye – Zeig dem Lügenbaron den Schuh!” KEINE Demo für das Urheberrecht! - Netzpolitik, 26. Februar 2011
  55. Aktion ein Schuh für Guttenberg
  56. Bild dir deine Meinung
  57. Offener Brief an Merkel
  58. Plagiatsaffäre Doktoranden greifen Guttenberg an - 26. Februar 2011
  59. Plagiatsaffäre Guttenberg verhöhnt das Leistungsprinzip - Zeit, 21. Februar 2011
  60. Plagiatsaffäre CDU-Ministerpräsident zweifelt an Guttenberg - Siegel, 26. Februar 2011
  61. Nach Plagiats-Affäre Böhmer hält Guttenberg-Rücktritt für möglich - Tagesspiegel, 26.02.2011 13:27
  62. Affäre um abgekupferte Dissertation: 35-Jähriger als Verbandsvorsteher abgewählt Göttingen: Erst Doktor-Titel weg, nun auch der Job - HNA, 26. Mai 2010
  63. Guttenbergs Doktortitel Geklaut – oder auch gekauft? - Zeit, 26. Februar 2011
  64. Plagiatsaffäre "Wir sind einem Betrüger aufgesessen" - br-online, 26. Februar 2011
  65. Uni Bayreuth Professor nennt Guttenberg Betrüger
  66. Verteidigung Regierung schließt Reihen hinter Guttenberg - Focus, 25. Februar 2011
  67. Plagiats-Affäre Guttenberg weiter in der Kritik - SZ, 24. Februar 2011
  68. Aussetzung der Wehrpflicht Bundeswehr plant Werbekampagne bei "Bild" - FTD 24. Februar 2011
  69. Bundeswehrverband Guttenberg-Debatte schadet der Truppe - Focus, 24. Februar 2011
  70. Copygate-Affäre Guttenberg setzte auf CSU-nahen Zweitgutachter - FTD, 24. Februar 2011
  71. Plagiatsaffäre: Guttenberg soll Uni Bayreuth hohen Geldbetrag gespendet haben - shortnews, 24.02.11 16:38
  72. Guttenberg ließ sich Verwendung von Gutachten nicht genehmigen - Tagesspiegel, 24.02.2011
  73. Umfragen Bild.de-Leser revoltieren gegen Guttenberg
  74. Was sagen Sie zu den Plagiatsvorwürfen gegen Guttenberg?
  75. Guttenberg drohen womöglich auch juristische Konsequenzen. - FR, 23. Februar 2011
  76. Guttenbergs Plagiatsaffäre Doktor adé - Spiegel, 23. Februar 2011
  77. Plagiats-Affäre Uni Bayreuth entzieht Guttenberg den Doktortitel - Spiegel, 23. Februar 2011
  78. Bayreuth Uni erkennt Guttenberg Doktortitel ab - Focus, Mittwoch 23.02.2011, 19:38
  79. Fragestunde im Bundestag Guttenberg und die Quadratur des Kreises - SZ, 23.02.2011, 18:20
  80. Guttenberg im Bundestag „Ich war offensichtlich überlastet“ - FAZ, 23. Februar 2011
  81. Liveticker aus dem Bundestag Opposition spricht von Lüge, Regierungsseite verteidigt Guttenberg - Spiegel, 23. Februar 2011
  82. Liveticker aus dem Bundestag Linke erinnert Merkel an ihre moralischen Maßstäbe - Spiegel, 23. Februar 2011
  83. Guttenberg - Hochmut und Überforderung - Focus, 23.02.2011, 17:13
  84. Plagiatsvorwürfe gegen Guttenberg "Blödsinn, den ich geschrieben habe" - SZ, 21.02.2011, 20:38
  85. Plagiatsaffäre Guttenberg verzichtet offenbar dauerhaft auf „Dr.“ - Focus, 21. Februar 2011
  86. Hamburg, Guttenberg, Hartz IV Merkel gibt sich auf - SZ, 21.02.2011, 17:42
  87. Plagiatsaffäre Guttenberg erwägt offenbar Rücktritt - SZ, 20. Februar 2011
  88. Plagiatsvorwürfe Guttenberg verzichtet vorerst auf Doktortitel - Spiegel, 18. Februar 2011
  89. Plagiatsvorwürfe Guttenberg verzichtet vorübergehend auf Doktortitel - Focus, 18. Februar 2011
  90. Pressekonferenz Wie Guttenberg die Journalisten vorführte - Focus, Freitag 18.02.2011, 14:50
  91. Guttenbergs Erklärung im Wortlaut - welt, 18.02.2011
  92. Ärger mit Journalisten Guttenberg misslingt der Befreiungsschlag - Spiegel, 18. Februar 2011
  93. Plagiat-Affäre Jetzt wäre Demut angesagt - Focus, 18. Februar 2011
  94. Universität kassiert Guttenbergs Doktortitel - zeit.de
  95. Debatte im Internet Plagiatjäger stürzen sich auf Guttenberg - Spiegel.de, 17. Februar 2011

8.4 Quellen

9 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Guttenbergs Dissertation) vermutlich nicht.